Meldungen

„Lovetoys“ gefragt: Deutsche kaufen häufiger online ein

Millionen Deutsche haben in der Corona-Pandemie ihr Einkaufsverhalten verändert. Das ergab eine YouGov-Umfrage im Auftrag von Check24. 17% der Befragten gaben an, seit Beginn der Pandemie deutlich häufiger Einkäufe online zu erledigen. Weitere 30% kaufen etwas mehr online. Lediglich 7% kaufen etwas oder deutlich weniger online ein als vor der Pandemie.

Auch bei den beliebtesten Produkten des vergangenen Jahres hat sich die Seuche bemerkbar gemacht. So standen besonders Fahrradteile und -zubehör wie Reifen oder Sattel hoch im Kurs: Zum Vergleichszeitraum 2019 vervierfachte sich die Zahl der Bestellungen im Check24 Shoppingbereich. Auch die Nachfrage nach Fitness- und Trainingsgeräten (+322%) und Monitoren fürs Homeoffice (+156%) stieg deutlich an. Gegen die Reisebeschränkungen statteten sich Check24-Kunden mit Pools und Planschbecken aus und mit den Kontaktbeschränkungen stieg auch die Nachfrage nach „Lovetoys“ (+151%).

Entsprechend der Reisebeschränkungen war der Nachfragerückgang bei Reisegepäck am Stärksten (-74%). Verbraucher waren augenscheinlich weniger mit ihren Kindern im Auto unterwegs. Autokindersitze (-71%) und Kinderwagen (-70%) wurden im Corona-Jahr 2020 deutlich weniger verkauft als noch 2019.

Das könnte Sie auch interessieren!

Reddy duzt im neuen Look

infoboard.de

Wertgarantie Umfrage: Nachhaltigkeit ist kaufentscheidend!

infoboard.de

Digitec Galaxus steigert Umsatz, expandiert nach Italien & zeigt spannende Daten

infoboard.de

electroplus küchenplus Wert setzt auf das EK Erfolgskonzept

infoboard.de

Erfolgsformat Xperion jetzt auch in Berlin: Herzkammer der Gaming-Community

infoboard.de

Let’s Go Together: Gemeinsame Brand-Kampagne für MediaMarkt und Saturn

infoboard.de

Arçelik (Beko Grundig) greift nach Bauknecht!

Matthias M. Machan

Neues Vorstandsmitglied: Denis-Benjamin Kmetec wird Euronics CFO

infoboard.de

expert Technik & Einkaufsgenossenschaft GFT: Kooperation der Kooperationen

infoboard.de