Blog Meldungen

Entgiften mit Smoothies

Ob vor oder nach den Feiertagen, ab und zu tut es geht, den Körper zu entlasten. Mit Smoothies geht das gut – und einem selbst geht’s auch gut beim sogenannten “Detoxing”. Doch Smoothie ist nicht gleich Smoothie. Manche entpuppen sich als Kalorienbomben. Das passt nicht ins Konzept von gesundheitsbewussten Menschen. Und Diabetiker sollten ganz die Finger von diesen pappsüßen Drinks lassen. Im Rahmen ihres Rezeptdienstes rät PR-Profitable zu zwei Smoothie-Kreationen, die sich alle – ob Diabetiker oder nicht – schmecken lassen dürfen. Zu finden sind die Rezepte auch im Diabetes-Journal, dem offiziellen Organ des Deutschen Diabetiker Bundes.

Himbeer-Smoothie

(Zutaten für 2 Portionen):

AEG Meer Sauber Machen

  • 300 g Himbeeren
  • 300 ml Buttermilch, 100 g Magerquark
  • 3 -4 EL Mineralwasser mit Kohlensäure
  • 2 – 3 Spritzer flüssiger ­Süßstoff

Zubereitung:

Himbeeren verlesen, waschen und abtropfen lassen. In hohes Gefäß füllen, Buttermilch und Quark dazugeben. Fein pürieren. Wer es flüssiger mag, gibt 3 bis 4 Esslöffel kohlensäurehaltiges Mineralwasser dazu. Umrühren und mit flüssigem Süßstoff abschmecken.

Erfrischend als Dessert schmeckt der Smoothie auch mit sehr fein zerstoßenem Eis. Für ein Stieleis Himbeer-Smoothie ohne Mineralwasser in vier Stieleisförmchen gießen und im Gefrierfach fest werden lassen.

Grüner Matcha-Smoothie
Grüner Matcha-Smoothie

Grüner Matcha-Smoothie

(Zutaten für 2 große Gläser):

  • 6 cm frischer Ingwer
  • 60 g Blattspinat oder Feldsalat
  • 1 Banane, 150 g, 1 Kiwi, 100 g
  • 100 g Birne, 30 ml Limettensaft
  • 200 ml Wasser, 1 TL Matcha-Tee

Zubereitung:

Ingwer schälen und fein hacken. Blattspinat oder Feldsalat putzen, waschen, auf einem Sieb abtropfen lassen. Banane schälen, in mittelgroße Stücke schneiden. Kiwi schälen und vierteln. Birne putzen, waschen und in mittelgroße Stücke schneiden. Die Limette halbieren, Saft auspressen.

Zuerst Früchte, dann Blattspinat oder Feldsalat und Ingwer in eine Küchenmaschine geben. Limettensaft, Wasser und Matcha dazu, pürieren, bis alles eine sämige Konsistenz hat, und frisch genießen.

Tipp: Wer es etwas süßer mag, kann den Smoothie mit einem Spritzer flüssigem Süßstoff abschmecken.

Das könnte Sie auch interessieren!

Früchte gesucht: Beispielhafte Kunst-Kampagne von Philips

infoboard.de

HEAD und Gorenje: Produktlinie für gesunden Lebensstil

infoboard.de

Stabmixer im Test: Kein echter Alleskönner dabei!

infoboard.de

Powerfood und Styling: Die CARRERA-Aktionsfläche im Breuningerland Sindelfingen

Frank Feil

AEG PerfectMix Mini Mixer SB2900

Multitalent im Miniformat

infoboard.de (DW)

Braun Standmixer PowerBlend 7 mit immer der optimalen Mixgeschwindigkeit

Ermittelt über die PowerAssist-Technologie immer die richtige Mixgeschwindigkeit

infoboard.de (DW)

Ausgezeichnet! WMF mehrfach Top-Küchenmarke bei „Test Bild“

infoboard.de

Philips Standmixer Viva Metal HR3556/00

Mixt feine Smoothies für zuhause und unterwegs

infoboard.de (DW)

Philips Avance Mixer „Innergizer“

Bis zu 97 Prozent aller Nährstoffe aus Früchten und Gemüse freisetzen

infoboard.de (DW)