Eröffnet Ende November „Wir lieben Technik Bodewitz“: Jürgen Müller.
Eröffnet Ende November „Wir lieben Technik Bodewitz“: Jürgen Müller.
Story

Jetzt ein Brömmelhaupt-Leuchtturm: Jürgen Müller (Radio Bodewitz) liebt Technik

Premiere war vor eineinhalb Jahren: Mit „Wir lieben Technik“ wurde der Frechener Großhändler Brömmelhaupt im Frühsommer 2019 erstmals selber zum Systemgeber. „Wir glauben an die Renaissance des beratungsstarken und regional erfolgreichen Fachhandels. Nur mit Nähe, Persönlichkeit, Beratungsqualität und Service kann der Fachhandel bestehen“, so Brömmelhaupt-Geschäftsführer Robert Drosdek im Gespräch mit infoboard.de anlässlich des diesjährigen Fachhandelsforum, das, Corona bedingt, über drei Wochen gestreckt wurde und morgen zu Ende geht.

Erläuterten die Marschroute von Brömmelhaupt für infoboard.de (v.l.): Christian Stiller, Robert Drosdek und Jochen Ernst.
Erläuterten die Marschroute von Brömmelhaupt für infoboard.de (v.l.): Christian Stiller, Robert Drosdek und Jochen Ernst.

Drosdek ist sich sicher: In einem sich immer mehr zersplitternden Handelsumfeld suchen Kunden einen vertrauensvollen Partner. „Eine starke Marke bietet Sicherheit und beeinflusst die Kaufentscheidung positiv. Wir bieten Händlern ein modernes, zeitgemäßes und serviceorientiertes Fachhandelskonzept für markenstarke Sortimente mit hoher Kundenakzeptanz.“

Den Worten sind längst Taten gefolgt: Mit Dominik Wassong als Leiter von „Wir lieben Technik“ und dem Ex-AO.de-Mann Christian Stiller als Produktmanager für Weiße Ware hat Brömmelhaupt zuletzt in Manpower investiert, deren Expertise sich u.a. in einer neuen Sortimentstiefe auch bei Weißer Ware (und hier insbesondere Elektrokleingeräte) manifestiert. Zudem wurde ein Merchandising für einen möglichst einheitlichen „Wir lieben Technik“-Auftritt – von der Berufskleidung über Kugelschreiber bis hin zur Beschriftung der PKW-Flotte – initiiert.

Ziel für 2021: 50-mal „Wir lieben Technik“

Das spricht sich unter Händlerkollegen herum. Startete man im Frühsommer 2019 zunächst in Köln und um Köln herum, wird zum Jahreswechsel der erste Regiebetrieb im Ruhrgebiet (Dortmund-Marten) aufgemacht. Elf Händler (sechs Regie-, fünf Partnerbetriebe) haben bislang auf das Erfolgskonzept „Wir lieben Technik“ umgeflaggt, mindestens 14 sollen es bis zum Jahresende werden. Für das Jahr 2021 kalkuliert man bei Brömmelhaupt mit 50 „Wir lieben Technik“-Fachgeschäften, sowohl inhabergeführt als auch als Regiebetrieb.

Ende November bekommt „Wir lieben Technik“ mit Radio Bodewitz aus Grevenbroich prominenten Zuwachs: Jürgen Müller darf man getrost als einen der Leuchtturm-Händler der Branche bezeichnen. Nicht nur in Grevenbroich, eine Auto-Viertelstunde westlich von Düsseldorf, sind Gerlinde und Jürgen Müller mit ihrem rund 330 Quadratmeter großen Geschäft eine Institution, die seit 1988 für gut drei Jahrzehnte unter der Flagge von EP: segelte.

„Nur mit Nähe, Persönlichkeit, Beratungsqualität und Service kann der Fachhandel bestehen“, Brömmelhaupt-Geschäftsführer Robert Drosdek.
„Nur mit Nähe, Persönlichkeit, Beratungsqualität und Service kann der Fachhandel bestehen“, Brömmelhaupt-Geschäftsführer Robert Drosdek.

Doch Handel ist Wandel, das gilt auch für die Zugehörigkeit zu Verbundgruppen. Jürgen Müller zu infoboard.de: „Wir lieben Technik ist jung, dynamisch und zieht genau die richtigen Register, um den Fachhandel für eine erfolgreiche Zukunft aufzustellen. Als mittelständisches Unternehmen brauchen wir einen zuverlässigen Partner, der uns unterstützt und die richtigen Impulse setzt.“ Bereits während der vergangenen Corona-Monate habe man die Vorzüge von „Wir lieben Technik“ und Brömmelhaupt deutlich gespürt. Müller: „Meine Frau und ich sowie unser gesamtes Team fühlen sich bei Brömmelhaupt bereits als wertgeschätzter Bestandteil der Familie!“

Für Brömmelhaupt-Geschäftsführer Robert Drosdek ist der prominente Neuzugang ein Beweis für die Zugkraft wie die Stimmigkeit des „Wir lieben Technik“-Konzeptes: „Unser Geschäftskonzept wächst stetig und findet immer mehr Zuspruch – auch bei branchenbekannten Fachhandelsgrößen.“ Der Neuzugang „Wir lieben Technik Bodewitz“ sei ein weiterer Beweis dafür, dass man das Potenzial von „Wir lieben Technik“ richtig eingeschätzt habe und dass dieses auch von erfolgreichen Fachhändlern wie Jürgen Müller erkannt werde. „Mit einem weiteren starken Händlerkollegen in der „Wir lieben Technik“-Familie freuen wir uns auf das, was wir gemeinsam noch vorhaben. Und das ist eine Menge!“

Im Branchendialog (v.l.): Dominik Wassong („Wir lieben Technik“) und Michael Strempel (Vertriebsleiter Brömmelhaupt) mit infoboard.de-Chefredakteur Matthias M. Machan
Im Branchendialog (v.l.): Dominik Wassong („Wir lieben Technik“) und Michael Strempel (Vertriebsleiter Brömmelhaupt) mit infoboard.de-Chefredakteur Matthias M. Machan

Entschleunigt: Das Fachhandelsforum

Ganz aktuell bot Brömmelhaupt seinen Händlern mit dem neuen Format des Fachhandelsforums in diesem Jahr die Möglichkeit, in einer sehr entschleunigten und persönlichen Atmosphäre zusammenzukommen und den gemeinsamen Austausch mit Herstellern, Ansprechpartnern aus dem Hause Brömmelhaupt und Händler-Kollegen zu suchen.

Im frisch renovierten Loft der Zentrale in Frechen wurden die wichtigsten Neuheiten aus den Bereichen Haushaltsgeräte (auffallend viele Elektrokleingeräte) und Unterhaltungselektronik in Szene gesetzt. Brömmelhaupt selbst informiert über die Fachhandelskonzepte „esperto“ und „Wir lieben Technik“ sowie das umfangreiche Dienstleistungsangebot.

Doch anders als bei einer normalen Messe standen nicht nur ausgestellte Produkte im Vordergrund, sondern vor allem das Wir-Gefühl. Drosdek: „Wir sind ein von allen Seiten geschätzter, verlässlicher Partner. Ob als Ideen- und Konzeptgeber für ‚Wir lieben Technik‘ oder für das Kaffee-Genussformat ‚esperto‘, wir wollen den Fachhandel stärken, ihn vor Ort am Leben halten, damit er Geld verdient – und damit es auch uns als ‚last man standing‘ des inhabergeführten Großhändlers gut geht.“

Durch die Corona-Krise jedenfalls ist Brömmelhaupt bislang gut gekommen. Drosdek: „Wir profitieren, sind mit zweistelligen Zuwachsraten unterwegs, was auch auf unsere Agilität zurückzuführen ist.“ Sichtbarstes Zeichen für die überall (Sortiment, Produktmanager, Konzepte) greifbare Aufbruchsstimmung: Einen Steinwurf von der Zentrale entfernt entsteht zurzeit ein neues, imposantes Logistikzentrum.

Das könnte Sie auch interessieren!

AO-Gründer John Roberts: „Dies ist wirklich unsere Zeit“

infoboard.de

MediaMarkt und Saturn: Mitarbeiter-Smarthphones für beste Beratung

infoboard.de

AO: 2.000.000 Geräte in Deutschland verkauft

infoboard.de

EP:Dealweek: ElectronicPartner startet in den Jahresendspurt

infoboard.de

Brömmelhaupt Fachhandelsforum: gelungene Premiere

infoboard.de

BVT: Praxishilfen für neues Energielabel

infoboard.de

Alles wächst! Cocooning treibt Technik-Absatz

Matthias M. Machan

Top 10 Technik 2020: Echte Alltagshelden fürs Fest

infoboard.de

Galaxus: Michael Stolle neuer COO

infoboard.de