Passend zu den diesjährigen Küchentrends 2020 sind die Produkte der „Infinite Linie“ in einem dunklen erdigen Ton erhältlich und weisen eine matte Oberflächenstruktur auf.
Passend zu den diesjährigen Küchentrends 2020 sind die Produkte der „Infinite Linie“ in einem dunklen erdigen Ton erhältlich und weisen eine matte Oberflächenstruktur auf.
Markt & Branche

Samsung bricht Küchen-Konventionen

Die Küche kennt seit Jahren nur einen Trend: Sie soll sich harmonisch in die Wohnumgebung einfügen und zum individuellen Stil ihrer Nutzer passen – mal beliebter Treffpunkt, mal Kreativwerkstatt, für nicht wenige ein Prestigeobjekt, immer aber Ausdruck des individuellen Geschmacks. Damit steigen auch die Ansprüche an das Design.

Pünktlich zur Küchenmeile A30 in Ostwestfalen hat Samsung – zu sehen bei Nobilia in Verl – mit der neuen „Infinite“-Linie Funktionalität mit einem ikonischen Design verbunden. Das kann sich sehen lassen! Highlight der Produktlinie ist der mit dem Münchner Designer Duo Relvaokellermann entworfene Dual Cook Steam Backofen.

Früher endete der gesellige Abend meist in der Küche, heute beginnt er auch dort, bevorzugt zum Aperitif an der Kücheninsel der offenen Küche. Damit „zieht“ die Küche mit dem Rest der Wohnung mit, wird durch das Design Teil des persönlichen Ausdrucks. Mit der „Infinite“-Designlinie hebt Samsung nach eigenem Bekunden „das eigene Küchendesign auf ein neues Level“. Und es stimmt wirklich: Die neue Front bricht mit den üblichen Konventionen des horizontalen Küchendesigns, macht die Küche zum Design-Statement.

„Die Produktpalette wird stets zukunftsorientiert aufgebaut, sagt Martin Alof, Head of Sales Built-In, wodurch dem Handel (und den Kunden) ein Mehrwert geboten werde: „Das gilt für digitale Produkte wie Smartphones ebenso wie für Hausgeräte.“
„Die Produktpalette wird stets zukunftsorientiert aufgebaut, sagt Martin Alof, Head of Sales Built-In, wodurch dem Handel (und den Kunden) ein Mehrwert geboten werde: „Das gilt für digitale Produkte wie Smartphones ebenso wie für Hausgeräte.“

Der Clou: ein vertikales Design ^

Bislang ist das Design von Küchen vor allem von horizontalen Linien geprägt. Die Designer des „Infinite“-Backofens entschieden sich dafür, mit dieser stilgebenden Ausrichtung zu brechen und schufen einen visuellen „Hingucker“: Das gesamte Design der „Infinite“-Linie wird von vertikalen Linien bestimmt. So ist das Blickfenster des Dual Cook Steam im Hochformat gestaltet. Das sorgt für einen eleganten, unaufdringlichen Akzent in der Küche und bringt auch die zubereiteten Speisen gut zur Geltung. Denn: Der Blick in den Backofen wird durch die Form des Blickfensters auf die Speisen fokussiert.

Die diesjährige Möbelmesse imm cologne in Köln, hatte schon zu Jahresbeginn zwei Trends ausgemacht: matte Oberflächen und dunkle erdige Farbtöne. Dem entspricht die texturierte und matte Oberfläche der „Infinite Design“-Linie in Graphitgrau. Sie fügt sich nahtlos in aktuelle Küchenfronten ein, sorgt für ein stilsicheres Gesamtbild. Während sich matte Oberflächen in den letzten Jahren wegen ihrer Anfälligkeit für Fingerabdrücke nicht durchsetzen konnten, bestimmt der seidig-matte Look heute die Küchentrends – nicht zuletzt dank Antifingerprint-Beschichtung.

Der „Dual Cook Steam“-Backofen punktet mit Oberflächen, die in dem erdigen dunklen Farbton nicht nur gut aussehen, sondern auch angenehm zu bedienen sind. Bei der Nutzung können Kunden entscheiden, ob sie den Dual Cook Steam Backofen über das integrierte 4,3-Zoll Farbdisplay per Touch-Steuerung verwenden oder die Einstellungen mit dem Drehregler vornehmen. „Vor allem bei funktionellen Geräten wie dem „Dual Cook Steam“-Backofen war es uns wichtig, das Design von der rein visuellen auch auf die sensorische Ebene zu heben“, erklären die Designer Ana Relvão and Gerhardt Kellermann. Und weiter: „Das beginnt mit der matten Oberflächenstruktur von Tür und Griff, erstreckt sich über das haptische Feedback eines klickenden Drehreglers bis hin zum gedämpften Schließen der Tür.“

Unverzichtbare Features ^

Dampfgaren kann Zeit und Energie sparen – und Speisen schonend zubereiten. Beim Dual Cook Steam Backofen gehen die Design-Innovationen mit technischen Features Hand in Hand. Der Backofen bietet Nutzern dank zweier Garräume, die sich unabhängig voneinander steuern lassen, volle Flexibilität. So lassen sich Dessert und Hauptgericht gleichzeitig zubereiten, ohne dass es zu einer Geruchs- oder Geschmacksübertragung kommt. Zudem ermöglicht er auch das Intervall- und Dampfgaren im unteren Teil des Backofens. Der Nutzer kann aus acht verschieden Garkombinationen wählen.

Intuitive Bedienung – auch aus der Ferne ^

In der „Infinite Design“-Linie trifft Ästhetik auf Funktionalität – und die umfasst mehr als die reinen Kochfunktionen. So besteht die „Infinite“-Linie nicht nur aus dem „Dual Cook Steam“-Backofen, sondern wird ergänzt durch weitere Samsung Hausgeräte. Hierzu gehören Einbaukühlschränke, Geschirrspüler, Muldenlüfter und dem zum „Infinite“-Design passenden Kompaktbackofen mit Wärmeschublade. Bis auf Geschirrspüler und Muldenlüfter sind alle Produkte smart und fügen sich nahtlos in ein Connected-Living-Wohnerlebnis ein.

Für Samsung spielt die konsequente Ausrichtung der Produkte auf Smart Home eine entscheidende Rolle. „Wir stellen unsere Produktpalette stets zukunftsorientiert auf, wodurch wir Handel und Endkunden einen signifikanten Mehrwert bieten. Das gilt für traditionell digitale Produkte wie Smartphones ebenso wie für Hausgeräte“, sagt Martin Alof, Head of Sales Built-In, Home Appliances bei Samsung Electronics.

Und weiter: „Sowohl der Dual Cook Steam als auch weitere Produkte der Infinite Design Linie verbinden sich mit der SmartThings-App, die mit mehr als 2.000 Geräten kompatibel ist.“ So lässt sich die neue Infinite Design Linie auch mit anderen Geräten im Haus verknüpfen und über Smartphone oder Sprachassistenten steuern. Das Schöne ist: Die Backzeit kann direkt auf dem Smartphone überwacht, der Backofen von der Couch aus vorgeheizt oder ausgeschaltet werden.

Das könnte Sie auch interessieren!

Aufstieg: Nicole Thiery wird Market Director Northern Europe/Russia bei KitchenAid

infoboard.de

Dyson verschenkt 500 Luftreiniger an Schulen

infoboard.de

LG baut um: Hausgeräte gestärkt

infoboard.de

„Direktvermarktung war aber nie unser Fokus“

Matthias M. Machan

Samsung kürt „Smart Dealer“ des Jahres: Gemeinsam stark!

infoboard.de

Ceconomy Aufsichtsrat: Dannenfeldt soll Fitschen nachfolgen

infoboard.de

Pünktlich zur Weihnachtszeit: Samsung SuperDeals

infoboard.de

Weihnachtsgeschenk: LG Styler S3BF beim Kauf eines Premium-Hausgerätes

infoboard.de

kuechenherbst.online: Erfolgreiche Premiere mit über 1.200 Erstbesuchern

infoboard.de