Kein Konfetti wie vor wenigen Wochen bei der „Coolblue“-Eröffnung fast nebenan, auch keine Schlangen vor dem Store zu Beginn der Weihnachtswoche wie beim direkten Nachbarn Apple. Die gestrige Eröffnung des Miele Marken Stores im Herzen der Düsseldorfer Innenstadt fand – der Pandemie geschuldet – beinahe heimlich, auf jeden Fall aber unspektakulär statt. Spektakulär indes ist allemal das, was geboten wird: Der stationäre Point of Emotion und digitale Elemente ergänzen sich ideal, liefern zudem jede Menge Information und Inspiration – auch für den Handel.


Die NRW-Landeshauptstadt Düsseldorf punktet seit jeher als Hotspot für faszinierende Mode und Modern Arts – und mit ihrem ganz besonderen Shopping Flair. Seit gestern lädt auch Miele dazu ein, seine Markenwelt in bester Düsseldorfer Lage mit allen Sinnen live zu erleben.

Die neue Dependance des weltweit führenden Premium-Herstellers für Hausgeräte befindet sich an prominenter Adresse (Königsallee 2 im „Kö-Bogen“) mit ebenso prominenter Nachbarschaft (u.a. Apple, Porsche Design, Joop!). Das zweistöckige Ladenlokal umfasst 441 Quadratmeter Verkaufs- und Lagerfläche. Das Erdgeschoss nutzt Miele für den großen Aufschlag selbst, in der ersten Etage hat die Miele-Tochter Otto Wilde Grillers ihren ersten eigenen Showroom eröffnet.

Perfekte Gastgeber

Im Marken Store präsentiert Miele seinen Kunden Gästen gleich im Entree die Highlights seines Programms für die Wäsche- und Bodenpflege. Dann geht es, vorbei an den smarten Geschirrspülern, tief hinein in die Genusswelt der Miele-Einbaugeräte mit ihren exklusiv ausgestatteten Kochfeldern, Backöfen, Dampfgarern, Kühl- und Gefriergeräten und Weinschränken. Die Plantcubes der Miele-Tochter Agrilution sind ebenfalls vertreten: Täglich erntefrische Salate, Kräuter und Microgreens, frisch gebackene Croissants, köstliche Kaffee-Spezialitäten aus den eigenen Vollautomaten: Die Gütersloher wollen sich nicht nur am Eröffnungstag als perfekte Gastgeber zeigen.

Für die kompetente Beratung zum gesamten Hausgeräte-Programm der Marke stehen Frank Schleicher, Betriebsleiter der Miele Retail GmbH und zugleich Store-Manager in Düsseldorf, und sein vierköpfiges Team bereit. „Wir führen natürlich auch live vor, was unsere Geräte können“, verspricht Schleicher beim Besuch von infoboard.de vor Ort, wobei Probebügeln und -saugen ebenso selbstverständlich seien wie die frisch zubereiteten Kostproben aus dem Dampfgarer oder Backofen.

In den Wochen nach der Eröffnung können Kundinnen und Kunden renommierten Miele-Küchenchefs wie Albert Jan van Santbrink aus den Niederlanden oder Sophia Neuendorf über die Schulter blicken, die u.a. für das leibliche Wohl der Fußball- Nationalmannschaft der Frauen verantwortlich gezeichnet hat. Wie sich Auswahl, Röstung und Mahlen der Bohnen mit der weiteren Zubereitung zum perfekten Kaffeegenuss verbinden, demonstriert ein Barista der inhabergeführten Kaffee-Rösterei Vollmer aus Altenberge bei Münster.

Chefredakteur Mattthias M. Machan informierte sich gestern in Düsseldorf vor Ort.
Chefredakteur Mattthias M. Machan informierte sich gestern in Düsseldorf vor Ort.

Der Anspruch: Begeisterndes Einkaufserlebnis

„Unsere persönliche Beratung direkt am Gerät mit dem für Miele typischen „Feel, Smell, Touch“ kombinieren wir mit digitalen Elementen und einem innovativen Bestell- und Bezahlkomfort“, erklärt uns Store-Manager Schleicher. Mehr noch: „Wir bieten damit unseren Kundinnen und Kunden ein begeisterndes Einkaufserlebnis, das sie so nirgendwo anders finden.“

Für das hochwertige Ambiente im Store sorgt der Kontrast aus warmer Naturholznote am Boden, einem eleganten Grau an den Wänden und weißer Decke mit farblich dezenter Ausleuchtung. Die Miele-Geräte fügen sich hier ebenso harmonisch ein wie die festlich gedeckte Tafel im Bereich der Aktivküche oder die interaktiven Screens zur Unterstützung der Produktdarstellung und Produktauswahl.

Der neue Miele Marken Store zählt zu den weltweit mehr als 100 Miele Experience Centern (MEC), die der Gütersloher Familienkonzern in den Metropolen zwischen Vancouver und Sydney betreibt. Nach den MEC am Hauptsitz Gütersloh und in Berlin (Unter den Linden/Ecke Friedrichstraße) ist Düsseldorf die dritte (und sicher nicht die letzte) eigene Location in Deutschland. Denn schon im Sommer hieß es aus Gütersloh: „Perspektivisch sind Miele Experience Center auch in weiteren deutschen Metropolen denkbar.“

„Wir setzen in einer der kaufkräftigsten Regionen des Landes ein deutliches Zeichen“, sagt Frank Jüttner, Chef der Miele Vertriebsgesellschaft Deutschland und zugleich Senior Vice President DACH der Miele Gruppe, mit Blick auf die Eröffnung gestern in Düsseldorf.

Gerade in den Top-Lagen der Großstädte dominieren oft große Fachmärkte und Online-Handel das Geschäft, während klassische Fachgeschäfte eher rar gesät sind. „In Düsseldorf schließen wir diese Lücke nun, und dies in unmittelbarer Nachbarschaft vieler weiterer Top-Marken“, so Jüttner. Im Ergebnis komme dies auch allen anderen Vertriebskanälen zugute, etwa, wenn sich Kundinnen und Kunden bei Miele beraten und inspirieren lassen und dann beim Fachhändler ihre Bestellung aufgeben.

Dem Handel nicht die Bühne nehmen

Im Düsseldorfer Marken Store zählt die gesamte Hausgeräte-Palette von Miele zum Verkaufsprogramm, ebenso beliebte Zubehörartikel wie Bräter und Staubbeutel sowie Miele-Pflegeprodukte. Als exklusiver (Verkaufs-)Kanal für Geräte-Previews sind die Miele Stores indes nicht gedacht. „Wir wollen dem Handel, dem wir mit großer Wertschätzung begegnen, nicht die Bühne nehmen“, versichert Bastian Birkenhauer, Own Retail Chef/Leiter Vertrieb B2C bei der Miele Vertriebsgesellschaft Deutschland.

Mit seinen Produkten und der Vision, das Kochen und Grillen im Freien zu revolutionieren, setzt Otto Wilde, seit März dieses Jahres eine Miele Tochter, Maßstäbe. 2015 in Düsseldorf gegründet, ist das Unternehmen Grillfans vor allem dank seines vielfach verstellbaren Oberhitzegrills O.F.B. ein Begriff. Geplant ist darüber hinaus, eine modulare Outdoorküche auf den Markt zu bringen, die sich individuell gestalten und erweitern lässt. Herzstück ist der vernetzbare Gasgrill G32 Connected.

Wer sich die Vielzahl an Komponenten vor Ort ansehen möchte, nimmt im Miele Store die Treppe oder den Aufzug in die erste Etage. Für das perfekte Grillerlebnis lässt sich dort die Outdoorküche individuell planen und zusammenstellen, zum Beispiel mit dem Premium-Gasgrill G32 Connected plus Oberhitzegrill, leistungsstarkem Gaskocher, Spüle und Modulen für Stauraum.

Darüber hinaus bietet Otto Wilde im Store hochwertiges Zubehör sowie erstklassiges Fleisch von Black Angus, Wagyu und Kobe Rindern an – und hier nicht nur die gängigen Cuts wie Filet, Roastbeef und Rib Eye, sondern auch besondere Zuschnitte wie Brisket oder das „Bürgermeisterstück“. Ab Sommer sind zudem Grillevents zu wechselnden Themen vor dem Store geplant, bei denen die Kundinnen und Kunden die Produkte live in Aktion erleben sowie Einblicke in spezielle Grilltechniken erhalten.

Einen ersten Video-Rundgang durch den Marken Store von Miele finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren!

Wertgarantie bei TÜV-Befragung: Note 1,48

infoboard.de

Sauber ins neue Jahr: Samsung Jet SuperDeals

infoboard.de

Neujahrsvorsatz: In vier Schritten zum sauberen Heim

infoboard.de

Rommelsbacher rät: Pflanzendrinks und Suppen selber machen

infoboard.de

Rösle neuer Partner des FC Bayern

infoboard.de

Miele übernimmt Staubbeutel-Hersteller Eurofilters

infoboard.de

KitchenAid: „Coole“ Eisbereiter

infoboard.de

Kaffeeverband launcht digitale Dauermesse

infoboard.de

GfK: Kaufkraft steigt moderat

infoboard.de