Corona Ticker

Euronics Johann+Wittmer: „Wir sind für Sie da“

Print Friendly, PDF & Email

Deutschland arbeitet in diesen Tagen aus dem Home Office, die Schule findet online zwischen Küche und Kinderzimmer statt. Doch was tun, wenn ein Adapter, ein Netzwerkkabel oder der Drucker fehlt? Online ordern natürlich. Die FAZ von heute (25. März) indes berichtet von „Lieferengpässen bei Amazon“ – und das die Elektronikmärkte seit einer Woche geschlossen haben. Stimmt natürlich.

Was die Kollegen der FAZ leider nicht schreiben: Viele Händler sind weiterhin für ihre Kunden da, kümmern sich auf ihren Online-Kanälen, über Social Media und Telefon um die technische Grundausstattung daheim.

Wie es geht, zeigt u.a. Dirk Wittmer von Euronics XXL Johann + Wittmer, der u.a. über Social Media auf seinen Service aufmerksam macht: „Wir sind für Sie da!“. Mit dem Klick vor Ort leisten die Verbraucher zudem einen wichtigen Beitrag, das der stationäre Einzelhandel, der Händler vor Ort eine Überlebenschance hat.

Das könnte Sie auch interessieren!

SVS und Faitron schließen Vertriebspartnerschaft

infoboard.de

Galaxus-Studie zum Online-Shopping: Lieber später am Tag

infoboard.de

e-masters: Neuer Auftritt zum
10-jährigen Markenjubiläum

infoboard.de

comTeam launcht Jobportal

infoboard.de

Das war’s: AO macht Deutschland dicht

Matthias M. Machan

„Der Handel muss aktiv Kundenbindung betreiben!“

Matthias M. Machan

Grenzenloses Grill- & Genuss-Vergnügen

Matthias M. Machan

Frisch gestrichen! Mescher Gruppe setzt auf Euronics

infoboard.de

expert feiert Geburtstag: 60 Jahre Erfolgsgeschichte

infoboard.de