Markt & Branche

Euronics Summer Convention 2024: Das Herzensanliegen „Umsetzungsstärke“

Es ist abseits der Fachmessen wohl die Top-Veranstaltung der Branche (und ein großes Klassentreffen): Zur 12. Summer Convention von Euronics versammelten sich vergangenes Wochenende die wichtigsten Akteure der Branche auf Mallorca. Vier Tage lang trafen sich vom 14. bis 17. Juni im sommerlichen Palma über 800 Teilnehmende – Mitglieder, Vertreter von Industrie- und Dienstleistungspartnern sowie Mitarbeitende aus der Zentrale in Ditzingen – um sich beim traditionellen Branchentreff über die anstehenden Pläne zur Vorstandserweiterung, neueste Trends und Konzepte sowie Branchen-Insights zu informieren und auszutauschen.


Benedict Kober freut sich über bislang 15 Neumitglieder im aktuellen Geschäftsjahr.
Benedict Kober freut sich über bislang 15 Neumitglieder im aktuellen Geschäftsjahr.

Euronics Deutschland Vorstandssprecher Bendict Kober zog bei einem rund 90-minütigem Pressegespräch Montagmittag ein überaus positives Fazit: „Das Feedback der Teilnehmer ist extrem positiv, organisatorisch wie inhaltlich. Es hat alles geklappt, alles ineinandergegriffen. Das Format ESC gibt allen Beteiligten jede Menge Anknüpfungspunkte – ein Format, zu dem man nur gratulieren kann.“

Kober weiter: „Wir sind begeistert über die hohe Teilnehmerzahl in diesem Jahr und den großen Stellenwert der Veranstaltung für unsere Mitglieder und Partner. Im Fokus der diesjährigen ESC standen Wachstum, Wertschöpfung und Digitalisierung unter dem Motto Umsetzungsstärke und ihre Relevanz für Endkunden. Das durchweg positive Feedback und der Austausch über die Inhalte zeigen, dass wir auch in diesem Jahr den Nerv der Zeit und der Branche getroffen haben.“

Wenn es denn einen roten Faden entlang dieses inhaltlich wie organisatorisch bestens vorbereiteten Branchentreffs gab, lässt sich dieser mit einem Wort beschreiben: Umsetzungsstärke! Oder wie es Vorstand Denis-Benjamin Kmetec auf den Punkt brachte: „Was wir uns vornehmen, setzen wir um!“ Die informativen Vorträge und wie auch die spannenden Präsentationen der Ditzinger wurden durch exklusive Produktvorstellungen (über 50 Marken stellten aus; Kober: „Es ist alles da.“) und Powerbriefings der Industriepartner (u.a. AEG, BSH, De’Longhi, Liebherr, SharkNinja, Samsung) sowie ein informatives Rahmenprogramm ergänzt, durch das wie bewährt die Moderatorin Judith Rakers geführt hat.

Der Vorstand wird aufgestockt

Zunächst sickerte es nur als eine unbestätigte Nachricht durch das Auditorium, dann wurde es doch recht schnell offiziell bekannt gegeben: Der Aufsichtsrat von Euronics hat beschlossen, das an der Kapazitätsgrenze agierende Vorstands-Duo der Verbundgruppe um ein drittes Mitglied zu erweitern. Mit dieser Entscheidung zeigt das Gremium, dass es vor dem Hintergrund aktueller Herausforderungen schlagkräftig agiert.

Der Vorstand wird somit breiter aufgestellt, um die Euronics Strategie weiter in den Bereichen Umsetzungsstärke und Entscheidungsschnelligkeit zu festigen. Christoph Lux, Vorsitzender des Aufsichtsrats, zu diesem Schritt: „Die Aufgabenfelder werden immer komplexer. Das Vorstands-Team macht eine hervorragende Arbeit, gerade jetzt in diesen sehr turbulenten Zeiten, in denen Großes bewegt werden muss. Wir möchten das Team und den Zusammenhalt weiter stärken und den Vorstand tatkräftig unterstützen. Wir als Aufsichtsrat sind unseren Mitgliedern und auch Mitarbeitenden der Zentrale dankbar, dass sie diesen Weg mit uns gehen und hinter uns stehen.“

Der ESC-Dreikampf: Networking, neueste Trends begutachten, sich über Branchen-Insights informieren.
Der ESC-Dreikampf: Networking, neueste Trends begutachten, sich über Branchen-Insights informieren.

Entscheidende Impulse für die Strategie

Zurück zur viel beschworenen „Umsetzungsstärke“: „In unserer dynamischen Branche ermöglicht es die so wichtige Umsetzungsstärke, Innovationen effizient einzuführen. Wir als Euronics sind fest davon überzeugt, dass wir damit die Zukunftsfähigkeit unserer Mitglieder optimal fördern, Wettbewerbsvorteile sichern und die Kundenzufriedenheit steigern. Dies trägt nicht nur zur Stärkung unserer Marktposition bei, sondern auch zu unserer langfristigen Wachstumsstrategie“, so Vorstand Denis-Benjamin Kmetec.

„Was wir uns vornehmen, setzen wir um“, Denis-Benjamin Kmetec.
„Was wir uns vornehmen, setzen wir um“, Denis-Benjamin Kmetec.

Die Fähigkeit, neue Produkte und Dienstleistungen schnell und effektiv entlang der drei strategischen Euronics Säulen – Wachstum, Wertschöpfung, Digitalisierung – umzusetzen, sei entscheidend für den Erfolg und die Relevanz der Verbundgruppe in einem sich ständig wandelnden Markt. „Bei der Umsetzung der Strategie setzen wir vor allem auch auf das Thema Entscheidungsschnelligkeit. Denn: Eine Strategie allein schafft noch keinen Mehrwert“, so Kmetec weiter.

Herzlich Willkommen im Auditorium De Palma de Mallorca.
Herzlich Willkommen im Auditorium De Palma de Mallorca.

Die Performance im Marktvergleich

Das Marktumfeld der „Euronicer“ befindet sich bekanntlich aktuell in einer recht turbulenten Phase, in der sich die Verbundgruppe indes gut behauptet. Benedict Kober: „Wir haben nichts falsch gemacht, aber wir heben uns auch nicht ab.“ Dass der Gesamtmarkt negativ ist, sei kein Konjunkturproblem, sondern ein Stimmungsthema. Kober: „Es ist genügend Geld da. Die Menschen geben es aber für etwas Anderes aus.“

Vergliechen mit den GfK-Zahlen für den Zeitraum von Januar bis April 2024, so sieht es bei Euronics wie folgt aus:

  • Euronics (-4%) entwickelt sich beim Umsatz stationär seit Jahresbeginn ein klein wenig besser als der Markt (Panelmarkt -5%).
  • Online performen die Ditzinger (+8%) deutlich über Marktniveau (Panelmarkt +1%).
  • Die Mitglieder unter der Marke Euronics zeigen eine besonders positive Entwicklung (Stationär: Markenteilnehmer Euronics -3%, Nicht-Markenteilnehmer -9%; Online: Markenteilnehmer Euronics +12%, Nicht-Markenteilnehmer -3%).

Die aktuellen Ergebnisse der Analysen sind für das Vorstands-Duo ein nachhaltiges Zeichen dafür, dass der Genossenschaftsgedanke und die Gemeinschaft von Euronics – vor allem in einem ambitionierten Marktumfeld – der genau richtige Ansatz sind.

Bestens vernetzt bei Euronics.
Bestens vernetzt bei Euronics.

Die Marke funktioniert!

Auch die starke Marke trägt zu einem positiven Abschneiden bei. Und zieht neue Mitglieder an! Zu den bislang 15 Neumitgliedern im aktuellen Geschäftsjahr zählen auch die Verbrauchermärkte V-Markt (mit 49 Standorten), Hausgerätewelt in Stuttgart und das Elektrohaus Schröder in Friedberg. Kober: „Ein einziges neues Mitglied kompensiert beim Umsatz mitunter bis zu 20 Betriebe, die – vor allem aufgrund fehlender Nachfolge – ausscheiden oder in der Abwicklung sind.“

Ein starkes Zeichen für den Markt ist zudem die Kooperation zwischen Euronics Deutschland und Euronics Austria, wo die Marke „Red Zac“ mehr denn je ein gewichtiges Pfund ist. Kober: „Red Zac ist der Elektronikfachhändler in Österreich. Diese Marke aufzugeben wäre Wahnsinn!“ Die länderübergreifende Zusammenarbeit schaffe langfristig Synergien bei den Themen Warenbeschaffung, Digitalisierung und dem Aufbau von Marketingplattformen.

Über 800 Teilnehmende nutzten die ESC vor allem auch zum Networking.
Über 800 Teilnehmende nutzten die ESC vor allem auch zum Networking.

Darüber hinaus startete zum 55. Euronics-Geburtstag in diesem Jahr die „Genau richtig“-Kampagne. Die Verbundgruppe hat es sich damit einmal mehr zur Aufgabe gemacht, Kundinnen und Kunden das Leben einfacher zu machen – ob bei der Produktauswahl, dem Kauf oder der Nutzung.

Dafür wurden fünf zentrale Versprechen der Marke definiert, die die Positionierung als „Lebensvereinfacher“ untermauern:

  • Kürzere Wege: Mit über 500 Standorten ist Euronics nah an den Kundinnen und Kunden.
  • Weniger Komplexität: Euronics Mitglieder bieten ein umfangreiches, aber vorgefiltertes Sortiment.
  • Bessere Entscheidungen durch persönliche Beratung.
  • Hohe Gelingsicherheit mit 500 Services vor und nach dem Kauf.
  • Erlebte Fairness, garantiert durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Die Kampagne verzeichnet schon erste Erfolge. Neben der Steigerung der Markenbekanntheit ist besonders der Sprung auf den zweiten Platz im Net Promoter Score (NPS) hervorzuheben.

Gastgeber der ESC (v.l.): Vorstandssprecher Benedict Kober, Vorstand Denis-Benjamin Kmetec und Aufsichtsratsvorsitzender Christoph Lux.
Gastgeber der ESC (v.l.): Vorstandssprecher Benedict Kober, Vorstand Denis-Benjamin Kmetec und Aufsichtsratsvorsitzender Christoph Lux.

Service-Gedanke in der DNA verwurzelt

Der Service-Gedanke ist tief in der DNA der Verbundgruppe verwurzelt. Vom umfassenden Serviceangebot profitieren Mitglieder und Kunden gleichermaßen. Etwa mit der HIW-App, die relevante Abläufe für die Mitglieder erleichtert und ein konstant hohes Servicelevel am POS abbildet. Auch die Euronics Service-Allianz verspricht hervorragende Serviceleistungen, indem die Zentrale eng mit Mitgliedern und entsprechenden Dienstleistern zusammenarbeitet.

Zudem unterstützt und bereitet Euronics seine Mitglieder auf das Thema ‚Recht auf Reparatur‘ vor. Hierzu wird mit Verbänden (BVT, ZVEI, Mittelstandsverbund) und anderen Partnern im Markt eng zusammengearbeitet. Mit diesen Partnern sowie der Industrie versucht Euronics aber auch grundlegend die Zukunft des Service zu gestalten.

Das Vorstands-Duo Bendict Kober (l.) und Denis-Benjamin Kmetec bekommen schon bald Verstärkung.
Das Vorstands-Duo Bendict Kober (l.) und Denis-Benjamin Kmetec bekommen schon bald Verstärkung.

Dabei geht es vorrangig um das Aufsetzen von standardisierten Prozessen und um einen engen Austausch aller Beteiligten u.a. zu kooperationsübergreifenden Best Practice-Beispielen. Getreu dem Motto „Die Zukunft des Service gemeinsam gestalten“ liegt der Fokus beispielsweise darauf, dem Fachkräftemangel zu begegnen, Berichtspflichten nachzukommen und sich Nachhaltigkeitsaspekten zu widmen.

Mit der Nähe zum Kunden sowie der regionalen und bundesweiten Aufstellung positioniert sich Euronics als leistungsstarker strategischer Partner der Industrie. Der Servicegedanke der Verbundgruppe kommt aber auch bei den Endkunden an: Die Ditzinger sind 2024 bei noch mehr Kunden die erste Wahl bei der Inanspruchnahme von Serviceleistungen.

Digitale Lösungen: Vereinfachte Prozesse & Effizienzsteigerung

Ausschließlich „Print“ war gestern: Die Digitale Beilage von Euronics dient dazu, Kunden schnell und effizient zu erreichen und ist somit für Mitglieder die optimale Ergänzung zu Printmedien. Die Digitale Beilage von Euronics ist mit optimierter Darstellung auf unterschiedlichen Endgeräten und mit Verlinkung auf den individuellen Marktplatz verfügbar. Zudem ist die Beilage dynamisch: Nach Auswahl ermöglicht sie eine schnelle Erstellung, da automatisch Produkt, Preis und Beschreibung übernommen werden. Der Produkttausch und Preisänderungen in Echtzeit bieten darüber hinaus noch mehr Flexibilität.

„Es ist genügend Geld da. Die Menschen geben es aber für etwas Anderes aus“, Benedict Kober.
„Es ist genügend Geld da. Die Menschen geben es aber für etwas Anderes aus“, Benedict Kober.

Außerdem können Bewegtbild, Video und Variantenkarusselle eingebunden werden. Sobald die relevanten Informationen eingepflegt sind, veröffentlichen Mitglieder die Beilage nahtlos auf ihren digitalen Kanälen und erhalten durch die Auswertung von Ansichten, Klicks oder Seitenaufrufen wertvolle Insights in das Kundenverhalten.

Im Digital Competence Center konnten sich die Mitglieder derweil rund um Themen zur Digitalisierung – einer der drei Säulen der Euronics Strategie – informieren. Das Angebot dient der Unterstützung der Mitglieder aus der Zentrale heraus und hilft bei der Vereinfachung von Prozessen. Umfassende Informationen gab es auf Mallorca zur HIW-App als Meilenstein des Service der Verbundgruppe, zu POS-IT, zum E-Learning-Angebot, zum Datawarehouse und zum neu vorgestellten Konzept zur Altwarenvermarktung.

Das könnte Sie auch interessieren!

Koelnmesse verlängert Geschäftsführer Oliver Frese

infoboard.de

Leif Lindner über die IFA100: „Ein Verwöhn-Programm für die Händler.“

Matthias M. Machan

Medimax reloaded (in Goch): Eine Blaupause für die Branche

Matthias M. Machan

KüchenTreff: Alexander Schroeder wird neuer Beirat

infoboard.de

electroplus & Liebherr: „Lang lebe die Frische!“

infoboard.de

area30: Neuauflage für die „innovation area“

infoboard.de

„gfu Insights & Trends“ zu künstlicher Intelligenz: Über Risiken und Nebenwirkungen …

Matthias M. Machan

Packender Kick-Off in Berlin: Das IFA-Fieber ist zurück!

Matthias M. Machan

Tschüss Berlin! Kooperationsmesse KOOP ab 2026 in Hannover

Matthias M. Machan