„Die IFA Berlin steht vor einem großen Comeback, um der gesamten Branche erneut Impulse zu verleihen“, Jens Heithecker, IFA-Executive Director und Executive Vice President der Messe Berlin.
„Die IFA Berlin steht vor einem großen Comeback, um der gesamten Branche erneut Impulse zu verleihen“, Jens Heithecker, IFA-Executive Director und Executive Vice President der Messe Berlin.
Markt & Branche

IFA als physisches Live-Event

Deutschland fährt wieder herunter, aber die IFA Berlin, weltweit bedeutendster Branchentreffpunkt für Consumer und Home Electronics, bereitet sich gemeinsam mit den Partnern aus Industrie, Handel und den Medien auf die Rückkehr in die Ausstellungshallen des Berliner Messegeländes vor. Die Botschaft der Messe-Macher: „Die IFA findet vom 3. bis 7. September 2021 mit umfassenden Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen als physischer Live-Event auf dem Berliner Messegelände statt.“

Mit dem Voranschreiten der internationalen Impfkampagnen steige auch die Zuversicht der Industrie, ihre neuen Produkte und Services den Medien sowie dem Handel live und vollumfassend präsentieren zu können: „Ausdruck dieses Optimums sind Ausstellungssegmente, die bereits zu mehr als 80% optioniert sind.“ Übersetzt heißt das: Die Marken der Elektro-Hausgerätebranche haben bereits mehr als 80% der vorgesehenen Fläche der diesjährigen IFA Berlin gebucht.

--- Banner ---

Oral-B mit Rabattaktionen:
Die Richtige finden und sparen!

» Mehr erfahren!

Bereits im vergangenen Jahr hat die IFA 2020 Special Edition unter Beweis gestellt, welche hohe Relevanz persönliche Begegnungen und der intensive Austausch vor Ort für die Partner haben. „Die IFA Berlin ist eines der inspirierendsten Tech-Events der Welt. Sie ist einzigartig in ihrer Innovationskraft und als Impulsgeber globaler Technologien – von noch unentdeckten Start-ups bis zu den stärksten globalen Marken”, sagt Martin Ecknig, CEO der Messe Berlin. Und: „Die Botschaft, die wir seitens der Industrie vernehmen, ist laut und deutlich: ‘Tech is Back in Berlin’.“

Der Branche Impulse verleihen

Kai Hillebrandt, Aufsichtsratsvorsitzender der gfu, ergänzt: „Es war ein hartes Jahr. Die Tech-Branche hat in der Krise Innovationen hervorgebracht, die uns allen helfen, trotz der Einschränkungen die Verbindung zu Freunden und Familie zu stärken, mobil zu arbeiten, aktiv und gesund zu bleiben und dies selbst in Zeiten massiver sozialer Belastungen. Im September 2021 werden wir bereit sein, unsere Innovationen für die zu erwartende Post-Corona Zeit zu präsentieren.”

Für die Organisatoren hat die Sicherheit der Teilnehmer oberste Priorität. Das Konzept wird in enger Abstimmung mit den zuständigen Behörden in Deutschland geplant, und an die dann aktuell geltenden Vorschriften und Rahmenbedingungen angepasst.

„Ankermieter“ der IFA wie die BSH mit ihren Marken oder Miele bereiten sich darauf vor, Fachbesucher und Medien zahlreiche smarte, digitale, innovative und nachhaltige Produkte, Services und Dienstleistungen, live und umfassend vor Ort im September in Berlin, präsentieren zu können.

Wichtigster Schauplatz für Innovationen

Volker Klodwig, Executive Vice President Sales Region Europe der BSH: „Die IFA ist einer unserer wichtigsten Schauplätze für unsere Innovationen und Produkt-Highlights. Als Europas Hausgerätehersteller Nummer 1 zeigen wir selbstverständlich auch in 2021 wieder Präsenz und freuen uns auf den Austausch mit den Gästen, Partnern, Medien und Experten.“ Man werde die Leitmesse nutzen, um die neuesten Entwicklungen, Technologien und digitalen Services zu zeigen und darzustellen, wie sie die Lebensqualität zu Hause verbessern. „Entsprechend unserer konsumentenzentrierten Ausrichtung bedienen wir diese Konsumentenwünsche mit unseren innovativen digitalen Produkten und Lösungen, vernetzten Geräten und neuen nachhaltigen Geschäftsmodellen“, so Klodwig.

„Wir zeigen selbstverständlich auch in 2021 wieder Präsenz“, Volker Klodwig, Executive Vice President Sales Region Europe der BSH.
„Wir zeigen selbstverständlich auch in 2021 wieder Präsenz“, Volker Klodwig, Executive Vice President Sales Region Europe der BSH.

Miele: Inspiration & Nachhaltigkeit

Dr. Reinhard Zinkann, Geschäftsführender Gesellschafter der Miele Gruppe, ergänzt:

„Welch ungeahnten Boom die Weiße Ware in dieser schwierigen Zeit erlebt, ist vielfach beschrieben worden. Wann und wie genau sich unser ‚New Normal‘ gestalten lässt, ist unklar. Klar ist, dass die IFA unsere wichtigste Messe bleibt und auch wofür Miele hier steht – für Inspiration und Nachhaltigkeit, digitalen Komfort, stilvollen Genuss und wertschätzende Gastlichkeit.“

„Klar ist, dass die IFA unsere wichtigste Messe bleibt“, Dr. Reinhard Zinkann, Geschäftsführender Gesellschafter der Miele Gruppe.
„Klar ist, dass die IFA unsere wichtigste Messe bleibt“, Dr. Reinhard Zinkann, Geschäftsführender Gesellschafter der Miele Gruppe.

Jens Heithecker, IFA-Executive Director und Executive Vice President der Messe Berlin: „Die Pandemie hat zu einer neuen Wertschätzung des eigenen Zuhauses geführt. Trotz der aktuellen Situation zählen Elektro-Hausgeräte zu den Investitionen, bei denen nicht gespart wird. Es sind die smarten, nachhaltigen Innovationen unserer Industrie, die diesen Trend antizipieren und vorantreiben.“ Und weiter: „Uns ist natürlich bewusst, dass wir wahrscheinlich keine neuen Rekorde aufstellen werden. Aber der Trend ist klar: Die IFA Berlin steht vor einem großen Comeback, um der gesamten Branche erneut Impulse zu verleihen.”

Das könnte Sie auch interessieren!

efa.ON: Hybrides Treffen in Leipzig

infoboard.de

area30 und cube30: Der Countdown läuft!

infoboard.de

Hybride EK LIVE Mitte September: Herbstmesse vor Ort und im Netz erleben

infoboard.de

Wechsel im gfu Aufsichtsrat: Volker Klodwig folgt auf Kai Hillebrandt

infoboard.de

Trauer um Klaus Nestele

infoboard.de

Nach IFA-Absage: ElectronicPartner veranstaltet Herbstmesse

infoboard.de

Herbstmessen öffnen

infoboard.de

IFA 2021 abgesagt! Messe Berlin zieht Reißleine

Matthias M. Machan

Virtuelle KOOP erfolgreich, aber: Der Schrei nach Präsenz

infoboard.de