Test: Carrera №571 – elektrische Gesichtsreinigungsbürste

Carrera - elektrische Gesichtsreinigungsbürste

Mit der elektrischen Gesichtsreinigungsbürste №571 hat Carrera ein spannendes Pflegeprodukt für Männer und Frauen im Sortiment. Wir haben uns die Gesichtsbürste mit antimikrobielle Ionen angeschaut.

Beim Thema Gesichtspflege hat jeder Mensch andere Ansprüche. Die einen haben trockene, die anderen fettige Haut. Manche neigen zu Ausschlag und roten Flecken, andere können sich mit Schmirgelpapier das Gesicht peelen, ohne dass etwas passiert.

Eines haben wir allerdings alle gemein: Unser Gesicht ist täglich Umwelt­ein­flüssen ausgesetzt. Dazu zählen nicht nur Wärme und Kälte, sondern auch Schmutzpartikel. On top kommen tote Hautzellen und gegebenenfalls Make-Up-Reste. Dennoch waschen viele von uns ihr Gesicht einfach nur mit der Hand und klarem Wasser. Dass die Haut dabei nur oberflächlich gereinigt wird, wird gerne vergessen.

Die Gesichtsreinigungsbürste Carrera №571 setzt genau an diesem Punkt an.

Carrera - elektrische GesichtsreinigungsbürsteCarrera №571: Porentiefe Reinheit für jeden Hauttyp

Ich muss zugeben, dass die Vorstellung eine elektrische Gesichtsreinigungsbürste zu nutzen, auf mich anfangs etwas befremdlich wirkte. Ja, ich gehörte bislang auch der „Hand und Wasser müssen reichen“-Fraktion an. Aber dann kam die Carrera №571 hier an und ich entschied mich, der Gesichtsbürste eine Chance zu geben.

Zunächst muss man sagen, dass sich Carrera beim Design wirklich ins Zeug gelegt und auch auf Details geachtet hat. Mir persönlich gefällt beispielsweise die Start-Stop-Taste, wie man sie von Autos kennt, sehr gut. Darüber hinaus ist die Bürste ergonomisch geformt und liegt gut in der Hand. Man kann natürlich darüber streiten, ob solche Dinge bei einer Gesichtsbürste wichtig sind, aber da selbige oft gut sichtbar im Bad steht, ist eine schicke Optik zumindest aus meiner Sicht nicht verkehrt.

Die Carrera №571 ist von Haus aus mit mehreren Aufsätzen für jeden Hauttyp ausgestattet:

  • antimikrobieller Bürstenkopf für die tägliche porentiefe Reinigung und die Pflege normaler Gesichtshaut.
  • Sensitiv-Aufsatz für Empfindliche Haut (etwas sanftere Borsten).
  • Massage-Aufsatz: Verwöhnt, massiert und revitalisiert.
  • Peeling-Aufsatz: Für porentiefe Reinigung und die Entfernung abgestorbener Hautzellen.
  • Make-up-Aufsatz

Die Aufsätze sind einfach unter fließendem Wasser zu reinigen. In das Material einer jeden Borste sind zudem antimikrobielle Metallionen eingearbeitet. Sobald die Bürste feucht wird, werden die Ionen nach und nach freigesetzt und zerstören unliebsame Mikroorganismen.

Carrera - elektrische GesichtsreinigungsbürsteCarrera №571: Hightech fürs Gesicht

Die Carrera №571 ist mit 99 Euro nicht gerade die günstigste elektrische Gesichtsreinigungsbürste am Markt, bietet dafür aber auch jede Menge Features: Zunächst gibt es drei Rotationsstufen (Geschwindigkeiten), so dass ihr selbst entscheiden könnt, was eurer Haut gut tut. Ein Timer mit 20-Sekunden-Intervall gibt euch Feedback zur optimalen Reinigungsdauer eures Gesichts, das in drei Zonen (drein Intervalle) unterteilt ist. Für ausreichend Ausdauer hat Carrera einen Lithium-Hochleistungs-Akku verbaut, der bei 90 Minuten Ladezeit auf 60 Minuten Betriebszeit kommt – oder anders ausgedrückt: Mit einer Akkuladung könnt ihr einen Monat lang morgens und abends euer Gesicht reinigen. Und wenn ihr mal das Aufladen vergessen habt? Dann pumpt Power Charge innerhalb von drei Minuten so viel Energie in die Bürste, dass eine ausgiebige Reinigung möglich ist. Selbstverständlich ist die elektrische Gesichtsreinigungsbürste auch wasserfest ((IPX6) und kann über USB aufgeladen werden. Eine Aufbewahrungstasche ist im Lieferumfang bereits enthalten.

Carrera - elektrische GesichtsreinigungsbürsteOb nun die Ionen wirklich irgendwelche „Mikroorganismen zerstören“, kann ich bei der morgendlichen und abendlichen Gesichtsreinigung im Bad freilich nicht nachvollziehen. Ich kann allerdings sagen, dass sich meine Gesichtshaut deutlich angenehmer und entspannter anfühlt. Zudem nutze ich die Carrera №571 um meinen Bart für die Rasur vorzubereiten, was sicherlich auch für andere Männer ein interessanter Use Case ist.

Alles in allem gibt es von meiner Seite für die Carrera №571 eine klare Kaufempfehlung – vor allem da man die elektrische Gesichtsreinigungsbürste dank der wechselbaren Aufsätze auch problemlos zu zweit nutzen kann.