Marktforschung

Das Phänomen „Green Happiness Shopping“

Der Wunsch nach individuellen Glücksmomenten bestimmt das Einkaufsverhalten der Deutschen. Gleichzeitig gewinnt das Thema Nachhaltigkeit für die Kaufentscheidung rasant an Bedeutung. Von Elektro bis Fashion: Das Phänomen „Green Happiness Shopping“ zieht sich durch sämtliche Produktkategorien.


Zwei Jahre Corona haben deutliche Spuren im Shopping-Verhalten der deutschen Konsumenten hinterlassen: In Pandemiezeiten kaufen die Menschen verstärkt Produkte, die ihnen kleine Glücksmomente in den eigenen vier Wänden bescheren sollen. Durch verschiedenste Artikel, die das Suchwort „Wohlfühl“ (+198% gegenüber der Vor-Corona-Zeit in 2019) oder „Kuschel“ (+50%) enthalten, gemütliche Kleidung wie Jogginganzüge (+173%) und komfortable Heimtechnik wie Smart Home-Lichtschalter (+1.008%) wollen sich die Konsumenten den Alltag verschönern.

Dies ist das Ergebnis des aktuellen „Corona Shopping Report“, für den eBay Ads die Verkaufszahlen bei eBay.de in den Pandemie-Jahren 2020 und 2021 im Vergleich zur Vor-Corona-Zeit in 2019 ausgewertet hat. Mit ihm bietet eBay Ads allen Händlern und Marken einen wichtigen Indikator, um ihre Werbemaßnahmen gezielt auf die veränderte Nachfrage abzustimmen.

Banner Messe im Netz Frühjahr 2022

Das Streben nach Glücksmomenten

Besonders auffällig dabei: Bei allem Streben nach Glücksmomenten spielt für die Kaufentscheidung der Aspekt der Nachhaltigkeit eine immens wichtige Rolle. Kriterien wie Fairtrade (+270%), recyclebar (+315%), ressourcenschonend (+536%), ohne Mikroplastik (+2.497%), klimaneutral (+1.223%) und Bio (+61%) haben bei der Produktauswahl massiv an Bedeutung gewonnen.

„Seit der Erklärung zur Pandemie hat Corona das Shopping-Verhalten der deutschen Konsumenten sichtlich verändert. Vor allem das individuelle Wohlbefinden und das Thema Nachhaltigkeit sind als entscheidende Einkaufskriterien über alle Produktkategorien hinweg verstärkt in den Fokus gerückt“, so Matthias Brestrich, Head of Brand Partnerships bei eBay Ads Deutschland.

Und weiter: „Für Händler und Marken gilt es daher, sich flexibel auf das veränderte Konsumentenverhalten des Green Happiness Shopping einzustellen, um ihre Zielgruppen erfolgreich zu adressieren. Wertvolle Unterstützung liefert eBay Ads dabei mit drei effizienten Kampagnentypen, die die Aufmerksamkeit von Millionen aktiven Käufer gezielt auf die Produkte lenken und so die Verkaufschancen signifikant erhöhen. Mit ihnen erhalten Verkäufer jeder Größenordnung ideale Voraussetzungen, um die Sichtbarkeit ihrer Angebote zu verbessern und den Umsatz zu steigern.“

Elektrogeräte: Convenience und Energieeffizienz entscheiden

Für mehr Bequemlichkeit in den eigenen vier Wänden setzen die Konsumenten in der Corona-Zeit verstärkt auf Smart Home-Produkte (+517%). Neben intelligenten Lichtschaltern liegen hier vor allem Smart Home-Steckdosen (+492%) voll im Trend. Das eigene Wohlbefinden im Home-Office wird hingegen in erster Linie durch die richtige Ausstattung gesteigert – z. B. durch den Kauf eines neuen PC-Lichts (+1.019%) oder einer hochauflösenden Webcam (+109%).

Der aktuelle Nachhaltigkeitstrend beeinflusst dabei auch den Kauf von Elektrogeräten. Insbesondere bei Haushaltsgeräten spielt die Energieeffizienz eine wichtige Rolle. So verzeichnen etwa Kühlschränke (+1.448%) und Geschirrspüler (+2.232%) mit dem Energielabel A+++ ein gewaltiges Wachstum in den Verkaufszahlen bei eBay.de. Darüber hinaus steigt auch die Nachfrage nach generalüberholten Elektroartikeln während der Pandemie deutlich an (+200%).

Das könnte Sie auch interessieren!

Trotz Inflation: Deutsche kaufen nachhaltig ein

infoboard.de

Warum plötzlich jeder einen Staubsauger-Roboter will …

infoboard.de

Orakeln um AO: Was wird aus dem Deutschland-Geschäft?

infoboard.de

Im Trend: Wearables mit Gesundheitsfunktionen

infoboard.de

Kaufkraft: Starnberg vorne, Gelsenkirchen Schlusslicht

infoboard.de

Konsumklima erreicht historisches Tief

infoboard.de

Baugenehmigungen für Wohngebäude

infoboard.de

Neues Energie-Effizienzlabel: Sparsame Hausgeräte legen deutlich zu

infoboard.de

Ukraine-Krieg & Inflation: Konsumklima im Tiefflug

infoboard.de