Markt & Branche

„küchenwohntrends“ Salzburg: Erstmals als Hybrid Anfang Mai

Die Messe „küchenwohntrends 2021“ findet zusammen mit der „möbel austria“ vom 5. bis 7. Mai in Salzburg (Österreich) statt. Die fünfte Auflage dieses Formats ist ein auf den österreichischen und deutschen Markt zugeschnittener Fachevent. Konzipiert als Hybrid findet das Messedoppel sowohl auf dem Messegelände als auch online statt. Der aktuelle Buchungsstand liegt über dem der Veranstaltung in 2019.

Verbindlich zugesagt haben aus dem Segment Hausgeräte und Küche u.a.: AEG, Bauformat, Berbel, Blanco, Bora, Bosch, Caso Design, Cuciniale, Elektra Bregenz, Gorenje, Häcker, Liebherr, Miele, Neff, Nobilia, Oranier, Quooker, Sachsenküchen, Schüller/Next125, Siemens und Systemceram. Stark vertreten wird auch der Bereich Dienstleistungen, IT und Verbundgruppen sein, u.a. Carat, Compusoft, Der Kreis und Küchentreff.

Die für dieses Messeevent sonst kaum überraschende Aussteller-Nachfrage ist im Corona-Jahr 2020 doch außergewöhnlich und spricht nicht zuletzt für den Bedarf im Markt sowie für das Vertrauen in das Management von Veranstalter Trendfairs – u.a. Ausrichter der Küchenmesse area30 in Löhne, der in diesem Jahr aus der Not (coronabedingte Absage) eine Tugend (Premiere der virtuellen Messeplattform kuechenherbst.online) machte – und dem Möbel- und Holzbau-Cluster Standortagentur Business Upper Austria.

Wie geschaffen für die neue Messe-Situation ist die neue, moderne Messehalle 10 in Salzburg. Sie schafft ideale Voraussetzungen – so soll die Hallengröße im Verhältnis zur Ausstellungsfläche gestatten, auf zahlenmäßige Beschränkungen gleichzeitig anwesender Personen zu verzichten. Auch mit Blick auf Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen stehen die Ampeln auf „Grün“: So ist der ständige Luftaustausch mit permanenter Frischluftzufuhr über ein Hochleistungs-Zuluftsystem sichergestellt. Jeder Aussteller wird auch als Online-Aussteller präsent sein.

Ist bei den Ausstellern 2021 in Salzburg mit dabei: AEG.
Ist bei den Ausstellern 2021 in Salzburg mit dabei: AEG.

Smart Home“-Inszenierung

Erstmals inszeniert wird die Gemeinschaftsausstellung „Smart Home“. Ein Wohnraum, der mitdenkt, oder Küchengeräte, die sich intelligent vernetzen und den Alltag erleichtern, sind längst keine Zukunftsvision mehr. Voraussetzung für den erfolgreichen Einsatz smarter Systeme ist jedoch eine Berücksichtigung bei der Einrichtungsplanung.

Für Planungssicherheit auf Ausstellerseite haben die Veranstalter die Storno-Option ausstellerfreundlich gestaltet. Aus heutiger Sicht kommen diese jedoch nur zum Tragen, wenn durch Entwicklung der Pandemie von den Bundesregierungen Reisebeschränkungen erlassen werden. Ungeachtet dessen sprechen Interesse und Nachfrage an der „küchenwohntrends“ eine deutliche Sprache: Innovative B2B-Fachveranstaltungen in überschaubarer Dimension bleiben für die Branche ein Muss!

Das könnte Sie auch interessieren!

Vogt rollt den roten Teppich aus

infoboard.de

Smeg auf Gut Böckel: Neue Technik, neue Farben, neue Küchen

infoboard.de

Reginox mit Spülen- und Armaturen-Neuheiten in Löhne

infoboard.de

IFA Keynote: Smart Home für eine nachhaltige Zukunft

infoboard.de

IFA Keynote: Honor CEO George Zhao über vernetzte Realität

infoboard.de

Graef kündigt Produktlaunch des Jahres an

infoboard.de

EK/servicegroup: Kompetenz im internationalen Branchenumfeld

infoboard.de

AEG stellt innovatives und nachhaltiges Kühl-Gefrier-Sortiment vor

infoboard.de

IFA+ Summit hochrangig besetzt

infoboard.de