Sebo Banner
„Handel meets Social“ als großes Thema bei „Händler helfen Händlern“.
„Handel meets Social“ als großes Thema bei „Händler helfen Händlern“.
Corona Ticker

Crashkurs in digitaler Kommunikation – und der Umsatz bleibt stabil!

Das lässt aufhorchen: Kann man fast sechs Wochen „Shut-down“ mit einem geschlossenen Geschäft überstehen, ohne dabei Umsatz zu verlieren? Man kann! Dirk Wittmer (CEO Euronics XXL, Johann+Wittmer, Ratingen) zog nach einem „sechswöchigen Crashkurs in Sachen digitaler Kommunikation“ bei der 4. Auflage des Digitaltalks der Pro-Bono-Initiative „Händler helfen Händlern“ – infoboard.de gehört zu den Unterstützern der ersten Stunde – eine wohl für alle überraschende

Zwischenbilanz: „Wir haben nicht im Traum damit gerechnet, aber wir haben, obwohl der Laden zu war, keinen Umsatz verloren.“

Wie das ging, erzählte Wittmer am Abend (29. April) im kurzweiligen Talk über das hochaktuelle Thema „Handel meets Social“ in illustrer Gästerunde. Mit dabei waren neben Gastgeber Marcus Diekmann (CEO Rose Bikes und Initiator von „Händler helfen Händlern“) die Social-Media-Top-Manager Jin Choi (Group Manager DACH Retail, Facebook) und Barbara Wittmann (Country Manager LinkedIn) sowie Johannes Kliesch (Founder & CEO Snocks).

Lauter Erfolgsgeschichten (im Uhrzeigersinn von oben links: Jin Choi (Facebook), Johannes Kliesch (Snocks), Dirk Wittmer (Euronics) und Barbara Wittmann (LinkedIn).
Lauter Erfolgsgeschichten (im Uhrzeigersinn von oben links: Jin Choi (Facebook), Johannes Kliesch (Snocks), Dirk Wittmer (Euronics) und Barbara Wittmann (LinkedIn).

Von der Resonanz geflasht

Wittmer kann seit Anfang der Woche aufatmen. Erstmals seit Mitte März durfte der Aufsichtsratsvorsitzende von Euronics Deutschland seinen Fachmarkt im Ratinger Westen auf verkleinerter Verkaufsfläche wieder öffnen. Seine Kunden ließ er von Tag 1 des „Shut-downs“ nicht alleine: Die Botschaft „Wir sind für Sie da!“ bespielte mit viel Wortwitz, einer Prise Humor und engagierten wie kreativen Mitarbeitern mit täglich neuen Motiven auf allen Social-Media-Kanälen und der örtlichen Ratingen App.

„Wir wollen den Laden als Treffpunkt umgestalten, dabei für mehr Aufenthaltsqualität sorgen“, Dirk Wittmer.
„Wir wollen den Laden als Treffpunkt umgestalten, dabei für mehr Aufenthaltsqualität sorgen“, Dirk Wittmer.

Wittmer: „Unsere Werbung war eine Mischung aus Entertainment und Produktnews. Wir haben in der Kommunikation Dinge gemacht, die wir so vorher nicht gemacht haben. Von der Resonanz sind wir geflasht.“

Der Unternehmer vor Ort, der den Kopf nicht in den Sand steckte, macht den Unterschied. Keine Floskel, sondern gelebte Realität. „Das Probieren macht so viel Spaß, dass wir auch weiterhin täglich neue Dinge posten werden“, versprach Wittmer, der in der Kundenansprache künftig noch stärker auf das Digitale setzen will, ohne dabei ganz auf den Flyer zu verzichten: „Wer online unterwegs ist, sucht ein konkretes Produkt. Der Flyer hat die Funktion der Inspiration, idealerweise um Dinge zu finden, die ich gar nicht gesucht habe.“

Technik & Produktnutzen für ein fröhliches, besseres Leben

Und so wird Wittmer künftig das eine tun, ohne das andere zu lassen: „Wir wollen den Laden als Treffpunkt umgestalten, dabei für mehr Aufenthaltsqualität sorgen, um mit unseren Kunden in Kontakt zu kommen und in Kontakt zu bleiben. Denn wir wollen nicht nur Technik, sondern auch den Produktnutzen für ein fröhliches, besseres Leben verkaufen!“

Wer den Talk verpasst hat, findet die Aufzeichnung dieser und der ersten drei Folgen hier.


Mehr Informationen: www.haendler-helfen-haendlern.com
Mitglied der LinkedIn Gruppe werden: www.linkedin.com/groups/13844161/

Das könnte Sie auch interessieren!

„Wir sind am Ende!“ Händler bereiten Verfassungsklage vor

Matthias M. Machan

Wertgarantie: „Die Sichtbarkeit des Handels erhöhen“

Matthias M. Machan

Den Kaffee auf: Philips verkauft Hausgeräte-Sparte nach China

infoboard.de

Ein Strohfeuer: März-Lockerungen stimulieren Konsumklima

infoboard.de

„Nah und da“ im Schwarzwald: Euronics zeigt geballt Flagge

infoboard.de

Consumer Goods Digital Day: Jetzt kostenfrei registrieren

infoboard.de

ElectronicPartner kritisiert Politik scharf: „Hört auf, das Wort Strategie zu verwenden“

Matthias M. Machan

Studie: Preise durch Corona deutlich gestiegen

infoboard.de

Endlosschleife Lockdown konterkariert Öffnungsperspektive

infoboard.de