Marktforschung

GfK-Studie: Mehr Singlehaushalte in Deutschland

Regensburg ist der Stadtkreis mit dem bundesweit höchsten Anteil an Einpersonenhaushalten. Das zeigt eine aktuelle GfK-Studie zur Bevölkerungsstruktur, die die regionale Verteilung von demografischen Merkmalen wie Familien-, Alters-, und Einkommensstrukturen in Deutschland aufzeigt. Den höchsten Anteil an Mehrpersonenhaushalten mit Kindern gibt es hingegen im Landkreis Eichstätt.

Im bundesweiten Schnitt beträgt der Anteil der Singlehaushalte in Deutschland 41,8%. Die Mehrpersonenhaushalte ohne Kinder erreichen im gesamtdeutschen Vergleich einen Anteil von 29,9%, während die Mehrpersonenhaushalte mit Kindern bei 28,3% liegen.

--- Banner ---

Oral-B mit Rabattaktionen:
Die Richtige finden und sparen!

» Mehr erfahren!

„Unsere aktuelle GfK-Studie zur Bevölkerungsstruktur zeigt, dass der Anteil der Einpersonenhaushalte in Deutschland im Vergleich zum Vorjahr weiter angestiegen ist – und auch seit Jahren schon kontinuierlich zunimmt“, erklärt Markus Frank, GfK-Experte im Bereich Geomarketing.Und weiter:„Den ersten Platz belegt, wie in den Jahren zuvor, die Stadt Regensburg. Der Anteil an Einpersonenhaushalten liegt hier bei mehr als 57%.“

Unter den deutschen Bundesländern belegt Baden-Württemberg den ersten Platz in Bezug auf die durchschnittliche Haushaltsgröße: Im Südwesten leben durchschnittlich 2,11 Personen in einem Haushalt. Mit einem Anteil von 31,0% gibt es hier auch die meisten Mehrpersonenhaushalte mit Kindern. In Berlin gibt es hingegen im Schnitt 1,79% pro Haushalt. Damit belegen die Berliner den letzten Platz in Bezug auf die Haushaltsgröße und den ersten Platz, was den Anteil an Singlehaushalten betrifft (52,7%).

Essentiell: Die Zielgruppe kennen

Ein Blick auf die Top 10 der Mehrpersonenhaushalte mit Kindern zeigt, dass es sich hier vor allem um ländlichere Gegenden handelt. Der Spitzenreiter unter den deutschen Kreisen ist der Landkreis Eichstätt. Mit einem Anteil von 40,9% gibt es in Eichstätt fast 45% mehr Familienhaushalte als im bundesweiten Durchschnitt. Auf den Rängen zwei und drei folgen die Landkreise Cloppenburg (39,5%) und Straubing-Bogen (38,6%).

Der erste Stadtkreis im Ranking der Mehrpersonenhaushalte mit Kindern findet sich erst auf Rang 171: Mit einem Anteil von 30,7% liegt der Stadtkreis Hamm 8,6% über dem deutschen Durchschnitt. Am unteren Ende der Skala liegen die Stadtkreise Rostock (18,4%), Regensburg (18,2%) und Würzburg (18,1%).

„Für Unternehmen aller Branchen ist es essenziell, ihre Zielgruppe zu kennen und zu wissen, wo diese sitzt“, Markus Frank, GfK-Experte im Bereich Geomarketing.
„Für Unternehmen aller Branchen ist es essenziell, ihre Zielgruppe zu kennen und zu wissen, wo diese sitzt“, Markus Frank, GfK-Experte im Bereich Geomarketing.

GfK-Experte Markus Frank Markus Frank fügt abschließend hinzu: „Für Unternehmen aller Branchen ist es essenziell, ihre Zielgruppe zu kennen und zu wissen, wo diese sitzt. Mit den GfK Bevölkerungsstrukturdaten erhalten sie wichtige Insights über die Verteilung der Bevölkerung in Bezug auf ihre Haushalts-, Alters- und Einkommensstruktur – und das bis auf Ebene von Straßenabschnitten genau. Mit diesem Wissen können Unternehmen ihre Marketing- und Vertriebsaktivitäten besser planen, ihre Ressourcen und Zeit effektiver einsetzen.“

Weitere Informationen zu den regionalen Marktdaten der GfK finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren!

Hisense unter den Top 10 der einflussreichsten chinesischen Marken

infoboard.de

ZVEI-Umfrage: Reparatur? Oftmals zu kostspielig

infoboard.de

Konjunkturelle Aufbruchsstimmung!

infoboard.de

Mit Luft nach oben: Wie nachhaltig ist die Küchenbranche?

infoboard.de

Gut gegrillt: Top-10 der Hersteller

infoboard.de

ZVEI: Verbraucher setzten auf Nachhaltigkeit und guten Service

infoboard.de

Altgeräte bald auch in Supermärkten entsorgen

infoboard.de

Reparieren statt Wegwerfen

infoboard.de

Herber Dämpfer: Konsum auch 2021 keine Konjunkturstütze

infoboard.de