Eröffnung in Wyk auf Föhr (v.l.): Rainer Herold (EK-Regionalleiter), Laura Riewerts (Küchenberaterin), Börge Ketels (Inhaber), Martin Wolf (EK-Leitung Vertrieb + Marketing Elektro/Küche/Licht) und Christian Uredat (Projektleiter electroplus/küchenplus).
Eröffnung in Wyk auf Föhr (v.l.): Rainer Herold (EK-Regionalleiter), Laura Riewerts (Küchenberaterin), Börge Ketels (Inhaber), Martin Wolf (EK-Leitung Vertrieb + Marketing Elektro/Küche/Licht) und Christian Uredat (Projektleiter electroplus/küchenplus).
Markt & Branche

Reif für die Insel

Als starkes Konzept hat sich die Markenstore-Lösung electroplus küchenplus an rund 60 Standorten in Deutschland bewährt. In Wyk auf Föhr ging am 12. Mai das nächste küchenplus-Studio an den Start. Die Föhrer, aber auch die Bewohner der nordfriesischen Nachbarinseln Inseln Amrum und Sylt sowie viele Ferien- und Zweitwohnungsbesitzer können sich ab sofort auf eine Top-Auswahl und modernste Serviceleistungen rund um das Thema Küche freuen.

Eine Garantie gibt´s gleich noch obendrauf: Der Name des Geschäftsführers bürgt auf der Insel seit über 20 Jahren für Qualität im Tischlerhandwerk – ein nicht ganz unwichtiger Aspekt beim Einbau von Küchen. „Maßarbeit gehört schon immer zu unseren Kernkompetenzen. Als sich dann in der zweiten Jahreshälfte 2020 die Gelegenheit bot, die Geschäftsräume des Küchenhändlers Boetius zu übernehmen, haben wir direkt Nägel mit Köpfen gemacht. Tischlerei und Küchen, das passt perfekt zusammen“, ist sich Börge Ketels sicher.

--- Banner ---

Oral-B mit Rabattaktionen:
Die Richtige finden und sparen!

» Mehr erfahren!

Ein Konzept der Wertschätzung

Im Zuge der Gründung der neuen Ketels Küchen GmbH & Co. KG hat sich der junge Tischlermeister mit der Bielefelder Handelsgruppe EK/servicegroup einen starken Partner aus der Branche ins Boot geholt. Auf den Erstkontakt mit dem zuständigen EK Regionalleiter Rainer Herold folgte ein Besuch in Bielefeld. Im September 2020 entschied sich Ketels auf der Herbstmesse EK LIVE für küchenplus.

Was ihm daran besonders gefällt? „Das Konzept stellt den Händlernamen immer mit in den Vordergrund. Diese Wertschätzung ist nicht nur hier auf Föhr wichtig.“ Mit tatkräftiger Unterstützung der Küchenprofis aus Ostwestfalen wurden die Studiokonzeption entwickelt, der Ausstellungsraum geplant, Bereiche platziert, montiert, führende Lieferanten gelistet, der Innenraum und die Fassade im Corporate Design des Konzeptes gestaltet – eben alles, was für den Start eines modernen Küchenstudios nötig ist.

Und da sich auch wertige Küchen nicht von selbst planen und verkaufen, gab Börge Ketels auch bei der Personalplanung für sein neues Fachgeschäft Vollgas. Von Oktober 2020 bis April 2021 durchlief Mitarbeiterin Laura Riewerts in Rekordzeit das duale Programm zur Ausbildung als Küchenfachverkäuferin mit abschließender TÜV-Prüfung. Der absolvierte Blended Learning Kurs ist hier nur einer von vielen Konzept-Bausteinen.

Alle Wege führen zur Traumküche

Im neuen Küchenstudio werden auf gut 200 Quadratmetern alle gängigen Küchenstile präsentiert.
Im neuen Küchenstudio werden auf gut 200 Quadratmetern alle gängigen Küchenstile präsentiert.

Im neuen Küchenstudio präsentiert das dreiköpfige Team auf gut 200 Quadratmetern die gängigen Küchenstile von klassisch bis modern, von der Designer-Küche bis zum Landhausstil. Bei der Ausstattung gibt es ebenfalls kaum Grenzen: Ergonomische Aspekte fließen genauso ein wie die technischen Neuerungen aus der smarten Küche. „Jeder Kunde bekommt bei uns seine Traumküche“, verspricht Laura Riewerts.

Wichtig ist Börge Ketels auch das Thema Nachhaltigkeit, für das er das umfassende Nachhaltigkeitskonzept der Bielefelder nutzt. Bei der Auswahl von Küchenherstellern und Elektrogeräten achtet der Unternehmer ganz besonders auf verantwortungsvolle Herstellungsprozesse und den schonenden Umgang mit Ressourcen.

„Wahrscheinlich ist man hier als Inselbewohner von Natur aus besonders sensibilisiert“, stellt Ketels in den Raum. Auch deshalb legt er größten Wert auf den Reparaturservice und die fachgerechte Entsorgung von Altgeräten und Verpackungsmaterial.

Unternehmerisch ist Familie Ketels kein unbeschriebenes Blatt. 1998 übernahm Vater Oluf eine alteingesessene Tischlerei, in der Börge seine Ausbildung absolvierte. Ein Jahr nach der erfolgreichen Meisterprüfung stieg der Sohn 2018 mit in die Geschäftsführung ein. Seitdem firmiert der Betrieb unter dem Namen „Tischlerei Oluf Ketels GmbH & Co. KG”. Marten Ketels folgt seinem Bruder in naher Zukunft in die Geschäftsführung. Seine Meisterprüfung legte er bereits erfolgreich ab. Mit diesem familiären Rückhalt sieht Börge Ketels den neuen Herausforderungen als Geschäftsführer des küchenplus-Hauses gelassen entgegen und freut sich auf die Zukunft.

Das könnte Sie auch interessieren!

Ceconomy treibt Finanzierungsstruktur weiter voran

infoboard.de

Galaxus: 1,3 Millionen Euro für Klimaschutz

infoboard.de

Mehr Nachhaltigkeit: Ceconomy will Branchen-Vorbild sein

infoboard.de

Zuwachs für die expert-Familie

infoboard.de

Bosch gibt’s jetzt zur Miete: Nutzen statt besitzen!

Matthias M. Machan

Von Euronics zu „Der Kreis“: Frank Platzer neuer kaufmännischer Leiter

infoboard.de

Euronics Flagship Store in Bremen: Anfassen. Ausprobieren. Erleben.

infoboard.de

Trends, Produkte, Insights & Interviews: Beurer mit eigenem Magazin

infoboard.de

Beste Kundenberatung bei EP: Fachhändlern

infoboard.de