Blog Featured

Krups Cook4Me+ Connect – intelligenter Multikocher im Test

Krups Cook4Me+ Connect

Der Krups Cook4Me+ Connect ist ein intelligenter Multikocher mit App-Steuerung. Wir haben uns den „Wunderkessel“ für euch genauer unter die Lupe genommen.

Auf der IFA 2018 haben wir das neue Küchen-Highlight aus dem Hause Krups das erste Mal gesehen. Inzwischen ist der intelligente Multikocher im Handel erhältlich – und wir haben uns natürlich die Gelegenheit nicht entgehen lassen, das Gerät selbst zu testen.

Im Prinzip handelt es sich beim Krups Cook4Me+ Connect um einen Multikocher, der bereits „ab Werk“ mit 150 vorprogrammierten Rezepten aufwartet. Hunderte weiterer Rezepte können über die kostenlose „Cook4Me“-App bezogen werden. Die Verbindung zwischen eurem Smartphone respektive Tablet und dem Cook4Me+ Connect wird via Bluetooth hergestellt. Neben der Personalisierung des Multicookers mit euren Lieblingsrezepten, könnt ihr außerdem den Garvorgang in der App überwachen.

Aber was ist überhaupt ein Multikocher? Er kann:

  • Kochen im Schnellkochtopf
  • Dämpfen
  • Bräunen
  • Köcheln
  • Schmoren
  • Aufwärmen

Und damit das alles auch schnell und einfach klappt, verfügt der Krups Cook4Me+ Connect unter anderem über:

  • Garkorb-Einsatz
  • Dampfkorb und Topf
  • Bluetooth
  • LCD Bildschirm
  • Keramikbeschichtung und Hartoxidation

Krups Cook4Me+ Connect in der Praxis

Wie ihr im Video seht, führt einem der Krups Cook4Me+ Connect Schritt für Schritt durch die Rezepte – egal ob Vorspeise, Hauptgang oder Nachtisch. Vorinstalliert sind über 100 Rezepte, die sich innerhalb von 10 Minuten Garzeit zubereiten lassen. Dazu kommt natürlich noch die Zeit für die Vorbereitung und das Aufheizen, aber dennoch können selbst absolute Laien mit dem Krups-Multikocher frische und gesunde Speisen zaubern.

Sowohl unsere Brokkoli-Creme-Suppe als auch unser Risotto konnten geschmacklich überzeugen. Die Bedienung über die App und das digitale Bedienfeld am Cook4Me+ funktioniert tadellos. Und natürlich könnt ihr nicht nur die vorprogrammierten Rezepte für bis zu sechs Personen mit dem Multikocher zubereiten,  sondern den Cook4Me+ auch als „normalen“ Küchenhelfer zum Dämpfen oder Schmoren nutzen. Dadurch wird das rund 280 Euro teure Gerät nicht nur für Einsteiger, sondern auch für fortgeschrittene Hobbyköche interessant.

Ein echtes Multitalent eben 🙂

Für Sie ausgesucht!

Krups Smarte Waage

- Vernetzte Präzisionswaage, Rezeptvorschläge aus vorhandenen Lebensmitteln

infoboard.de (BJ)

Krups Multikocher Cook4Me+ mit Waage Grameez

- Personalisierbarer Multikocher mit vernetzter Waage

infoboard.de (BJ)

Testbericht: AEG FX9 | X Ultimate [Werbung]

- Staubsaugen neu erfunden?

Sascha Gilly Israel

Ausprobiert: SEBO AUTOMATIC X7 Boost

- Bürststaubsauger mit Computer Control System

Sascha Gilly Israel

Video-Testbericht: Samsung-Saugroboter POWERbot VR7000 Star Wars-Edition

- Darth Vader sorgt für saubere Böden!

Frank Feil

Krups Multikocher Cook4Me+ Connect

- 6 integrierte Kochprogramme, Rezepte per Cook4Me-App

infoboard.de (BJ)

Saugroboter im Test (2): Ein halbes Jahr mit dem AEG RX9

Frank Feil

Severin Heißluftfritteuse FR 2430 Testbericht

- Pommes, Brötchen, Muffins und mehr!

Sascha Gilly Israel

Dyson V10 im Test: Der erste „echte“ kabellose Staubsauger?

Frank Feil

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Verstanden Mehr erfahren!