Markt & Branche

Next expert Generation: Führung von zukunftsfähigen Unternehmen

Um die nächste Generation der expert-Gesellschafter auf die Übernahme ihrer Unternehmen vorzubereiten, hat die expert-Zentrale das Programm „Next expert Generation“ ins Leben gerufen. Nach den ersten vier Workshopmodulen zu den Grundlagen des Unternehmertums sowie zu den Themen Nachhaltigkeit und Positive Leadership folgte Anfang Juni ein Zusatz-Modul zu einem selbstgewählten Thema der Teilnehmer: Employer Branding.


„Wir haben das Programm ‚Next expert Generation‘ gestartet, um unsere angehenden Gesellschafter bei anstehenden Nachfolgeregelungen zu unterstützen und ihnen den Einstieg in das Unternehmen zu erleichtern“, sagt Gerd-Christian Hesse, Vorstand für Finanzen, Personal und Versicherung bei der expert SE.

Hesse weiter: „Umso mehr freuen wir uns, dass sich die Teilnehmenden aktiv in die Workshops einbringen und sie mit eigenen Themenvorschlägen in ihrem Sinne ausgestalten. Die selbstgewählten Themen Nachhaltigkeit, Positive Leadership und Employer Branding zeigen deutlich, in welche Richtung unsere zukünftigen Gesellschafter steuern: Die Führung von modernen, zukunftsfähigen Unternehmen, die sich ihrer Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt bewusst sind und bei denen die Mitarbeiter gerne und langfristig arbeiten.“

„Wir haben das Programm ‚Next expert Generation‘ gestartet, um unsere angehenden Gesellschafter bei anstehenden Nachfolgeregelungen zu unterstützen und ihnen den Einstieg in das Unternehmen zu erleichtern“, Gerd-Christian Hesse, Vorstand für Finanzen, Personal und Versicherung, expert SE.
„Wir haben das Programm ‚Next expert Generation‘ gestartet, um unsere angehenden Gesellschafter bei anstehenden Nachfolgeregelungen zu unterstützen und ihnen den Einstieg in das Unternehmen zu erleichtern“, Gerd-Christian Hesse, Vorstand für Finanzen, Personal und Versicherung, expert SE.

Vorbereitung auf Unternehmensnachfolge

Die Workshop-Reihe „Next expert Generation“ ist im Mai 2022 ins Leben gerufen worden. Ziel des Programms ist es, die nächste Generation der expert-Gesellschafter dabei zu unterstützen, erfolgreich ins Familienunternehmen einzusteigen und es zu übernehmen. Auch die Vernetzung untereinander wird ihnen durch das Programm erleichtert. Gleichzeitig möchte expert die Vorzüge seiner Kooperation vorstellen und damit die Bindung zur Verbundgruppe aufbauen und stärken. Dafür stellen Mitarbeiter aus den Fachbereichen der Zentrale ihr Angebot für die Gesellschafter vor.

Außerdem nehmen erfahrene Gesellschafter an Diskussionsrunden teil, im Rahmen eines Patenkonzepts bekommt jeder Teilnehmer zudem einen persönlichen Sparringspartner. Auch Mitglieder des Vorstands oder des Aufsichtsrats stehen in jedem Modul für eine Fragerunde zur Verfügung.

„Employer Branding“

Im Rahmen des Programms waren zu Beginn vier Module geplant: Zwei zu den Grundlagen des Unternehmertums und zwei zu von den Teilnehmern gewählten Themen: Nachhaltigkeit und Positive Leadership. Diese trafen auf großes Interesse und eine engagierte Teilnahme der zukünftigen Unternehmensnachfolger. Aufgrund dieses großen Interesses wurde das Programm auf Wunsch der Teilnehmer um einen fünften Workshop zum Thema „Employer Branding“ ergänzt: Dieser am Standort Sonthofen von expert Allgäu statt.

Dr. Claudia Rohde, Leiterin der expert Akademie, hat das Programm „Next expert Generation“ weiterentwickelt und blickt auf zwei erfolgreiche Workshop-Tage zurück: „Der Workshop hat Struktur und Klarheit in das komplexe Thema Employer Branding gebracht. Die Teilnehmer haben erfahren, dass wirksames Employer Branding innen beginnt.“

„Die Gesellschafter und ihre Familien spielen eine zentrale Rolle für unseren Erfolg“, Dr. Claudia Rohde, Leiterin der expert Akademie.
„Die Gesellschafter und ihre Familien spielen eine zentrale Rolle für unseren Erfolg“, Dr. Claudia Rohde, Leiterin der expert Akademie.

Zunächst ging es darum, die eigene Unternehmenskultur zu erkennen und herauszufinden, was den Unternehmer wirklich ausmacht, insbesondere was ihn von den anderen unterscheidet. Rohde: „Dies wird dann nach innen kommuniziert, um die Kultur zu stärken, damit die Menschen, die gut zu uns passen, bleiben. Erst im nächsten Schritt folgt die Kommunikation nach außen, um neue Mitarbeiter zu gewinnen, die sich bei uns so wohl fühlen, dass sie hier ihre Höchstleitung bringen können. In praktischen Übungen konnten die Teilnehmer ausprobieren, wie das gehen kann.“

Acht Teilnehmer mit unterschiedlichen Vorerfahrungen und Hintergrundkenntnissen nahmen an dem Programm teil. Um ihr Netzwerk untereinander zu stärken und auch nach dem Ende der Modulreihe den Austausch aufrecht erhalten zu können, haben die Teilnehmer während des fünften Workshops einen Gruppensprecher ernannt: Friedrich G. Ruf von expert TeVi.

Friedrich G. Ruf zieht ein positives Fazit zu den fünf zurückliegenden Workshops: „Die Modulreihe war nicht nur aufgrund der fachspezifischen Horizonterweiterung mit hervorragenden externen Trainern eine Bereicherung. Wir haben darüber hinaus gelernt und gespürt, was die expert-Kooperation ausmacht. Von Anfang an war das Vertrauen bei allen Beteiligten in sehr ähnlichen Lebenssituationen da, sich auszutauschen und auch kritische Themen intensiv zu diskutieren. Wir werden weiter in engem Kontakt bleiben – darauf freue ich mich!“

Weitere Angebote in Planung

Dr. Claudia Rohde plant weitere Angebote für Gesellschafter und ihre Familienmitglieder: „Das Programm Next expert Generation war ein voller Erfolg für alle Beteiligten. Auch für meine Kollegen aus der Zentrale war der Austausch mit den Teilnehmern sehr wertvoll. Wir werden dieses Programm mit einer weiteren Gruppe fortführen. Außerdem haben wir bereits einen ersten Workshop zum Thema Führung für Gesellschafter durchgeführt. Auch dieses Angebot werden wir mit weiteren Workshops für diese erste Gruppe und für weitere Gruppen ausbauen.“

Im Herbst finden die ersten expert-Entdeckertage für Gesellschafterkinder ab 17 Jahren statt. In diesem zweitägigen Workshop werden die Teilnehmer nicht nur expert besser kennenlernen, sondern auch ihre persönlichen Stärken. „Damit wollen wir ihnen künftige Entscheidungen erleichtern. Die Gesellschafter und ihre Familien spielen eine zentrale Rolle für unseren Erfolg. Damit sind sie auch eine besonders wichtige Zielgruppe für die expert Akademie“, so Rohde abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren!

EK LIVE: Mehr als Mainstream

infoboard.de

expert-Bilanz 2023/2024 „solide“, aber: Kostendruck zwingt zur Zentralisierung

Matthias M. Machan

Medimax reloaded (in Goch): Eine Blaupause für die Branche

Matthias M. Machan

KüchenTreff: Alexander Schroeder wird neuer Beirat

infoboard.de

electroplus & Liebherr: „Lang lebe die Frische!“

infoboard.de

Tschüss Berlin! Kooperationsmesse KOOP ab 2026 in Hannover

Matthias M. Machan

„Man muss immer den Dialog anstreben!“

Matthias M. Machan

„Wir sind die Spezialisten!“

Matthias M. Machan

Euronics Summer Convention 2024: Das Herzensanliegen „Umsetzungsstärke“

Matthias M. Machan