Eine Teepfückerin auf Java, Indonesien. Fotos: Deutscher Teeverband
Eine Teepfückerin auf Java, Indonesien. Fotos: Deutscher Teeverband
Kaffee

Ein Teekocher mit „Aufzug“

Tee-Puristen schwören auf die Zeremonie der Zubereitung. Vielleicht ein Grund dafür, dass sich die meisten vollautomatischen Teekocher am Markt nicht durchsetzen konnten. Andererseits: Wer hat morgens schon die Zeit, in Ruhe alle Parameter (Wassertemperatur, Ziehzeit & Co.) im Blick zu behalten? „Abwarten und Tee trinken“ geht morgens eher selten. Da kommt der neue Teekocher von Caso wie gerufen: Der „TeeGourmet Pro“ von Caso bietet so viel (automatisierte) Technik wie möglich, ohne das Tee-Genießer das Gefühl haben, ihre Zeremonie vollständig an eine Maschine abzutreten.

Fünf voreingestellte Programme sorgen dafür, dass der Tee bei optimaler Temperatur und Ziehzeit gebrüht wird.
Fünf voreingestellte Programme sorgen dafür, dass der Tee bei optimaler Temperatur und Ziehzeit gebrüht wird.

Mehr Aroma, mehr Geschmack

Tee ist nicht gleich Tee. Zu unterschiedlich ist die Zubereitung der verschiedenen Teesorten. Bereits wenige Minuten und minimale Temperaturunterschiede reichen aus, um das Aroma und den Geschmack des Tees negativ zu beeinträchtigen. Es kommt also mehr denn je auf die richtige Zubereitung an. Temperatur und Ziehdauer spielen eine entscheidende Rolle, damit sich Aroma und Geschmack der Blätter voll entfalten können. Mit dem „TeeGourmet Pro“ mit innovativer Lift-Funktion von Caso ist man auf der sicheren Seite, gelingt zuverlässig Tasse für Tasse. Möglich wird dies durch ein herausnehmbares Teesieb aus Edelstahl, das sich während der Zubereitung automatisch absenkt und anhebt. Durch diese Lift-Funktion kommen die Teeblätter erst dann mit dem heißen Wasser in Berührung, wenn es die perfekte Temperatur erreicht hat.

Betreute Tee-Zeremonie: „TeeGourmet Pro“ mit innovativer Lift-Funktion.
Betreute Tee-Zeremonie: „TeeGourmet Pro“ mit innovativer Lift-Funktion.

Optimale Ziehzeit

Würden die Blätter beispielsweise zu früh in das noch siedende Wasser gelangen, verliert der Tee an Geschmack und Aroma. Je nach Teesorte kann wiederum siedendes Wasser die Teeblätter auch verbrühen, so dass der Tee einen bitteren Geschmack annimmt. Gleiches gilt natürlich auch, wenn die Ziehzeit überschritten wird. Über die beleuchtete LED-Anzeige hat man immer Temperatur und Brühzeit im Blick. Nach der Zubereitung fährt das Teesieb wieder in die Ausgangsposition und kann entnommen werden.

Fünf voreingestellte Teeprogramme sorgen dafür, dass grüner, schwarzer, weißer oder Kräuter Tee beziehungsweise auch Oolong immer bei der optimalen Temperatur und Ziehzeit gebrüht werden. Wer möchte, kann beide Parameter auch nach eigenem Gusto ändern, so dass der Tee entweder eine mehr belebende oder beruhigende Wirkung entfaltet.

Übrigens: Der „TeeGourmet Pro“ kann auch als Wasserkocher genutzt werden. Dazu wird lediglich das Teesieb herausgenommen und schon lässt sich die gewünschte Temperatur in 5° C-Schritten von 40 bis 100° C wählen. Unser neuer Liebling auf dem Küchenboard, zumal man jetzt auch ohne großes Brimborium Tee in Top-Qualität in die Tasse bekommt! Übrigens gilt auch hier wie beim Kaffee: Knausern Sie nicht beim Teekauf – auch hier hat Qualität ihren Preis.

SchmuckfotoTeeGourmet Pro

  • Lift-Funktion
  • Beleuchtete LED-Anzeige für Temperatur und Brühzeit
  • Teesieb entnehmbar
  • 5 voreingestellte Teeprogramme
  • Funktion als Wasserkocher, Temperatur in 5° C-Schritten von 40 bis 100° C
  • Kapazität: 1,2 Liter als Teekocher, 1,7 Liter als Wasserkocher

 

 

Das könnte Sie auch interessieren!

Unser Liebling: Eiszeit

infoboard.de

Heiß & kalt

infoboard.de

Tee – das Wellness-Getränk

infoboard.de

Kaffeemarkt: Filter rückläufig, „ganze Bohne“ boomt

infoboard.de

Christstollen a la Johann Lafer

Matthias M. Machan

„Mit Kaffee voller Energie in den Tag“

Matthias M. Machan

Tasse für Tasse voller Geschmack

infoboard.de

(H)eiß-kalter Genuss

infoboard.de

Filter für Genießer

infoboard.de