Markt & Branche

Grundig: Bedürfnisse der Kunden klar im Mittelpunkt

Nachdem Grundig vergangenes Jahr auf der Küchenmeile A30 eine neue Einbauserie vorgestellt hat, legt man jetzt nach: Mit der neuen Kühl-Gefrierkombination GKNI6950FHN bedient die Marke ab sofort neue Maßanforderungen und setzt dabei weiter auf den Dreiklang aus Qualität, Design und Nachhaltigkeit.


Mit der neuen Kühl-Gefrierkombination GKNI6950FHN komplettierte Grundig zur diesjährigen Küchenmeile A30 sein Einbau-Sortiment für die gesamte Küche. Mit neuen Einbaumaßen und größerem Volumen werden dabei die Bedürfnisse der Kunden klar in den Mittelpunkt gestellt. Dank innovativer Technologien gegen Lebensmittelverschwendung ist der Neuzugang eine sehr gute Wahl für die moderne Küche von heute.

Mit der Kühl-Gefrierkombination GKNI6950FHN bedient Grundig neue Maßanforderungen und setzt dabei auf den Dreiklang aus Qualität, Design und Nachhaltigkeit.
Mit der Kühl-Gefrierkombination GKNI6950FHN bedient Grundig neue Maßanforderungen und setzt dabei auf den Dreiklang aus Qualität, Design und Nachhaltigkeit.

Besonders leise und mehr Platz

Mit der neuen Kühl-Gefrierkombination GKNI6950FHN bietet Grundig eine Einbaulösung in den Maßen 70 cm Breite und 194 cm Höhe. Damit erfüllt Grundig den Wunsch seiner Kunden nach größeren Volumina im Kühl- und Gefrierbereich. Das Besondere: Trotz des Platzzuwachses auf insgesamt 405 Liter zeichnet sich das neue Modell durch hervorragende Geräuschwerte aus: Dank des effizienteren Kompressors und des neuen Lüfters liegt der Geräuschpegel bei flüsterleisen 35 dbA.

Optisch überzeugt das Gerät mit seinem modernen Produktdesign, und wird somit allen Ansprüchen des gehobenen Geschmacks gerecht. „Grundig steht auch im Einbausegment für Innovationskraft und Qualität. Unser Design-Update mit hochwertigen Materialien und einer eleganten Linienführung spiegelt das auch optisch wider, sodass sich unsere Geräte perfekt in jede moderne Küche einfügen“, so Peter Herzberger, Head of Sales Kitchen/Furniture bei Beko Grundig Deutschland.

Mit der Einführung der neuen Kühl-/Gefrierkombination zahlt Grundig nicht nur auf das Bedürfnis nach besonderen Abmessungen ein. Auch der Wunsch nach mehr Nachhaltigkeit zuhause steht bei dem Produkt im Vordergrund: Das Modell GKNI6950FHN hilft, Lebensmittelverschwendung zu reduzieren – zum Beispiel mit der Technologie AeroFresh, die Temperaturschwankungen im Inneren des Kühlschranks reduziert. Zusätzlich strömt dank FullFresh+ kühle Luft ins Gemüsefach und garantiert dort eine konstante Temperatur bei niedriger Luftfeuchtigkeit.

So wird die Feuchtigkeit von Obst und Gemüse reduziert, wodurch die Lebensmittel bis zu dreimal länger frisch bleiben. „Nachhaltigkeit ist bei Grundig seit vielen Jahren fester Bestandteil der Strategie. Unsere Technologien im Segment Kühlen sind unser Beitrag gegen Lebensmittelverschwendung und ein weiterer Schritt für eine nachhaltige Zukunft“, so Jens Grubert, Marketingchef Beko Grundig Deutschland im Gespräch mit infoboard.de im stylischen Showroom auf Gut Böckel. Das Thema Nachhaltigkeit sei für Beko Grundig mehr als nur ein Geschäftsmodell. „Das ist für uns eine Kultur, die viel breiter aufgestellt ist als der Blick auf die Energieeffizienz.“

Auf dem Weg in eine Zukunft ohne „Öko-Angst“:

Auch bei anderen Elektrogroßgeräten setzt Grundig auf nachhaltige Technologien und Materialien: Bereits heute lässt sich mit Grundig die ganze Küche und auch Waschküche nachhaltig ausstatten. Das ressourcenschonende Produktsortiment reicht von Backöfen mit zwölf Bauteilen aus recycelten Fischernetzen, über Kühlschrankelemente aus Bio-Plastik, Trommelgehäuse von Waschmaschinen und Waschtrocknern aus recycelten PET-Flaschen bis hin zur weltweit ersten Waschmaschine mit integriertem Mikroplastik-Filter.

Dazu passt die neue Markenkampagne. „Wir wollen die Marke Grundig mit unserer neuen Kampagne ‚Eine Zukunft ohne Öko-Angst‘ als Synonym für ein nachhaltiges Zuhause etablieren. Unser Ziel ist es, Konsumenten die Angst vor Fehlern in Sachen nachhaltiger Gestaltung des Alltags nehmen und sie auch zu kleinen Änderungen ermutigen. Egal, ob es um kleine oder große Hausgeräte geht.“

Der B5RCNE366HXB von Beko überzeugt durch die Verknüpfung aus elegantem und modernem Look. Zudem bleiben die Lebensmittel länger frisch.
Der B5RCNE366HXB von Beko überzeugt durch die Verknüpfung aus elegantem und modernem Look. Zudem bleiben die Lebensmittel länger frisch.

Beko erweitert Einbauserie

Ein gesünderes Leben ermöglichen mit Produkten, die innovative Spitzentechnologien bieten und bezahlbar sind – das ist das Ziel von Beko. Zur Küchenmeile 2022 stellte Beko neue Geräte aus den Bereichen Kühlen und Backen/Kochen vor.

Im Rahmen der Küchenmeile A30 auf Gut Böckel präsentierte Beko u.a. vier neue freistehende Kühl- und Gefrierkombinationen, die alle über Spitzentechnologien für langanhaltend frische Lebensmittel sowie besondere Vitaminschutz-Features verfügen. Die Modelle unterscheiden sich lediglich in ihren Maßen, sodass für jeden Platzbedarf das passende Gerät zur Hand ist.

Bei allen neuen Kühl- und Gefrierkombinationen setzt Beko auf das Element Luft, um die Lebensmittel länger frisch zu halten: Bei der AeroFlow-Technologie wird die Kaltluft sanft und gleichmäßig verteilt, sodass sie nicht direkt auf die Lebensmittel geleitet wird und es keine Temperaturunterschiede zwischen den einzelnen Zonen gibt. Diese Temperaturregulierung verhindert das schnelle Austrocknen von Lebensmitteln. Ein weiteres Plus: Die Nährstoffe bleiben länger erhalten.

Garraumteilung: Zwei Backöfen in einem

Ein weiteres Highlight ist die Split&Cook-Technologie. Mit dieser lässt sich der Garraum des Backofens halbieren: Auf zwei Ebenen können mit jeweils separaten Ventilatoren, Timern und Temperaturreglern zwei verschiedene Mahlzeiten gleichzeitig zubereitet werden, ohne dass sich die Aromen vermischen. Das ist nicht nur praktisch, sondern spart auch Energie, wenn nur der halbe Garraum aufgeheizt werden muss. Die Temperatur zwischen beiden Garräumen kann sich dabei um bis zu 80°C unterscheiden.

Mit seinen auf Gut Böckel präsentierten Neuheiten rundete Beko das 2021 neu eingeführte Produktportfolio Im Einbausegment ab. „Mit Beko haben wir den Anspruch, bezahlbare Qualitätsprodukte mit effizienten, ressourcenschonenden Technologien in alle Küchen zu bringen. In diesem Sinne haben wir das vergangene Jahr genutzt, um unsere vierstufige Einbauserie weiter zu komplettieren. Damit gelingt es uns, weitere Einbaugeräte für die unterschiedlichsten Ansprüche an die moderne Küche anbieten zu können“, sagt Peter Herzberger, Head of Sales Kitchen/Furniture bei der Beko Grundig Deutschland GmbH.

Die Einbaugeräte der neuen Reihe sehen nicht nur elegant und modern aus, sondern sind zudem mit einer benutzerfreundlichen Bedienoberfläche, praktischen Features und innovativen Spitzentechnologien ausgestattet. Damit sorgen sie für ein einheitliches Erscheinungsbild in der Küche. Das integrative und charakteristische Design besticht durch geometrische Formen, klare Linien und ein neues Beleuchtungskonzept. Klar definierte, intuitive Steuerungselemente erleichtern die Benutzerführung.

Das könnte Sie auch interessieren!

Neue Küchen- und Wohnmesse: swiss interior expo 2024

infoboard.de

IFA bleibt in Berlin und schlägt neues Kapitel auf

infoboard.de

Ambiente: Die Zukunft des Handels ist Wissen

infoboard.de

Vormerken: Am Samstag ist „Tag der Küche“

infoboard.de

EK Messetermine 2023

infoboard.de

Beko: Frische-Kick fürs Weihnachtsmenü

infoboard.de

Ambiente: Den Geschäftserfolg steigern

infoboard.de

Brömmelhaupt Hausmesse: Technik. Talk. Informationen.

Matthias M. Machan

ProBusiness: „Endlich wieder echtes Messe-Feeling“

infoboard.de