Siemens räumt ab

Siemens „rockt“ den Red Dot mit Top-Design, technologischer Innovation und Premium-Materialien.
Siemens „rockt“ den Red Dot mit Top-Design, technologischer Innovation und Premium-Materialien.

Siemens hat bei den Red Dot Design Awards 2018 abgeräumt: Für ihr stilvolles und nutzerfreundliches Design gewann jedes der 14 von der Marke eingereichten Produkte eine Auszeichnung. Unter den Preisträgern sind unter anderem Geräte der iQ500 Reihe, der iQ700 studioLine und der iQ500 studioLine.

Ausschlaggebend für den Erfolg auf ganzer Linie war das Zusammenspiel von technologischer Innovation, herausragendem Design und Premium-Materialien. Ein Beispiel dafür ist die iQ700 studioLine Wärmegeräte-Reihe, die gebürstetes blackSteel mit Grauglas zu einem zeitlosen Designklassiker vereint. Dank des perfect built-in Konzepts sind Einbaukombinationen jeder Art möglich.

Das Leben bereichern

„Bei Siemens wollen wir nicht nur Produkte schaffen, die in ästhetischer und technischer Hinsicht beeindrucken. Unsere Geräte sollen gleichzeitig das Leben unserer Kunden bereichern, indem sie es einfacher und stilvoller gestalten“, sagt Designchef Gerhard Nüssler.

Für ihre Ausstattung und visionäre Gestaltung erhielt auch die neue avantgarde Premium Waschmaschine einen Red Dot. Ihr großes, selbsterklärendes Farb-TFT-Display sitzt auf einer ergonomisch abgeschrägten Blende und ist so leichter les- und bedienbar. Ein smarter blauer Leuchtring, der durch individuell animierte Lichtmuster den Status des Waschprozesses anzeigt, dominiert die Front.

Ein optisches Highlight für moderne Küchen stellt die dunkle, gebürstete Black Inox Oberfläche der Preisträger im Bereich „Kühlen“ dar. Sie kennzeichnet sowohl die iQ500 Side-by-Side Kühl-Gefrier-Kombination als auch die extratiefe iQ500 noFrost Kühl-Gefrier-Kombination, die beide einen Red Dot Award 2018 gewannen.