--- Banner ---
Sebo Airbelt E1 Jungle
Hausgeräte-Wissen / Ratgeber / Tipps

Studentenprojekt: Der “Cookie to go” statt Plastikdeckel

Kühl-/Gefrierkombination Samsung RL-56GREIH – Raumwunder mit cleverem Kühlsystem
Cookie to go - Studenten entwickeln Keksdeckel für Kaffeebecher. (Bild privat, entnommen von Zeit-online)
Cookie to go – Studenten entwickeln Keksdeckel für Kaffeebecher. (Bild privat, entnommen von Zeit-online)

Die Küche  von Dorothee Ott und ihren Mitbewohnern war im August letzten Jahres  zumVersuchslabor umfunktioniert worden: Die Studenten am Karlsruher Institut für Bio- und Lebenmitteltechnik wollten am institutseigenen Trophelia-Wettbewerb teilnehmen und haben dafür  eine Alternative zum Plastikdeckel auf Coffee-to-go-Becher ersonnen: Ihre Deckelvariante besteht aus einem Schokoladenkeks, der exakt auf den Becher passt. Dieser Keks besteht aus herkömmlichen Gebäckzutaten wie Mehl, Butter und Eiern, ist jedoch so beschaffen, das er dichthält, wenn der Kaffee im Innern des Bechers beim Laufen schwappt.

Wie nun auf Zeit-online zu lesen steht, hat sich das Tüfteln gelohnt – die Keksidee eroberte im Wettbewerb den zweiten Platz. Außer viel Ruhm und Ehre hat den Studenten ihre Erfindung bisher nicht gebracht. Doch was nicht ist, kann ja noch werden.

Vielleicht sind ja Bäckereien, die noch selber backen, an dieser Idee interessiert?

Den kompletten Artikel lesen Sie hier!

 

Das könnte Sie auch interessieren!

Coffee to go!

Matthias M. Machan

Coffee to go: Es lebe der Thermobecher!

Annette Dietzler

Piamo: Kleiner Kaffee-Vollautomat für die Mikrowelle macht Schluss mit Coffee To Go

Annette Dietzler

Aral Kaffee-Studie 2013: Padmaschinen holen auf!

Annette Dietzler

Opentabs: Kaffee per App bestellen und bezahlen

Annette Dietzler