Hans Carpels, Präsident Euronics International und seit November vergangenen Jahres auch Präsident der EuCER (European Federation representing Retail of Consumer Electronics and Household Appliances), appellierte Ende vergangener Woche in seiner Eigenschaft als EuCER-Sprecher in einem Brief an Dr. Peter Goetz (Executive Vice President BSH Europe und Vorstand des europäischen Industrieverbandes für CE und Hausgeräte APPLiA, früher CECED), dem Handel jetzt mit Zahlungsziel-Verlängerungen entgegen zu kommen.

Carpels: „Wir werden es für mindestens zwei Monate mit Behinderungen im Geschäft zu tun bekommen. Daher sind wir zu beispiellosen Anstrengungen aufgerufen, unsere Geschäfte zu unterstützen und zu schützen.“

Der Jahresumsatz der dem European Consumer Electronics Retail Council (EuCER) angeschlossenen Unternehmen beträgt über 45 Milliarden EUR.

Das könnte Sie auch interessieren!

BGH-Urteil: Einzelhändler können Mieten im Einzelfall kürzen

infoboard.de

Recht auf ein zweites Leben

Matthias M. Machan

Weihnachts­geschäft: Für den Einzelhandel „eine Katastrophe“

infoboard.de

telering wird digitaler: „Wir werden bleiben, wie wir sind!“

infoboard.de

EK LIVE vom 19. bis 21. Januar: Lichtblick in schwierigen Zeiten

infoboard.de

Jahresauftakt mit Wumms: electroplus mit drei Neueröffnungen

Matthias M. Machan

Eine Wundertüte: CES 2022

Matthias M. Machan

Mitmachen! Partnerwahl des Fachhandels

infoboard.de

Pandemie und Inflation schwächen Konsumklima

infoboard.de