Bei Ceconomy und ihren Töchtern MediaMarkt und Saturn stehen große Umbauarbeiten an.
Bei Ceconomy und ihren Töchtern MediaMarkt und Saturn stehen große Umbauarbeiten an.
Corona Ticker

Ceconomy: Mittwoch geht‘s ans Eingemachte

„Brandbeschleuniger Corona“ schrieb infoboard.de bereits im März, jetzt geht es bei Ceconomy, der Konzernmutter von MediaMarkt und Saturn, ums Eingemachte: Bei den Elektronikmärkten MediaMarkt und Saturn stehen wohl signifikante Einschnitte bevor. Tausende Stellen stehen auf dem Spiel, einige Filialen sollen geschlossen werden.

3.500 Jobs auf der Kippe

Die Rede ist derzeit von bis zu 3.500 Vollzeitjobs bei MediaMarkt und Saturn – vor allem im europäischen Ausland. Wie der Düsseldorfer Mutterkonzern Ceconomy mitteilte, werden aktuell dazu entsprechende Pläne geprüft. Das Ziel: die Einführung einer konzernweit einheitlichen Organisationsstruktur. Die Pandemie habe zu „rückläufigen Kundenfrequenzen” geführt, heißt es in einer ad-hoc-Mitteilung von Mittwoch (5. August). Daher könne es sein, dass verlustreiche Filialen geschlossen werden.

Eine Entscheidung über die Pläne des Vorstands steht indes noch aus. Die Beratungen der zuständigen Gremien sind für den 12. August geplant. infoboard.de wird in seinem Business-Newsletter am kommenden Donnerstag (13.8.) darüber ganz aktuell berichten.

Das könnte Sie auch interessieren!

Noch einmal Party: Starkes Quartalsergebnis für Ceconomy

infoboard.de

Lockdown-Verlängerung: Hilfen schnell umsetzen, Perspektiven geben

infoboard.de

Miele startet Produktion und Vertrieb von Luftreinigern

infoboard.de

„International Consumer Goods Show“ abgesagt

infoboard.de

Desaströse Trendumfrage: „Wegducken und Aussitzen geht nicht!“

infoboard.de

BRANDS@HOME wird vertagt

infoboard.de

CES 2021: Die (fast zu) perfekte Inszenierung des digitalen Lifestyles

Matthias M. Machan

Rekordumsatz. Kurzarbeit. Innenstadt-Drama.

Matthias M. Machan

MediaMarkt setzt auf Corporate Influencer

infoboard.de