Die Glas-Ausführung der WMF Lumero Filterkaffeemaschine hat eine Kapazität für bis zu zehn Tassen (à 125 ml).
Die Glas-Ausführung der WMF Lumero Filterkaffeemaschine hat eine Kapazität für bis zu zehn Tassen (à 125 ml).
Kaffee

Tasse für Tasse voller Geschmack

Kaffee in Premiumqualität

All‘ denen, die Filterkaffee für aus der Zeit gefallen halten, sei gesagt: Die beliebteste Variante der Deutschen ist und bleibt der klassische Filterkaffee. Immer noch rund 70 Prozent des in deutschen Haushalten aufgebrühten Kaffees kommt aus einer Filtermaschine. Mehr noch: Auch in den Szene- & Coffee-Bars in den Metropolen gilt „mit Filter“ wieder als hipp und angesagt.

Die neue Lumero Filterkaffeemaschine von WMF vereint auf anspruchsvolle Weise Design und Funktionalität für den perfekten Kaffeegenuss. Optisch fällt das Modell, das als Glas- oder Thermo-Variante angeboten wird, durch die stilvolle Ambient Light Beleuchtung ins Auge. Für Premium-Kaffeequalität auf Knopfdruck hält es komfortable wie benutzerfreundliche Extras bereit, wie das Bedienfeld mit praktischer Touch-Funktion oder das integrierte Entkalkungsprogramm.

Mit ihrem puristischen Design fügt sich die WMF Lumero Filterkaffeemaschine prima in die moderne Küche ein. Ihr Gehäuse ist im typischen WMF-Stil aus hochwertigem Cromargan matt gefertigt. Für ein Erlebnis sorgt die ins Gerät integrierte LED-Beleuchtung. Die Kaffeemaschine punktet aber nicht nur mit ihrem Design, auch die Funktionalität gefällt: So verfügt das Gerät über ein benutzerfreundlich gestaltetes Bedienfeld, das eine einfache Steuerung der Kaffeemaschine per Fingertipp erlaubt. Für Bedienkomfort sorgen der abnehmbare Wassertank mit gut sichtbarer Wasserstandsanzeige sowie ein Schwenkfilter mit Tropfstopp und Überlaufsicherung.

Die Thermo-Ausführung der WMF Lumero punktet mit einem Fassungsvermögen von acht Tassen (à 125ml).
Die Thermo-Ausführung der WMF Lumero punktet mit einem Fassungsvermögen von acht Tassen (à 125ml).

Italienisches Design

Filterkaffee liegt wieder voll im Trend. Nach den angesagten Café-Bars erobert er inzwischen auch die private Küche zurück. Stilecht dazu stellt die italienische Marke Smeg seine neue Filter-Kaffeemaschine DCF01 vor. Typisch Smeg ist sie in Sachen Design und Geschmack ein echtes Highlight. Damit sich die Kaffeemaschine harmonisch in jedes Küchenambiente einschmiegt, gibt es sie in gleich sieben Farbvariationen: in Chrom, Pastellgrün, Schwarz, Creme, Rot, Pastellblau und Weiß.

SchmuckfotoTechnisch bietet die Filter-Kaffeemaschine für bis zu zehn Tassen alles, was ein modernes Gerät leisten muss: Der programmierbare Auto-Start-Modus brüht den frischen Kaffee schon vor dem Aufstehen auf. Für leichten oder intensiven

Kaffeegenuss ganz nach Belieben sorgt eine Aromawahltaste. Sie reguliert die Brüh-dauer im wiederverwendbaren Edelstahlfilter. Dank einer Warmhaltefunktion bleibt der Kaffee dann 20 Minuten perfekt temperiert. Für den idealen Geschmack lässt sich die Maschine auf jede Wasserhärte einstellen.

Schmuckfoto

Frisch gemahlen …

Frisch gemahlener Filterkaffee liegt im Trend. Ganz problemlos geht das mit dem Filterkaffee-Automat 5340 mit Kegelmahlwerk von Cloer aus dem Sauerland. In der Glaskanne findet zwölf Tassen frisch aufgebrühter Kaffee mühelos Platz. Damit die Bohnen ihr Aroma behalten, ist der Bohnenbehälter luftdicht verschlossen. Zudem ist alles mit an Bord, was den Kaffeekomfort heute definiert: wählbare Tassenanzahl, Kaffeestärke und Mahlgrad,Tropf-Stopp-Funktion, ein Schwenkfilter mit herausnehmbarem Filtereinsatz, Wassertank mit seitlicher Wasserstandsanzeige  sowie eine Warmhalte- und Timerfunktion. Geschäftsführer Achim Cloer zu KAFFEE+: „Wer bei seinem Kaffeekonsum auf die Droge Koffein abzielt, und richtig wach werden möchte, ist mit Filterkaffee bestens bedient.“

Cloer
Cloer

Wie von Hand gebrüht …

Frischen Filterkaffee so gut wie Hand gebrüht verspricht die Design Brew Advanced von Gastroback. Um die Aroma-Nuancen beim Edelprodukt Kaffee heraus zu kitzeln muss das Kaffeemehl gleichmäßig durchgefeuchtet werden. Die Design Brew Advanced verspricht durch einen 8-Loch Wasserdurchlauf die größtmögliche Benetzung des Pulvers. Genauso gewährleistet eine Wassertemperatur von 96 Grad Celsius eine optimale Extraktion der Aromastoffe des Kaffees, ohne dass er zu säurehaltig wird oder unangenehm bitter schmeckt. Die Kaffeemaschine punktet bei uns durch ihr schnelles Aufbrühen (1,25 Liter in 6 Minuten) und der Einzeltassenfunktion, die direktes Brühen in eine Tasse oder einen To-Go-Becher möglich macht. Mit einem AutoStartTimer und einer Warmhaltetemperatur von 80-85°C ist der Kaffee zudem zum gewünschten Zeitpunkt trinkfertig.

Gastroback
Gastroback

Blaue Stunde

Die Russell Hobbs Kaffeemaschine Velocitty benötigt für eine volle Kanne Kaffee weniger als sieben Minuten Zeit. Ausgestattet mit einer so genannten „WhirlTech“-Brühtechnologie ermöglicht die Filterkaffeemaschine ein besonderes Aroma. Das Kaffeepulver wird dabei optimal mit dem Wasser benetzt, sodass die Aromen noch besser extrahiert werden. Über das digitale Bedienfeld kann die Kaffeezubereitung zum gewünschten Zeitpunkt programmiert werden.

Die Glaskanne ist mit einem Scharniergelenk und einer Füllmengenanzeige versehen und bietet ein Fassungsvermögen von 1,25 Liter für bis zu 10 Tassen. Eine blaue Beleuchtung ist während des Brühens und des Warmhaltens aktiviert.

Russell Hobbs
Russell Hobbs

Volles Aroma

Die Filterkaffeemaschine FK 500 von Graef ist in den Varianten FK 502 mit Glaskanne und FK 512 mit Thermokanne erhältlich. Beide Geräte lassen sich einfach bedienen und vorprogrammieren. Der Hingucker bei beiden Filterkaffeemaschinen ist ein LCD-Bildschirm mit blauer Hintergrundbeleuchtung, der die Bedienung besonders einfach gestaltet. So können die Nutzer die Zeit für die Kaffeezubereitung vorab genau einstellen. Das Einfüllen des Kaffeemehls ist dank ausschwenkbarem Filtertrichter denkbar einfach. Beide Maschinen feuchten das Pulver zunächst mit der Vorbrühfunktion an. So quillt es auf und gibt seine Aromen besser ab. Damit keine aromatische Komponente verloren geht, verteilt der große Brühkopf das Wasser anschließend gleichmäßig im Filtertrichter. Die Abschaltautomatik beider Modelle hilft Energie zu sparen und ihre Anti-Tropf-Funktion unterbricht den Wasserdurchlauf, sobald die Kanne aus der Maschine genommen wird.

Russell Hobbs
Graef

Großer Auftritt bei kleinen Mengen

Seit einem halben Jahrhundert werden die Filterkaffeemaschinen von Moccamaster in den Niederlanden produziert. Nie waren diese Genussverstärker populärer als heute. Da es neben dem gesunden und nachhaltigen Kaffeegenuss immer wichtiger wird, dass Küchengeräte mit der Innenausstattung der Küche harmonieren, folgt Moccamaster dem Trend zu Farbe und Design. Gerade hat Moccamaster die neue Kaffeemaschine KBG Select auf den Markt gebracht.

Moccamaster
Moccamaster

Die Niederländer reagieren damit auf die erhöhte Nachfrage nach dem Brühen von geringen Mengen Kaffee. Schlagwörter wie Drip Coffee und Batch-Brew bestätigen diesen Trend. Der neue Moccamaster KBG Select brüht entwedder zehn oder sechs Tassen. Dank des Auswahlschalters kann man ganz einfach zwischen einer vollen oder halben Kanne wählen. Bei einer halben Kanne läuft der Kaffee langsamer durch. Das Ergebnis ist eine aromatische Tasse Kaffee mit vollem Geschmack, unabhängig von der Anzahl der Tassen.

Das könnte Sie auch interessieren!

Unser Liebling: Eiszeit

infoboard.de

Heiß & kalt

infoboard.de

Tee – das Wellness-Getränk

infoboard.de

Ein Teekocher mit „Aufzug“

infoboard.de

Kaffeemarkt: Filter rückläufig, „ganze Bohne“ boomt

infoboard.de

Christstollen a la Johann Lafer

Matthias M. Machan

„Mit Kaffee voller Energie in den Tag“

Matthias M. Machan

(H)eiß-kalter Genuss

infoboard.de

Filter für Genießer

infoboard.de