Wir haben den AEG WX7 Fensterreiniger getestet. Wie der Name schon sagt, ist der Akku-Fenster-Sauger mit zusätzlichem Wischer vorrangig dafür gedacht, Fenster zu putzen. Um den Mehrwert des WX7 zu steigern, haben wir uns aber zusätzlich gefragt, ob man damit im Alltag nicht noch mehr als „nur“ Fenster reinigen kann. 

Tatsächlich haben wir einige Einsatzgebiete abseits des Fensters gefunden, sogar außerhalb der eigenen vier Wände! Schaut euch unser Test-Video an und erfahrt alles über den AEG WX7: 

 

Wie schon im Video erwähnt: man spart gegenüber dem klassischen Fenster putzen auf jeden Fall Zeit. Das Problem, dass an Fensterrändern nicht vollständig abgesaugt wird, lässt sich nur mit einmal am Rand nachwischen lösen. Daran ist man auch schon vom Fensterwischen mit Abzieher gewöhnt. Im Gegensatz zu einem Abzieher, erfolgt das Fensterwischen mit dem AEG WX7 dank des Saugers ohne lästiges Tropfen. Man spart also das Auffangen von tropfendem Fensterreiniger, Zeit und hat mit etwas Übung schnell und unkompliziert streifenfreie, saubere Fenster.

Für einen Preis von knapp 80€ (der hier getestete AEG WX7-90B2BE mit zwei Wischlippen, 90 Minuten Akkulaufzeit) oder 70€ (WX7-60CE1 nur eine Wischlippe, 60 Minuten Akkulaufzeit) kann man mit dem AEG WX7 auf jeden Fall nicht viel falsch machen und er ist eine gute Alternative zum Fenstersauger von Kärcher