Samsung Bespoke AI - AInfach energieeffizient
Story

Ambiente-Showtime ab
3. Februar: Die Konsumgüterwelt ist zurück in Frankfurt

Die Ambiente in Frankfurt vereint ab übermorgen (3. bis 7. Februar 2023) mit über 1.770 Dining-Ausstellern auf elf Hallenebenen die Trends von morgen und ist global die unerreichte Nr. 1 für alles, was die Liebe für den gedeckten Tisch zelebriert und die Küchen von morgen erobert. Die Fachbesucher müssen umdenken: Die elektrisierenden Neuheiten der Kleingeräte gibt es ab sofort schwerpunktmäßig in Halle 8 (sowie in Halle 9).


It’s showtime! Alles neu nach der Corona-Pause zum Re-Start der Messe Ambiente ab übermorgen in Frankfurt. So finden erstmals gleich drei internationale Leitmessen parallel auf dem Frankfurter Messegelände statt, präsentieren dem Handel damit die gesamte Konsumgüterwelt unter einem Dach: Ambiente, Christmasworld und Creativeworld. Durch diese Konzentration wird Frankfurt zum Treffpunkt für alle Handelsformen. 4.561 Austeller belegen auf 352.950 Bruttoquadratmetern das gesamte Messegelände. Teilnehmer aus mehr als 160 Nationen freuen sich auf die aktuellen Innovationen und neuesten Trends.

Mit einer neuen Hallenbelegung sollen die Kernsegmente gestärkt und Zukunftsfelder erschlossen werden. Grafik: Messe Frankfurt
Mit einer neuen Hallenbelegung sollen die Kernsegmente gestärkt und Zukunftsfelder erschlossen werden. Grafik: Messe Frankfurt

„Nach zwei Jahren Pandemie und vor dem Hintergrund eines laufenden Krieges in der Ukraine sind die wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen weiterhin äußerst herausfordernd – steigende Inflation und Energiekosten drücken auf die Konsumlaune. Dem stehen aber die guten Nachrichten aus den einzelnen Konsumgütermessen gegenüber. Das Frankfurter Messegelände ist bis unters Dach ausgebucht und bietet Trends, Innovationen und neue Produktideen für den Handel aus der ganzen Welt“, so Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt.

Die (kleinen) Hausgeräte sind dabei einmal mehr der Hecht im Karpfenteich, da sie mit ihren elektrisierenden Neuheiten die große Küche erst möglich machen. Und: Nirgendwo sonst werden die kleinen, praktischen Küchenhelfer als echte Stars so emotional und genüsslich in Szene gesetzt wie in Frankfurt.

Allerbeste Voraussetzungen …

Die Ambiente bietet dem Handel allerbeste Voraussetzungen für eine gezielte Arrondierung und Profilierung des Sortiments mit Elektrokleingeräten. „Sie eine Erlebnismesse voller Lifestyle und Emotionen für den Point of Sale“, weiß ProBusiness Vorsitzender Berthold Niehoff. Und: „Die Fachbesucher waren in den Messe-Jahren vor der Pandemie stets begeistert von den emotionalen Erlebniswelten, die ihnen in einem Lifestyle-orientierten Küchenumfeld mit hohem Genussfaktor präsentiert wurden.“

Von ProBusiness mit dabei sind in diesem Jahr die Marken Caso Design, Cloer, Fakir, Graef, Ritter, Rommelsbacher, Severin und Steba. Was alle acht Marken eint: Sie schwärmen von der Internationalität der Ambiente und davon, dass man hier mit dem GPK und Hausrat-Handel eine Klientel erreicht, die man bei anderen Messeformaten, mit Ausnahme der EK LIVE, so nicht antrifft. Apropos EK: Auch die Bielefelder zählen traditionsgemäß zu den Ausstellern am Main.

Niehoff kommt beinahe ins Schwärmen: „Die Ambiente bietet dem Handel allerbeste Voraussetzungen für eine gezielte Arrondierung und Profilierung des Sortiments mit Elektrokleingeräten. Sie ist eine Erlebnismesse voller Lifestyle und Emotionen für den Point of Sale. Unsere Mitglieder haben dafür jetzt genau die passenden Neuheiten und Frühjahrs-Ideen im Gepäck!“ Mehr noch: „Auf der Ambiente odert und vernetzt sich der (Einrichtungs-)Handel aus der ganzen Welt. Auf diese exzellente Plattform der Warenpräsentation gehört ProBusiness mit seinem Boulevard für Kleingeräte einfach hin.“

Keyvisual Ambiente Moving the future

Große Euphorie

Nachgefragt bei Thomas Kastl, Leiter Ambiente Dining: Mit welcher Stimmung gehen die Aussteller in die Ambiente 2023? „Wir spüren eine große Euphorie bei den Ausstellern, die bei der Ambiente 2023 dabei sein werden. Sie sind voller Vorfreude. Wir spüren aber natürlich auch die herausfordernden wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen.“

„Wir spüren eine große Euphorie bei den Ausstellern, die bei der Ambiente 2023 dabei sein werden. Sie sind voller Vorfreude“, Thomas Kastl, Leiter Ambiente Dining.
„Wir spüren eine große Euphorie bei den Ausstellern, die bei der Ambiente 2023 dabei sein werden. Sie sind voller Vorfreude“, Thomas Kastl, Leiter Ambiente Dining.

Und was werden Ihre Top-Highlights der Ambiente 2023? „In den Hallen 8 und 9 finden die Besucher alles rund um die Themen Küche und Haushalt – auf so engem Raum wird es das auf keiner anderen Messe geben. Dazu kommen die starken Synergien, die sich aus den dekorativen Angeboten des Living-Bereichs ergeben und natürlich die Überschneidungen zur Christmasworld und der saisonalen Dekoration. Da steckt eine Menge Potenzial für unsere Besucher drin.

Mit der neuen Hallenbelegung im Westgelände der Messe – die Elektrokleingeräte ziehen von der Halle 3 in die Halle 8 – verspricht die Ambiente ihren Besuchern noch effizientere Wege fürs Ordern. Das Trendthema Backen findet bei Kitchen, Accessories & Baking in den Hallen 9.0 und 9.1 seinen eigenen Platz.

Aussteller wie AdHoc, Fackelmann, Mepal oder Peugeot präsentieren hier ihre Neuheiten zu Produkten wie Backformen und -zubehör, Trinkflaschen, Bar-Equipment oder Küchentextilien. „Die Ambiente ist weiterhin der weltweit größte und wichtigste Hotspot für die Dining-Branche. Der persönliche Austausch ist nach wie vor entscheidend, um mit Zielgruppen in Kontakt zu treten“, weiß Thomas Kastl.

Der Dining-Bereich auf der Ambiente ist die große Bühne für alles, was Kochen und den Haushalt leichter und das Essen schöner macht.
Der Dining-Bereich auf der Ambiente ist die große Bühne für alles, was Kochen und den Haushalt leichter und das Essen schöner macht.

Echter Mehrwert & Wissensvorsprung

Produkte wie BBQ-Zubehör, Bestecke, Elektrokleingeräte, Messer, Pfannen oder Töpfe gibt es bei Cook & Cut in der Halle 8.0. Ankarsrum, Bugatti, Gastroback oder Victorinox zeigen neben den Ausstellern von ProBusiness, was in der Branche derzeit angesagt ist.

Auch das Rahmenprogramm ist eine Reise nach Frankfurt wert, vor allem die Expertenvorträge der Conzoom Solutions Academy. Renommierte Referenten geben an allen Messetagen Einblicke in essentielle Marktentwicklungen sowie aktuelle Trends und liefern nützliche Impulse und Tipps für die Praxis.

Die Messe Frankfurt hat ihre Konsumgüter-Leitmessen gebündelt.
Die Messe Frankfurt hat ihre Konsumgüter-Leitmessen gebündelt.

Ein vielfältiges Angebot gibt dem Handel exklusive und relevante Hilfestellung für die Herausforderungen des Heute und Anleitungen für den Point of Sale von Morgen. Damit möchten wir unseren Besuchern einen echten Mehrwert und Wissensvorsprung verschaffen“, so Julia Uherek, Bereichsleiterin Consumer Goods Fairs.


Alle Infos rund um Ihren Messebesuch auf der Ambiente in Frankfurt finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren!

HEPT 2024: Begeisterung bei allen Beteiligten

infoboard.de

Messe „spoga+gafa“ Mitte Juni: Die Personalisierung des BBQs

infoboard.de

Die IFA als ein Ort, der Menschen fasziniert und überrascht …

infoboard.de

HEPT 2024 atmet Premium-Spirit: Frische Ideen. Neue Motivation. Fachhandels-Wertschätzung.

Matthias M. Machan

Frisch gestrichen: IFA mit Rebranding zum 100. Geburtstag

infoboard.de

Das war’s! ProBusiness macht zum 31. Oktober 2024 dicht

Matthias M. Machan

Die IFA wird bunt (und jünger)

Matthias M. Machan

ElectronicPartner: „Das dicke Ende kommt noch!“

infoboard.de

Küppersbusch eröffnet eigenen Showroom in Mailand

infoboard.de