Advertorial

ProBusiness feiert 20 Jahre: Marken. Menschen. Macher.

Logo ProBusiness

Zum Feiern bleibt kaum Zeit: Zwischen den Frühjahrsmessen, der HighEventProductShow (HEPT) im April und Mai sowie den ersten Vorbereitungen für die IFA im Spätsommer treffen sich die 17 Mitgliedunternehmen von ProBusiness, die agile Marketing-Initiative mittelständischer Hausgeräte-Hersteller, zur Jahrestagung, um Resümee zu ziehen, vor allem aber um nach vorne zu blicken.


„Viele werfen ja bei einem Jubiläum den Blick in die Historie. Wir indes schauen nach vorne, wollen den vielfältigen Herausforderungen – wie der Inflation, exorbitanten Kostensteigerungen bei der Produktion, dem Personal- und Fachkräftemangel, nachlassenden Frequenzen im stationären Innenstadthandel und einer allgemeinen Kaufzurückhaltung – proaktiv und mit unternehmerischen Mut begegnen“, erklärt Vorsitzender Berthold Niehoff.

Infobox: Die Meilensteine

  • 2003: Gründung von Pro Business am 6. Mai mit 14 Unternehmen (Beurer, Cloer, Domena, Electrostar, Fakir, GlennDimplex, Graef, Jura, Laurastar, Petra-Electric, Ritterwerk, Rommelsbacher, Severin, Solac, Thomas). Als Vorstand fungieren Helmut Roth, Dr. Marcus Hohlfeldt, Stefan Scheurer und Heinz W. Ochs als Vorsitzender.
  • 2004: Die erste gemeinsame Messebeteiligung zur „HomeTec“ in Köln mit den bis heute erfolgreichen Erfolgsbausteinen aus Marktplatz, Ruhezone und Catering.
  • 2005: Der erste Auftritt auf der konsumgütermesse „Ambiente“ in Frankfurt mit 15 Mitgliedsfirmen.
  • 2008: Premiere für Pro Business auf der IFA in Berlin
  • 2013: Pro Business feiert das zehnjährige Jubiläum auf der IFA in Halle 4
  • 2017: Generationswechsel im Vorstand: Heinz-Werner Ochs geht in den Ruhestand, Berthold Niehoff übernimmt den Vorsitz. Der Messestand wird modernisiert. Aufmerksamkeitsstarke Banner sind schon von weitem ein Blickfang.
  • 2018: Mit 17 Mitgliedsunternehmen startet Pro Business in das 15. Jahr des Bestehens. Neu ist ein Zukunftsworkshop, mit dem die Mitglieder für die digitale Zukunft sensibilisiert werden.
  • 2021: Premiere für das Magazin DEIN TAG, das im Jubiläumsjahr 2023 zum dritten Mal erscheint.
  • 2023: Erster Auftritt auf der Messe „KOOP“ von Euronics & Expert in Berlin. Die 17 Mitgliedsunternehmen von ProBusiness treffen sich zum 20-jährigen Jubiläum am Gardasee. Die Mitglieder im Jubiläumsjahr 2023 sind: Beurer, Caso, Cloer, Fakir, Graef, Jura, Kärcher, Laurastar, Melitta, Nivona, Remington/Russell Hobbs, Ritter, Ropmmelsbacher, Sage, Severin, Steba und Thomas.

Die ursprünglichen Ziele übertroffen

Grund, den Kopf in den Sand zu stecken gibt es im Jubiläumsjahr keinen, denn Krisenzeiten sind immer auch Unternehmerzeiten. Die Handelslandschaft mag sich genauso wie die Messe-Landschaft verändert haben, ProBusiness indes hat seine Segel stets mit dem Wind gesetzt und ist heute unverzichtbarer denn je.

„Die Initiative Pro Business hat die Branche der Elektro-Hausgeräte eindeutig gestärkt und bereichert. Die ursprünglichen Zielsetzungen sind nicht nur erfüllt worden, wir haben sie gemeinsam übertroffen. Pro Business ist geprägt von einem außerordentlich hohen Niveau an Markenkompetenz, Sortimentsvielfalt und innovativen Technologien, auf das jedes Mitglied stolz sein kann“, schrieben die Gründerväter der ersten Stunde – Rolf Diehl, Georg Walkenbach, Paul-Gerhard Thomas, Michael Schüller, Siegrid Klenk, und Hermann Graef – der Marketing-Initiative ins Stammbuch.

Der Hecht im Karpfenteich

Wer heute über den Markt der Elektro-Kleingeräte redet, kommt an ProBusiness nicht mehr vorbei. Das hat mit der Marktbedeutung und den innovativen Hausgeräten der einzelnen Unternehmen und Marken genauso zu tun, wie mit der geschickten, aufmerksamkeitsstarken Inszenierung auf Messen wie Veranstaltungen der Kooperationen und im Großhandel.

Bestes (und vielleicht bislang sogar schönstes) Beispiel dafür war in diesem Frühjahr die Premiere anlässlich der „KOOP“, gemeinsame Messe der Verbundgruppen Euronics und expert, in Berlin. Der bärenstarke Auftritt der ProBusiness-Aussteller in der Mitte des modernen hub27 wirkte wie ein „Best of IFA“. „Wenn wir die Quadratmeter unserer teilnehmenden Mitglieder zusammenzählen, hatten wir den größten wie aufmerksamkeitsstärksten Messestand“, freut sich Berthold Niehoff.

„Wir schauen nach vorne, wollen den vielfältigen Herausforderungen proaktiv und mit unternehmerischen Mut begegnen“, erklärt ProBusiness Vorsitzender Berthold Niehoff.
„Wir schauen nach vorne, wollen den vielfältigen Herausforderungen proaktiv und mit unternehmerischen Mut begegnen“, erklärt ProBusiness Vorsitzender Berthold Niehoff.

Schon bei der Messe-Premiere von ProBusiness anlässlich der „HomeTec“ im Jahr 2004 in Köln präsentierten sich elf Mitgliedfirmen im Schatten der Domtürme in einer damals noch außergewöhnlichen Form: Dank einer vom „Architekten“ und ProBusiness-Gründungsvorsitzenden Heinz W. Ochs geschickt geplanten Anordnung der Messestände der Mitgliedsunternehmen entstand in der Mitte der Stände eine große wie charmante Freifläche mit Tischen, Stühlen und kulinarischen Köstlichkeiten. Ein Marktplatz für die Kommunikation zwischen Industrie und Handel, für den Genuss und ein wenig Erholung im Messe-Trubel.

„Ohne ProBusiness hätte der Markt der Kleingeräte nicht die Bedeutung, die er heute hat“, sagen Branchen-Kenner anerkennend. ProBusiness als der Hecht im Karpfenteich von Ambiente & IFA, „KOOP“ und „EK Live“. Mehr noch: Unter dem Dach von ProBusiness haben sich vor zwei Jahrzehnten starke Marken und Macher zusammengefunden, die seitdem bei den „kleinen“ Hausgeräten die Trendthemen der Branche mit Blick auf Genuss & Gesundheit, Beauty & Wellness sowie Wäsche- und Bodenpflege erfolgreich besetzen.

Mit über tausend Neuheiten im Jahr, die den Alltag in Küche und Keller, Haushalt und Badezimmer vereinfachen und verschönern, gehören die Elektrokleingeräte zu den innovativsten Produktsegmenten im Handel. ProBusiness bietet in diesem Meer der Innovationen eine unverzichtbare Orientierung.

Mit Mehrwert für Handel wie Verbraucher

Die cleveren Hausgeräte der ProBusiness-Marken begleiten die Verbraucher vom Aufstehen über das Mittagessen, die Kaffeepause und die abendlichen Genussfreuden bis hin zum Schlafengehen. Dabei sind Innovation und Digitalisierung, Qualität und Nachhaltigkeit die oberste Prämisse bei der Produktentwicklung – und das lange bevor diese Begriffe zu Mega-Trends wurden.

Die traditionsreichen Unternehmen unter dem Dach von ProBusiness generieren seit jeher mit ihrer Innovationskraft, ihrer Sortimentskompetenz, ihrer Designorientierung sowie ihren Serviceleistungen für Nachfrage und Frequenz im Handel. Eben mit Mehrwert für die Partner im Handel wie für die Verbraucher.

ProBusiness-Vorsitzender Berthold Niehoff strahlte im Jahr 2019 mit Miss IFA um die Wette.
ProBusiness-Vorsitzender Berthold Niehoff strahlte im Jahr 2019 mit Miss IFA um die Wette.

Kontinuität! – auch im Zeitalter der Digitalisierung

Blättert man in der Historie von ProBusiness, fällt einem vor allem das Jahr 2017 mit dem Ende einer Ära und dem Aufbruch in ein neues Zeitalter ins Auge: Vor fast sechs Jahren wechselte der Vorsitz von Heinz W. Ochs, der als Mitbegründer von ProBusiness nach 14 Jahren in den Ruhestand ging, zu Berthold Niehoff. Es war gleichzeitig der Aufbruch in ein digital geprägtes und zunehmend vom Omnichannel-Handel bestimmtes Handels-Zeitalter. Der personelle Wechsel auf der Kommando-Brücke von ProBusiness signalisierte aber vor allem eines: Kontinuität!

Denn das Ziel ist seit der Gründung von ProBusiness am 6. Mai 2003 im Hotel Maritim am Flughafen Hannover unverändert: den Entwicklungen am Markt und dem Wettbewerbsdruck mit neuen, kreativen Vorstellungen zu begegnen. Bis zur Gründung von ProBusiness hatten es die mittelständischen Hersteller der kleinen Helfer für den großen Küchen-Alltag eher schwer, in der Öffentlichkeit nachhaltig in Erscheinung zu treten. Die Bündelung der Aktivitäten durch ProBusiness bei Messen, Werbung und Öffentlichkeitsarbeit stellte dann erstmals eine nennenswerte Aufmerksamkeit für die Anbieter der kleinen Hausgeräte her.

Infobox: Der Vorstand im Jahr 2023

Kontinuität: Der Vorstand von ProBusiness im Jahr 2019 (Foto) ist auch 2023 unverändert (v.l.n.r.): Thomas Schwamm (Jura), Jan Recknagel (Kärcher), Peter Wildner (Nivona) und Berthold Niehoff.
  • Vorsitzender: Berthold Niehoff
  • Stellvertreter: Thomas Schwamm (Jura Elektrogeräte Vertriebs-GmbH)
  • Schatzmeister: Jan Recknagel (Alfred Kärcher Vertriebs-GmbH)
  • Schriftführer: Peter Wildner (Nivona Apparate GmbH)
Launch der Website im Jahr 2020.
Launch der Website im Jahr 2020.

Plattform und Showroom

Nach der Ära Ochs trat Berthold Niehoff an, um den Auftritt von ProBusiness in der Branchen-Öffentlichkeit voran zu bringen, Synergien zu nutzen und gezielt Networking zu betreiben. Niehoff: „Durch die Bündelung von Messeaktivitäten, der jährlichen Gestaltung von Präsentationen, der Stärkung der Marken nach außen durch gemeinsame Werbung sowie der Realisierung besonderer Ideen und anspruchsvoller Lösungen wird es ProBusiness auch weiterhin gelingen, den Entwicklungen am Markt wie dem generellen Wettbewerbsdruck mit neuen, innovativen Vorstellungen zu begegnen.“

Zu den „neuen, innovativen Vorstellungen“ gehört für Niehoff die permanente Suche nach neuen Ansätzen, um „seine“ Marken-Mitgliedsfamilie im digitalen Zeitalter weiter nach vorne zu bringen. Der Internet-Auftritt der Markeninitiative bekam ein Facelift, versteht sich als Plattform und Showroom der Mitgliedunternehmen.

Die zweite Ausgabe von DEIN TAG erschien im vergangenen Jahr.
Die zweite Ausgabe von DEIN TAG erschien im vergangenen Jahr.

„DEIN TAG“ zeigt eine bunte Markenwelt

Mit dem 2021 aus der Taufe gehobenen Magazin „DEIN TAG“ wurde ein weiteres beispielsgebendes wie richtungsweisendes Kommunikations- und Marketing-Tool initiiert. Die bunte Markenwelt von ProBusiness begleitet durch den Tag, mit Luftbefeuchtern und Klimageräten auch durch die Nacht. Neben Produkt-Neuheiten wird der Handel mit Insider-Informationen, Experten-Interviews und köstlichen Rezepten für den Alltag angesprochen.

Was das Besondere an ProBusiness ausmacht, beschreibt kaum jemand besser als einer der Gründerväter, Paul-Gerhard Thomas. Seine Zeilen lesen sich bis heute wie eine Präambel: „Es ist gelungen, gemeinsame Ziele über Einzelinteressen zu stellen und so einen gemeinsamen Marktauftritt starker Marken zu erreichen. Diese bieten eine attraktive Bündelung hochwertiger Produkte, viele davon ‚made in Germany‘. Pro Business ist aus der Handelslandschaft nicht mehr wegzudenken und stellt sich den Herausforderungen der Märkte, um mit qualitativ-hochwertigen, innovativen und zukunftsgerechten Premium-Produkten im Auftrag des Mittelstands für den Handel und die Verbraucher da zu sein.“

Das könnte Sie auch interessieren!

Wohlfühlen und CO2-Fußabdruck reduzieren: Nachhaltige Raumpflege bei AEG

infoboard.de

DIE AEG-Mission: „Ein sauberes Zuhause. Für alle.“

infoboard.de

electroplus & Liebherr suchen Deutschlands „Stromfresser“

infoboard.de

Der „Online“müller sagt Tschüss

Matthias M. Machan

Wertgarantie 365er Profi-Treff in Florenz: Auf einem hervorragenden Weg

infoboard.de

Haier: Thomas Gass neuer Director DACH für SDA

infoboard.de

Caso Slow Juicer SJW 300

infoboard.de (BJ)

Michael Geisler (AEG): „Starken Wurzeln Flügel verleihen“

Matthias M. Machan

Community Space „Miele X“: Ein Ort wie zu Hause für inspirierende Ideen & Vernetzung

infoboard.de