Samsung Banner Family Hub
„Zum Einkaufserlebnis gehört nun mal auch der Cappuccino im Café und das Essen im Bistro“, weiß Mario Ruder.
„Zum Einkaufserlebnis gehört nun mal auch der Cappuccino im Café und das Essen im Bistro“, weiß Mario Ruder.
Markt & Branche

„Wir profitieren von der Orientierung ins Private“

Der Corona bedingte Rückzug in die eigenen vier Wände führt dazu, dass die Menschen verstärkt Geld in die Hand nehmen, um u. a. ihre Küchen als häuslichen Mittelpunkt der Familie zu modernisieren oder zu erneuern. Für Mario Ruder, Inhaber der gleichnamigen Küchen und Hausgeräte GmbH (Berlin), Grund genug, im Pandemie-Jahr 2020 auch den letzten seiner aktuell vier Standorte in der Bundeshauptstadt konzeptionell neu auszurichten.

„Wir profitieren gerade von der verstärkten Orientierung ins Private, keine Frage. Und jetzt ist es an uns, diese Chancen zu nutzen“, erklärt Ruder. Unterstützt wird er dabei seit Jahren von der EK/servicegroup im Allgemeinen und dem EK Shopkonzept „electroplus küchenplus“ im Besonderen. Damit nutzt Mario Ruder eine Absatzkonzeption, die hierzulande bereits über 50-mal ausgerollt wurde.

Nachdem er die ersten drei Filialen im Raum Berlin bereits „aufgerüstet“ hat, geht seit dem 29. Oktober auch das Haus in Köpenick mit einer „electroplus küchenplus“-Lösung an den Markt. Nur vierzehn Tage zuvor hatte der Unternehmer den Startschuss zur jetzt vorletzten Neueröffnung gegeben: Im Ortsteil Lichtenberg verspricht der Ruder Küchen Express die „erste eigene Küche – geliefert in 10 Tagen“.

Küchen für jeden Anspruch und jedes Portemonnaie: Im Küchenbereich steht die Fachberatung ganz oben auf der Agenda.
Küchen für jeden Anspruch und jedes Portemonnaie: Im Küchenbereich steht die Fachberatung ganz oben auf der Agenda.

Markenqualität & Kundenorientierung

Doch zurück nach Köpenick. Im größten und grünsten Stadtteil, Schauplatz der Hochstapler-Geschichte vom „Hauptmann von Köpenick”, ist der 1995 gegründete Familienbetrieb Ruder seit 1997 in Sachen Küchen und Elektrogeräte ein Synonym für Markenqualität und Kundenorientierung, und ganz besonders auch für Design-Küchen inklusive professioneller Küchenplanung.

2003 übernahm Mario Ruder und unterzog 2020 das 400 Quadratmeter große Ladenlokal im „Forum Köpenick“ einem kompletten Relaunch. Die neue „electroplus küchenplus“-Ausrichtung zieht sich dabei als roter Faden durch die Präsentation der Sortimente, das Ladendesign und die Marketing-Aktivitäten drinnen und draußen, stationär und online. Über dem Strich steht in beiden Bereichen ein Einkaufserlebnis, das sich von den standardisierten Einkaufsprozessen des reinen Online-Handels und der großen Filialisten unterscheidet.

Kompletter „Relaunch“ in 2020: Das 400 Quadratmeter große Ladenlokal von „electroplus küchenplus Ruder“ im „Forum Köpenick“.
Kompletter „Relaunch“ in 2020: Das 400 Quadratmeter große Ladenlokal von „electroplus küchenplus Ruder“ im „Forum Köpenick“.

„Wir haben hier in den letzten Monaten so richtig Gas gegeben, und das Bielefelder Team hat uns dabei super unterstützt“, erzählt Ruder. Eine Aussage, über die sich Martin Wolf, Leiter Vertrieb/Marketing Elektro, Küche, Licht innerhalb der EK/servicegroup, sehr freut. Gemeinsam mit seiner Mannschaft hatte er in den Monaten des Umbaus bis hin zum Eröffnungstag mit den acht Köpenickern Ruder-Mitarbeitern (von insgesamt 45) dafür gesorgt, dass zur Wiedereröffnung am 29. Oktober alles perfekt vorbereitet war.

Willkommen im Forum Köpenick

Mit 40.000 Quadratmetern Verkaufsfläche und 140 Fachgeschäften und -märkten bietet das Einkaufszentrum im Herzen von Köpenick einen bunten Angebots-Mix aus Markenprodukten und Genuss. Der Anspruch: ein Einkaufsparadies mit Wohlfühlfaktor zu sein. Mittendrin auf zwei Etagen liegt der Ruder-Fachmarkt: das Küchenstudio im Untergeschoss, kombiniert mit einer großen Auswahl an Elektro-Großgeräten und -Kleingeräten sowie eine erweiterte Präsentation der neusten Messetrends im Obergeschoss.

In sämtlichen Ruder-Märkten, auch in Köln und Hamburg, über denen dann im Laufe des Jahres 2021 die „electroplus küchenplus“-Flaggen wehen werden, dreht sich alles um die Wünsche der Kunden. „Wir nehmen jedes Anliegen ernst und stehen unseren Kunden vor, während und nach dem Kauf mit Rat und Tat zur Seite – wie es sich für einen Fachhändler gehört“, bringt Mario Ruder die Firmenphilosophie auf den Punkt.

Als Experte für Elektro-Großgeräte der Top-Marken besetzt das Haus Ruder alle Themen rund um Reparatur, Austausch, Einbau und Montage. Darüber hinaus liefert das electroplus-Paket Finanzierungs- und Garantieangebote, während eine digitale Vorteilskarte attraktive Rabatte auf Geräte und Serviceleistungen sichert.

Als Experte für Elektro-Großgeräte der Top-Marken besetzt das Haus Ruder alle Themen rund um Reparatur, Austausch, Einbau und Montage.
Als Experte für Elektro-Großgeräte der Top-Marken besetzt das Haus Ruder alle Themen rund um Reparatur, Austausch, Einbau und Montage.

Im Küchenbereich steht die persönliche Fachberatung ganz oben auf der Agenda. Geklärt wird zuerst, welcher Küchentyp am besten zum Kunden passt. Nach der Planung der Wunschküche wird angeliefert und montiert. Die ebenso professionelle wie trendige Modernisierung der vorhandenen Küche ist dabei genauso Teil des Leistungsportfolios wie preiswerte Musterküchen und Aktionsangebote.

Online-Kompetenz und gewisse Extras

Neben den stationären Stärken verfügt Ruder über eine bemerkenswerte Online-Kompetenz. Die digitale Offensive der letzten Monate, die gerade während des Lockdowns im Frühjahr das Halten der Kundenkontakte ermöglichte und Absatzwege offenhielt, war auch in Köpenick erfolgreich. Der zentral in Bielefeld organisierte Auftritt in der Online-Welt und regional angesteuerte Google Ads-und Social-Media-Kampagnen garantieren Traffic auf der Homepage und letztlich im Geschäft. Zudem bietet die EK/servicegroup ihren electroplus-Händlern einen (virenfreien) Platz auf dem B2C-Online-Marktplatz www.electroplus-shop.de.

Der Lockdown-Light im November schreckt Ruder deshalb insgesamt auch eher indirekt. Was ihm Sorgen bereitet, ist die damit einhergehende Schließung der Gastronomie im Forum: „Zum Einkaufserlebnis gehört nun mal auch der Cappuccino im Café und das Essen im Bistro“, weiß Ruder. Zumindest beim Kaffee kann er helfen: Schließlich wirbt er nicht nur mit tollem Service, sondern kocht nach eigenen Angaben obendrein den „wahrscheinlich besten Kaffee weit und breit”.

Geschmackvoll geht es auch in der neuen Vorführküche im Landhaus-Stil zu. Die Übertragung von Live-Events ins Netz, unter Einhaltung aller Corona-Auflagen, begeistert längst nicht nur viele Berlinerinnen und Berliner.

Das könnte Sie auch interessieren!

„Hersteller sind keine Händler!“

Matthias M. Machan

Ceconomy zeigt Resilienz, aber: 2. Quartal mau

Matthias M. Machan

e-masters erweitert seine Leistungen

infoboard.de

Brömmelhaupt-Quantensprung: Die neue Logistik steht

infoboard.de

„Sandwichlösung“: EK live im Herbst im neuen Format

infoboard.de

MediaMarktSaturn: Alexander Rupprecht verantwortet B2B

infoboard.de

Euronics Flagship Store in Bremen: Visionärer Point of Emotion

infoboard.de

Positive expert-Bilanz, aber harsche Kritik an Direct-to-Consumer: „Das finden wir überhaupt nicht lustig“

Matthias M. Machan

ElectronicPartner: Weichen für die Zukunft (virtuell) gestellt

infoboard.de