Markt & Branche

Euronics-Bilanz: Den Handel der Zukunft neudenken

„2020 war für uns alle ein besonderes Jahr, das wir als Verbundgruppe trotz der vielfältigen Herausforderungen mit einer überaus zufriedenstellenden Umsatzsteigerung sowohl im stationären als auch im Online-Handel gemeistert haben“, zieht Benedict Kober, Vorstandssprecher Euronics Deutschland, Bilanz über das in zwei Wochen zu Ende gehende Jahr. Hier sein Resümee über das außergewöhnliche Corona-Jahr 2020, für das es weder Beispiel noch Blaupause gibt.

„Das Jahr war aber auch von Zusammenhalt und gegenseitiger Unterstützung geprägt: Um gerade kleineren und mittleren Betrieben während der Ausgangsbeschränkungen im Frühjahr eine digitale Plattform zu bieten, hat Euronics innerhalb kürzester Zeit das branchenübergreifende Online-Portal www.mein-lokaler-handel.de geschaffen, auf dem Unternehmen ihr individuelles Leistungsangebot präsentieren können. Unsere Summer Convention fand nicht wie gewohnt im persönlichen Rahmen auf Mallorca statt, sondern erstmals digital – mit mehr Teilnehmern denn je und einer äußerst positiven Resonanz.

„Was die Branchenentwicklung anbelangt, gehen wir auch für 2021 davon aus, dass sich der Trend des ‚Social Cocoonings‘ fortsetzen wird“, so Benedict Kober, Vorstandssprecher Euronics Deutschland.
„Was die Branchenentwicklung anbelangt, gehen wir auch für 2021 davon aus, dass sich der Trend des ‚Social Cocoonings‘ fortsetzen wird“, so Benedict Kober, Vorstandssprecher Euronics Deutschland.

Elektronikexpertise & Elektromobilität    

Es macht uns besonders stolz, dass wir gerade in dieser schwierigen Situation stets fokussiert geblieben sind und so wichtige Weichen für die kommenden Jahre stellen konnten – beispielsweise mit dem Verkaufsbeginn der ersten Aiways U5-Modelle. Diese Kooperation mit dem chinesischen Automobilhersteller Aiways zeigt, dass wir den Handel der Zukunft konsequent neudenken und auf innovative Geschäftsfelder setzen. So ist Euronics der erste Elektrohändler in Deutschland, der E-Autos vertreibt und dadurch Elektronikexpertise mit Elektromobilität miteinander verbindet.

Auch unsere neue Kampagne stellt mit unserer starken persönlichen Service-Orientierung ein Kernthema für die Zukunft in den Mittelpunkt: Die Nähe zu den Bedürfnissen unserer Kunden und die Verwurzelung in der Region zeichnet Euronics aus und wird weiterhin stetig an Bedeutung gewinnen.

Was die Branchenentwicklung anbelangt, gehen wir auch für 2021 davon aus, dass sich der Trend des ‚Social Cocoonings‘ fortsetzen wird. Die Entwicklung zeigt, dass die Menschen die Zeit zuhause nutzen, um ihren Lebensmittelpunkt auf den aktuellen Stand der Technik zu bringen. Die neuesten HEMIX-Zahlen für 2020 zeigen, dass Home Electronics-Produkte mit Displays in diesem Jahr besonders stark nachgefragt wurden. Dies bestätigt unsere Überzeugung, dass sich unsere Kunden ein optimales Unterhaltungsangebot für zuhause wünschen und dafür verstärkt die passenden Geräte kaufen.”

Das könnte Sie auch interessieren!

Smart Home: TÜV Rheinland erweitert IoT-Prüfungen

infoboard.de

EK LIVE: Mehr als Mainstream

infoboard.de

Benedict Kober: „Der Stimmungsumschwung durch die Heim-EM macht sich im Handel bemerkbar!“

Matthias M. Machan

expert-Bilanz 2023/2024 „solide“, aber: Kostendruck zwingt zur Zentralisierung

Matthias M. Machan

Medimax reloaded (in Goch): Eine Blaupause für die Branche

Matthias M. Machan

KüchenTreff: Alexander Schroeder wird neuer Beirat

infoboard.de

electroplus & Liebherr: „Lang lebe die Frische!“

infoboard.de

Konsummonitor: Preis-Leistungs-Verhältnis & Nachhaltigkeit ausschlaggebend für Kaufentscheidungen

infoboard.de

Tschüss Berlin! Kooperationsmesse KOOP ab 2026 in Hannover

Matthias M. Machan