Story

Euronics XXL Dieker: „Den Wohlfühl-Moment erlebbar machen …“

Umsatzeinbußen hier, Frequenzverluste dort: Nach bärenstarken Vorjahren, die vom Cocooning-Effekt und der digitalen Transformation geprägt wurden, muss sich der Fachhandel auf seine ureigenen Stärken besinnen. Was können Fachhändler mit Blick auf Ihren Auftritt, auf Ihre Sortimente tun, um für die Kundinnen und Kunden auch weiterhin relevant und „up to date“ zu bleiben? Wie das gelingen kann, haben wir im westlichen Münsterland bei Euronics XXL Dieker in Ahaus erfahren.


Frequenzverluste? Hier an diesem nasskalten Donnerstagnachmittag Mitte März jedenfalls nicht. Alle Parkplätze bei Euronics XXL Dieker sind belegt. Dafür gibt es viele Gründe. Der vielleicht wichtigste: „Wir verfolgen ganz klar das Prinzip, die Erwartungshaltung unserer Kunden nicht nur zu erfüllen, sondern zu übertreffen. Das schaffen wir nur mit Hilfe des ‚Point of Emotion‘“, begrüßt uns Jana Dieker. Die 26-Jährige steht zusammen mit ihrem Bruder Niko (24) für die vierte Generation bei Euronics XXL Dieker, wo man in diesem Jahr bereits das 90-jährige Jubiläum feiert.

Vater Thomas Dieker wird sich über die Unternehmensnachfolge eines Tages wohl kaum Gedanken machen müssen. Die Aufgaben des „Nachwuchs“ sind klar verteilt: Während sich Jana vor allem um die weiße Ware, speziell um die Kleingeräte, sowie um die Buchhaltung und das aktuell besonders herausfordernde Thema Personal kümmert, managt Niko die Unterhaltungselektronik und das Thema Controlling.

Noch wichtiger aber: Beide brennen für die Branche, beide bringen mit ihrer offenen und spürbar positiven Einstellung sowie der Einbringung und Umsetzung neuer Ideen jede Menge frischen Wind ins Unternehmen. „Besonders im Bereich unserer Online-Marketing-Aktivitäten konnte ich durch die tägliche Begegnung mit meiner Generation, mit Menschen in meiner Altersgruppe neue Wege und Strukturen aufbauen“, freut sich Jana Dieker.

Diese Nähe zur Altersgruppe hilft auch bei der Personalgewinnung (derzeit über 45 Mitarbeiter, davon 11 Auszubildende). Dieker: „Heute bewerben wir uns bei den Mitarbeitern, nicht umgekehrt. Ich brauche da keine Bewerbungsschreiben, ich möchte mit den Interessenten reden. Ich suche jemanden, der Bock auf die Branche und unser Team hat – den Rest kann man lernen.“

„Ein wacher unternehmerischer Geist ist die Basis dafür, dass wir mit den Herausforderungen der vergangenen Jahre gut umgehen konnten und positiv auf das aktuelle Geschäftsjahr blicken“, analysierte Benedict Kober, Sprecher des Vorstands bei Euronics Deutschland, auf der KOOP in Berlin die jüngste Geschäftsentwicklung der Verbundgruppe.

Viele Bausteine der strategischen Weiterentwicklung der Ditzinger lassen sich bei Euronics XXL Dieker bereits auf der Fläche erleben, etwa die „Erlebniswelt Kleingeräte“ (nach dem Start mit De’Longhi aktuell mit Samsung und dem Thema Bodenpflege) oder als „Pilot“ das Kundenbindungsprogramm mit der neuen Kunden-App von Euronics, die den Claim „Nah und da“ zusätzlich mit Leben zu füllt.

Das „Nah und da“-Gefühl

Dieses „Nah und da“-Gefühl hat der Kunde sofort, wenn er den Markt von Euronics XXL Dieker mit seinem aufmerksamkeitsstarken Eingang betritt. Sehen, Fühlen, Riechen (Kaffeeduft), Schmecken: Hier empfängt uns Erlebnishandel und ein „Point of Emotion“ im besten Sinne. „Wir setzen jeden Tag aufs Neue alle Hebel in Bewegung, um auf dem Radar unserer Kunden zu bleiben“, erklärt Jana Dieker. Und weiter: „Unser Augenmerk liegt auf Omnichannel, also wie lässt sich der traditionelle Handel vor Ort mit online sinnvoll kombinieren.“

Dazu gibt sie ein Beispiel aus dem Bereich der Elektrokleingeräte: „Ich glaube, kein Online-Händler dieser Welt schafft es, seinem Kunden ein paar Minuten Entspannung im Massagesessel vor einem Fernseher mit faszinierender Bildqualität und einer Hifi-Anlage mit kristallklaren Sound zu bieten. Und dabei darf eine leckere Kaffeespezialität aus einem Premium-Kaffeevollautomaten natürlich auch nicht fehlen.“

Man merkt, dass die Liebe von Jana Dieker den Kleingeräten gilt. Kaffee, Küchenmaschinen und Bodenpflege sowieso, aber auch ein eher ergänzendes Sortiment zu Gesundheit und Wohlbefinden fügt sich harmonisch ins Sortiment wie in die Ladenarchitektur ein. Dieker zu infoboard.de: „Die weiße Ware spricht alle Sinne an, ist dabei so attraktiv wie nie zuvor.“

Und weiter: „Das Sortiment passt sich ganz klar an die aktuellen Situationen und Bedürfnisse unserer Kundinnen und Kunden an. Die Themen Wohlbefinden und Gesundheit stehen da beispielsweise in meinem Bereich ganz weit oben. Daher halte ich immer Ausschau nach neuen Trends und nehme diese dann auch frühestmöglich in unser Sortiment mit auf.“

Erfolgsfaktor: Attraktive Zweitplatzierungen

Neben einem klassischen Euronics XXL-Sortiment aus brauner & weißer Ware führt Dieker auch eine stattliche Anzahl von Produkten in den Warengruppen Gesundheit und präventive Gesundheitsvorsorge sowie Beauty inklusive Haircare. „Wir präsentieren dieses Sortiment möglichst offensiv in Mittelgängen sowie durch attraktive Zweitplatzierungen in anderen Abteilungen. Die Präsentation eines Massage-Sessels in der TV-Abteilung soll zum Ausprobieren und Anfassen einladen“, so Dieker.

Und weiter: „Wir wollen den Wohlfühlmoment erlebbar machen“, so Diekers Anspruch. Im Sortiment spielt Beurer – mit, wenn wir richtig gezählt haben, rund 80 Artikeln im Bereich Wellbeing, Gesundheitsprävention, Massage, Fitness, Haircare & Beauty – eine herausragende, gleichwohl nicht aufdringliche Rolle. Nicht ganz ohne Grund übrigens, denn auch hier geht Jana Dieker neue Wege in der Kunden-Akquise.

„Wohin gehst du, wenn du etwas suchst, was dein Wohlbefinden steigert und dich weiter gesund bleiben lässt? Für viele führt der Weg regelmäßig ins Fitnessstudio. Aber was ist, wenn wir mal weiterdenken? Regeneration und Entspannung gehören genauso zu einem gesunden Ausgleich. Und genau hier werden wir als Team von Euronics XXL Dieker in Kooperation mit Beurer und dem Sportstudio ‚clever fit‘ in Ahaus aktiv.“

Neue Wege gehen: Zusammenarbeit mit Sportstudio

Seit Dezember 2022 gibt es diese Zusammenarbeit mit dem Ziel, sportinteressierten Menschen das breite Sortiment von Beurer vor Ort vorzustellen. Mitglieder von „clever fit Ahaus“ finden unter dem Motto „teste dich aus“ Produkte rund um die Themen Massage und Gesundheitsmessung (u.a. Massagesitzauflagen, Massagekissen, Infrarotlampe aber auch einen stylischen Haartrockner) im Studio zum Testen und Ausprobieren. Und wem die Produkte zusagen, kann diese bei Euronics XXL Ahaus (nur im stationären Handel einlösbar, zehn Prozent Rabatt auf das Beurer Sortiment) zum Vorteilspreis erwerben

Dieker: „Wir uns sicher, dass wir so einen Mehrwert für alle Beteiligten schaffen können.“ Davon ist auch Markus Bisping, Head of Sales Buying Groups bei Beurer, überzeugt: „Der Anspruch ist es, die Produkte so zu platzieren, wie diese zu Hause auch zur Anwendung kommen. Der Produktnutzen muss erleb- und begreifbar im Vordergrund stehen, nicht die Wattzahl oder die Leistungsstufen.“

Das könnte Sie auch interessieren!

Beurer Akku-Massagekissen MG 139

infoboard.de (BJ)

Beurer Zahnbürste TB 50 Protection Pro

infoboard.de (BJ)

Beurer verlost Tickets für Bad Homburg Open

infoboard.de

Mario Ruder setzt auch mit Standort Nr. 8 auf EK Retail: „Bessermacher” statt „Besserwisser”

infoboard.de

Dr. Kurt-Ludwig Gutberlet verlässt MHK-Aufsichtsrat

infoboard.de

Doppelspitze: Jan Hillebrand & Holger Pöppe leiten expert-Vertrieb

infoboard.de

Beurer Haartrockner HC 100 Excellence ist Testsieger

infoboard.de

Das war’s! ProBusiness macht zum 31. Oktober 2024 dicht

Matthias M. Machan

ElectronicPartner: „Das dicke Ende kommt noch!“

infoboard.de