Schauplatz der „IFA 2020 Special Edition“ für die internationale Presse und den Handel: der CityCube Berlin am Südeingang der Messe.
Schauplatz der „IFA 2020 Special Edition“ für die internationale Presse und den Handel: der CityCube Berlin am Südeingang der Messe.
Corona Ticker

Das „IFA 2020 Special Edition“-Update I

„Persönlicher, vertrauensvoller Kontakt ist und bleibt eine wesentliche Basis für erfolgreiche Geschäftsabschlüsse”, so Dirk Koslowski, IFA Director der Messe Berlin. Um Industrie und Handel darin zu unterstützen werden im Rahmen der „IFA 2020 Special Edition“ (3. bis 5. September“) Treffpunkte für Gespräche in den Business, Retail & Meeting Lounges angeboten. Viele Fachhandelspartner haben hierfür ihr Besuchsinteresse in Berlin avisiert.

„Mit der IFA 2020 Special Edition möchten wir den Handel und die Industrie in ihren Vorbereitungen für das Jahresendgeschäft wieder bestmöglich unterstützen“, Dirk Koslowski, IFA Director der Messe Berlin. Fotos: Messe Berlin
„Mit der IFA 2020 Special Edition möchten wir den Handel und die Industrie in ihren Vorbereitungen für das Jahresendgeschäft wieder bestmöglich unterstützen“, Dirk Koslowski, IFA Director der Messe Berlin. Fotos: Messe Berlin

Auf ins Jahresendgeschäft

„Mit der IFA 2020 Special Edition möchten wir den Handel und die Industrie in ihren Vorbereitungen für das Jahresendgeschäft wieder bestmöglich unterstützen. Die IFA Business, Retail & Meeting Lounges sind die erste Chance sich wieder von Angesicht zu Angesicht zu treffen und Strategien mit den Handelspartnern abzustimmen”, so Koslowski weiter. Und: „Auch, wenn die Dimension und die Markenvielfalt dieses Lounge-Bereichs aufgrund aktueller Rahmenbedingungen zwangsläufig eine Limitierung erfahren, steht das persönliche Miteinander umso stärker im Vordergrund.“

Die IFA Business, Retail & Meeting Lounges versprechen ungestörte Meetings in entspannter Atmosphäre. Für diesen exklusiven Bereich mit Tageslichtambiente im City Cube Berlin sind ausschließlich vorregistrierte Fachbesucher zugelassen.

Über 200 Händler dabei

Neben mehr als 200 vorregistrierten Händlern und Distributoren aus Deutschland – unter ihnen Vertreter der EK/servicegroup, Euronics, expert, Electronic Partner, telering und Media-Saturn Deutschland – haben mehr als 250 internationale Händler aus über 50 Ländern ihr Interesse an einem Besuch bekundet. Unter den Ausstellungspartnern der IFA Business, Retail & Meeting Lounges sind aus dem Bereich Hausgeräte u.a.: Neato Robotics, LG und Grundig Intermedia sowie Beko Deutschland.

Über einen Virtual Market Place können Fachbesucher bereits jetzt einsehen, welche Aussteller vor Ort sind, Termine vereinbaren sowie Tickets für die IFA 2020 Special Edition erwerben. Kurz vor und während der Veranstaltung bietet die virtuelle Verlängerung der IFA, der IFA Xtended Space, zusätzliche Networking-Optionen.

Das könnte Sie auch interessieren!

Saubere Luft in Bremen – Förderprogramm in Bayern

infoboard.de (CW)

IHA Chicago mit B2B-Redaktionsplattform

infoboard.de (CW)

Live vor Ort mit Hygienekonzept: area30 und cube30

infoboard.de (CW)

Ambiente im Februar 2022: Neue Impulse für den Handel

infoboard.de (CW)

HDE-Szenario für 2021: 20% Plus im Online-Handel

infoboard.de

EU: Einzelhandel zeigte deutliches Wachstum

infoboard.de (CW)

Schutz im Klassenraum: Schule setzt auf Luftreiniger von Philips

infoboard.de (CW)

Im Minus: Nonfood-Handel sinkt in Europa

infoboard.de (CW)

Sicherheitsempfinden: Luftreiniger beliebter als Klimaanlage

infoboard.de (CW)