Markt & Branche

Unplugged – Ritterwerk zeigt Allesschneider mit Handkurbel

Nachhaltigkeit, Umweltbewusstsein und Regionalität gewinnen immer mehr an Bedeutung. „Auch in der Küchengeräte-Branche können wir einen solchen Trend erkennen“, sagt Michael Schüller, Geschäftsführer von Ritterwerk. Und weiter: „Qualität bei der Auswahl der eingesetzten Materialien sowie eine nachhaltige, der Umwelt gegenüber verantwortungsbewusste Produktion, stehen ganz klar im Fokus, genauso wie die tiefe Verbundenheit zu den Lehren des Bauhaus.“

So auch bei der Ritterwerk-Neuheit, die auf der Ambiente (Halle 3.1, Stand B10) erstmals präsentiert wird: ein mittels Handkurbel betriebener Allesschneider. Diesen wird es in zwei Ausführungen geben, als Variante mit praktischem Bambusbrett (amano 5) sowie als freistehende Variante (manus 3).

Die beide neuen Allesschneider von Ritterwerk verfügen über eine hohe Materialqualität, bestehen zum Großteil aus robustem Metall und passen dank ihres zeitlosen Designs praktisch in jedes Zuhause.

Das könnte Sie auch interessieren!

KitchenAid: Top 100 der Forbes-Liste „Lovebrands 2022“

infoboard.de

Steba als „Marke des Jahrhunderts“ ausgezeichnet

infoboard.de

Samsung: „Wir treffen den Nerv junger, zahlungs­kräftiger Kunden“

Matthias M. Machan

Smeg legt Schulungen neu auf

infoboard.de

Samsung: TV und Hub in einem

infoboard.de

Hisense Gorenje: Die Erwartungen übertreffen

infoboard.de

Ecovacs mit Deebot X1-Familie: „Tomorrow’s robot, today“

infoboard.de

Tineco zeigt weltweit ersten intelligenten Teppich- und Polsterreiniger

infoboard.de

LG: Grüner Wohnen!

infoboard.de