Markt & Branche

Groupe SEB & WMF bündeln Consumer-Brand-Power: „Das Beste aus zwei Welten“ in einer neuen Vertriebsorganisation

Wenn sich zwei Branchen-Dickschiffe zusammentun, wohnt nicht nur – wie bei jedem Anfang – ein Zauber inne, auch die Ziele, die man „gemeinsam, wegweisend und visionär“ angehen möchten, strotzen vor selbstbewussten Ambitionen: Die Groupe SEB und die WMF haben ihre Consumer-Brand-Power für ein gesichertes Wachstum der DACH-Region gebündelt.


General Manager Emmanuel Serot Almeras skizzierte die Roadmap der kommenden Monate.
General Manager Emmanuel Serot Almeras skizzierte die Roadmap der kommenden Monate.

Auf der Roadmap stehen neben vielen neuen Produkten (natürlich auch Heißluftfritteusen) u.a. die Marktführerschaft im Bereich Kaffee sowie die Eroberung des Outdoor- Grillsegmentes mit WMF als Premium-Marke. Eine nicht unwesentliche Rolle spielt das Direct2Consumer-Geschäft mit 160 Filialen in besten Innenstadtlagen, einem neuen Vorzeige-Store in Essen sowie dem Online-Business. Emmanuel Serot Almeras, General Manager DACH: „Wir sind jetzt Eins! Wir zeigen das Beste von beiden Welten.“ Und auch auf Messen will das neue Unternehmen ab 2025 wesentlich präsenter sein als zuletzt.

Wie das „Beste zweier Welten“ u.a. aussehen kann, lässt sich seit einigen Wochen bereits im WMF Store in der besten Einkaufslage von Essen, am Limbecker Platz, begutachten: Dort werden nicht nur die Highlights aus dem WMF-Sortiment in Szene gesetzt, sondern auch eine vielfältige Auswahl an Produkten von Krups, Tefal, Rowenta und Emsa gezeigt. Von Kochgeschirr und Messern bis hin zu Hausgeräten findet man im Store alles, was man im Lebensraum Küche so braucht. Regelmäßige Produkt-Demonstrationen und Tryout-Zonen verstärken den Point of Emotion wie den Kaufanreiz.

Präsentierten sich vergangene Woche Dienstag in Geislingen der Presse (v.l.n.r.): Lars Hengstler, Emmanuel Serot Almeras und Fenno de Boer.
Präsentierten sich vergangene Woche Dienstag in Geislingen der Presse (v.l.n.r.): Lars Hengstler, Emmanuel Serot Almeras und Fenno de Boer.

Wachstum sichern, von Synergien profitieren

Mit der Gründung der Groupe SEB WMF Consumer GmbH stellen Groupe SEB und WMF die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft ihrer Consumer-Marken in der DACH-Region. Unter der Leitung von Emmanuel Serot Almeras, General Manager DACH, bündelt die neue Gesellschaft zentrale Aktivitäten ihrer renommierten Marken (und Love-Brands) für den Haushalt, um insbesondere in puncto Marketing und Vertrieb von Synergieeffekten zu profitieren und konstantes Wachstum zu sichern.

Mit einem vielfältigen Produktportfolio, das für Leidenschaft, Qualität und Innovation steht, sollen die Bedürfnisse von Verbrauchern und Verbraucherinnen künftig noch besser erfüllt. Die strategische Allianz wird dabei nicht nur Service und Effizienz steigern, sondern auch die Beziehung zu Handelspartnern stärken. Mit vereinten Kräften verfolgt das agile internationale Management-Team, das am Dienstag vergangener Woche in Geislingen die Weichenstellungen für die DACH-Region skizzierte, getreu dem Motto „One Dach” die Vision, die Marktposition in den Bereichen Kochgeschirr und SDA zu festigen und auszubauen.

Das tägliche Leben der Verbraucher und Verbraucherinnen einfacher und angenehmer zu machen und weltweit zu einem besseren Leben beizutragen – diese Mission eint die Groupe SEB-Marken wie Emsa, Krups, Moulinex, Rowenta und Tefal sowie Silit, Kaiser und die Premium-Marke WMF. Die neu gegründete Organisation Groupe SEB WMF Consumer GmbH trägt dieser Schnittmenge nun Rechnung und ebnet dem Consumer-Geschäft der nach eigenen Angaben weltweit führenden Gruppe in der DACH-Region den Weg in eine erfolgreiche Zukunft.

„Wir sind Eins!“, General Manager Emmanuel Serot Almeras.
„Wir sind Eins!“, General Manager Emmanuel Serot Almeras.

Gemeinsam. Wegweisend. Visionär.

Mit ihrer neu aufgesetzten Vertriebs- und Vermarktungsstrategie vereint die Groupe SEB WMF Consumer nun das Beste aus beiden Welten und folgt dabei dem Anspruch, „gemeinsam, wegweisend, visionär” zu agieren. Die gemeinsame Vermarktung komplementärer Sortimente soll am POS sowie in der Kundenberatung gewinnbringende Synergien entfalten – so zum Beispiel im Bereich von Kaffeevollautomaten mit Krups im Mainstream und WMF im Premium-Segment und Cookware, wo man nicht nur Marktführer ist, sondern mit Tefal, WMF und Silit die Plätze 1 bis 3 belegt.

Durch die breite Abdeckung von Wachstumsfeldern, wie es aktuell vor allem in den Bereichen Heißluftfritteusen oder Connected Kitchen (mit WMF Avantgarde und Tefal iCoach) geschieht, soll der DACH-Organisation eine wegweisende Erschließung des Marktes gelingen. Lars Hengstler, der seit 2007 als Marketing Director und Vice President Marketing Continental Europe maßgeblich die Marketingstrategien der Groupe SEB vorangetrieben hat, mit Blick auf die Dualen Heißluftfritteusen, (insbesondere die neue Dual Easy Fry XXL von Tefal): „Wir werden raue Menge in den Markt bringen.“

Visionäre Vermarktung

Mithilfe einer visionären Vermarktung möchte man es zudem schaffen, die Groupe SEB-Grillwelt langfristig am Outdoor-BBQ-Markt (neu: ein Outdoor Plancha von WMF) zu positionieren und zu etablieren. Dabei gilt es, Tefal als (Innovations-)Leader für das Indoor-Grillen zu verteidigen, während WMF als Outdoor Premium Grillmarke aufgebaut wird.

Gemeinsam, Wegweisend, Visionär: Pressegespräch mit der neuen Groupe SEB WMF Consumer DACH.
Gemeinsam, Wegweisend, Visionär: Pressegespräch mit der neuen Groupe SEB WMF Consumer DACH.

Auch bei der strategischen Neustrukturierung des Vertriebs folgt die Groupe SEB WMF Consumer GmbH einer „gemeinsamen, wegweisenden und visionären“ Maxime. Neue, professionelle Kompetenzzentren sollen die Vertriebsteams über alle Marken und Kategorien hinweg mit Fachwissen unterstützen.

Im Dialog: Lars Hengstler und Fenno de Boer.
Im Dialog: Lars Hengstler und Fenno de Boer.

Digitalisierungsmaßnahmen und eine neue Struktur werden den Außendienst stärken und eine weitaus intensivere Kundenbetreuung erlauben. Fenno de Boer, der seit Anfang 2024 als Vice President Sales bei Groupe SEB für die WMF Consumer GmbH tätig ist: „Mit dieser Priorisierung grenzt sich die Organisation einmal mehr vom Wettbewerb ab.“

Übergeordnetes Ziel der Groupe SEB WMF Consumer ist es, speziell in den Bereichen Kochgeschirr und SDA in den nächsten drei Jahren weitere Marktanteile zu gewinnen und den Vorsprung an der Spitze des Wettbewerbs auszubauen. Ferner soll eine konsequent einheitliche Praxis und Denkweise die Marktgesellschaft künftig als Referenz im DACH-Markt für Talente und hervorragende Qualität bekannt machen.

„Wir glauben an Direct2Consumer“, General Manager Emmanuel Serot Almeras.
„Wir glauben an Direct2Consumer“, General Manager Emmanuel Serot Almeras.

DACH-Region mit enormer Schlagkraft

Emmanuel Serot Almeras ist als General Manager Consumer DACH für die neue Geschäftseinheit verantwortlich. Er lobt den eingeschlagenen Weg: „Mit der neuen Organisationsstruktur bieten wir Handelspartnern, Kunden und Kundinnen noch bessere Produktlösungen und Beratung sowie Service aus einer Hand. Unseren renommierten Marken verleiht dies in der DACH-Region eine enorme Schlagkraft. Erste Marktanteilsgewinne in den Schlüsselkategorien Kaffee, Heißluftfritteusen, Töpfe und Pfannen liefern bereits einen Vorgeschmack auf das, was das neue Team mit den entstehenden Synergien erreichen kann.“

Zudem skizzierte Almeras die Prioritäten bei den Produkten: „Mit WMF (Premium) und Tefal (Mainstream) die Referenz in der Küche sein, um alle Lösungen beim Zubereiten, Kochen und Trinken anzubieten.“ Zudem soll sich WMF als Marktführer im Bereich Kaffee etablieren, sowohl im Bereich Professional als auch im Bereich Consumer.

Mit D2C den Kunden besser verstehen

Im Vertrieb liegen die Prioritäten im Omnichannel-Ansatz. Ob Online oder Offline, in den eigenen Stores oder bei den Buying Groups: Man wolle stets das beste Einkaufserlebnis für die Kundinnen und Kunden schaffen. Der direkte Kontakt zum Kunden solle dabei u.a. auch dazu dienen, Insights zu erhalten und den Kunden besser zu verstehen.

Die Groupe SEB WMF Consumer GmbH DACH ist bereits heute die zweitgrößte Region (nach China) der Groupe SEB weltweit. Allein der Marktanteil des Bereichs Kochgeschirr macht einen bedeutsamen Treiber des Erfolgs aus. Das neue Consumer-Dach vereint nun 1.680 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie 160 Einzelhandelsgeschäfte unter sich.

Das könnte Sie auch interessieren!

Verstärkung für Laurastar: Klares Zeichen für Wachstum

infoboard.de

3 Awards für Siebträger Delisia Coffee KSM 5330 von Grundig

infoboard.de

„Best Of Design Award 2024“ für Siebträger Estessa von Graef

infoboard.de

Bauknecht überzeugt Stiftung Warentest

infoboard.de

Tefal Dampfglätter Pure Pop Home & Travel

infoboard.de (BJ)

Medimax reloaded (in Goch): Eine Blaupause für die Branche

Matthias M. Machan

„Alles steht Kopf 2“ mit Samsung & Disney

infoboard.de

David Beckham zaubert für Ninja Pizza Funghi

infoboard.de

Jura: Genussmomente & Vielfalt

infoboard.de