Martin Wolf, Leitung Vertrieb und Marketing für Elektro/Küche/Licht bei der EK/servicegroup (2.v.l.), kam aus Bielefeld mit der obligatorischen „electroplus“- Eröffnungstorte.
Martin Wolf, Leitung Vertrieb und Marketing für Elektro/Küche/Licht bei der EK/servicegroup (2.v.l.), kam aus Bielefeld mit der obligatorischen „electroplus“- Eröffnungstorte.
Markt & Branche

„Wir sind die „Leben-leichter-Macher“

Nicht weit vom ersten Markenstore in Homburg entfernt, ging Anfang April in Zweibrücken der zweite electroplus-Fuhrmann an den Start. „Das Saarland ist nun mal nicht so groß“, so Joachim Müller lachend. Der Geschäftsführer der Heinrich Fuhrmann KG will mit der Expansion in das benachbarte Rheinland-Pfalz seine Marktposition in der Region weiter ausbauen und setzt dafür erneut auf das electroplus-Konzept der EK/servicegroup.

In der Homburg ist das Müller-Team seit dem 1. Januar 2020 am Start. Aus einem Euronics-Haus wurde in nur zwei Monaten ein electroplus-Markenstore. Corona-bedingt verzögerte sich die Umsetzung in Zweibrücken. Mit der Fertigstellung der Außenfassade im electroplus-Design nach umfangreicher Gebäudesanierung endete aber im März endlich ein langer Weg mit der offiziellen Eröffnung eines modernen Fachgeschäftes am 6. April.

--- Banner ---

Oral-B mit Rabattaktionen:
Die Richtige finden und sparen!

» Mehr erfahren!

„Mit einer Gesamtaußenlänge von über 70 Metern und der ebenso frischen wie zeitgemäßen Konzept-Farbgebung inklusive Beschriftung ist unser Geschäft wirklich nicht zu übersehen“, freut sich Müller. Auch auf der Straße fallen die neu gestalteten Firmenfahrzeuge im electroplus-Look ins Auge. Da das Konzept den Händlernamen immer mit in den Vordergrund stellt, ist electroplus Fuhrmann jetzt auch in Zweibrücken und Umgebung immer im Blick – ganz im Stil eines durchdachten Corporate Image und im Sinn des umtriebigen Unternehmers.

Neben starken Marken kann die Zukunft des Fachhandels für Joachim Müller nur mit Unterstützung durch die Leistungen eines starken Verbundes wie der EK/servicegroup gesichert werden.
Neben starken Marken kann die Zukunft des Fachhandels für Joachim Müller nur mit Unterstützung durch die Leistungen eines starken Verbundes wie der EK/servicegroup gesichert werden.

„Billig können andere besser“

Dazu trägt auch die Umsetzung der Konzept-Philosophie im Innern bei. Auf 300 Quadratmetern Verkaufsfläche – exakt dieselbe Größe wie in Homburg – präsentiert electroplus Fuhrmann Qualitäts-Produkte aus den Segmenten Großgeräte, Kleingeräte und Küchenmodernisierung. Der Miele-Premium-Partner hat sich ganz bewusst im gehobenen Segment aufgestellt, denn: „Billig können andere besser!“ Die Sortimente sind in Themeninseln gegliedert, die Kunden finden auf Anhieb, was sie suchen: Qualitätslösungen für einen reibungslosen Alltag.

Der abgestimmte Auftritt in den Konzeptfarben schafft ein unverwechselbares Shop-Design mit Themenbildern, Infotafeln und vielem mehr. Die Produkte werden nicht nur aufgestellt, sondern erzählen ihre eigene Geschichte. Übrigens nicht nur stationär. Auch online positioniert das electroplus-Konzept seine Händler überzeugend. Die Homepage mit Webshop wird vom electroplus-Team aus der Bielefelder EK Zentrale mit Content versorgt und ist daher immer auf dem neusten Stand rund um aktuelle Angebote, Serviceleistungen, Beratung oder Trendthemen.

Hinzu kommen Auftritte auf Social Media-Kanälen, personalisierte Werbemaßnahmen auf Google, Facebook-Einträge und Google My Business-Auftritte. Gerade in Corona-Zeiten (mit kurzen Halbwertszeiten bei behördlichen Verordnungen) ein Garant für schnelle, kundennahe Kommunikation!

Ob Lieferung und Montage, Reparatur oder Altgeräte-Entsorgung: electroplus Fuhrmann bietet umfangreiche Serviceleistungen und ein kompetentes Team für den fachgerechten Auf- und Einbau der Hausgeräte.
Ob Lieferung und Montage, Reparatur oder Altgeräte-Entsorgung: electroplus Fuhrmann bietet umfangreiche Serviceleistungen und ein kompetentes Team für den fachgerechten Auf- und Einbau der Hausgeräte.

Ein Konzept in ständiger Entwicklung

„electroplus passt perfekt für mittelständische Fachhändler wie uns. Die Leistungen sind zeitgemäß und orientieren sich am Kunden – genau wie wir auch. Stillstand kennt dieses Konzept offenbar nicht“, verrät Joachim Müller schmunzelnd. Jede Menge Unterstützung bekam der Unternehmer von den electroplus-Profis der EK, die die gesamte Umsetzung des Konzeptes von Anfang bis Ende begleitet haben. „Fachlich und menschlich passt hier alles.“

Fachlich und menschlich passen muss es vor allem mit den Kunden. Dafür legt sich das zehn Köpfe starke Fuhrmann-Team an beiden Standorten kräftig ins Zeug. Das Portfolio ist ebenso umfangreich wie kompetent besetzt und umfasst neben klassischen Leistungen wie Lieferung, Montage, Ersatzteilservice und Reparatur auch einen Full-Service in den Sparten Elektroinstallationen und Lichtlösungen für Gewerbe- und Privatkunden. Angebote wie Energieberatung, Garantieverlängerung oder eine 0 %-Endkundenfinanzierung können ebenfalls in Anspruch genommen werden. „Wir sehen uns weniger als Verkäufer denn als Problemlöser und als „Leben-leichter-Macher“, verspricht der Müller.

Die Gründung der Heinrich Fuhrmann KG datiert ins Jahr 1934. Namensgeber war der Großvater der Mutter, der einen Großhandel für Radios und Elektrogeräte eröffnete. Anfang der 1990er-Jahre trat Joachim Müller ins Unternehmen ein, übernahm 1997 die Geschäftsführung und verwandelte den Großhandel in den heutigen Markenstore. Ob zwei Geschäfte das Ende der Fahnenstange sind? „Schau‘n wir mal“, sagt er zum Abschluss.

Das könnte Sie auch interessieren!

Hybride EK LIVE Mitte September: Herbstmesse vor Ort und im Netz erleben

infoboard.de

Kaffeedurst! EK/servicegroup bringt Fachhandel auf Touren

infoboard.de

Mitegro Datenbank: Wissen auf Knopfdruck

infoboard.de

Unsichtbar: Laundry-Center in (Wohn)Küchen

infoboard.de

Posthume Ehrung: MHK Group jetzt am Hans-Strothoff-Platz

infoboard.de

„Am Nasenring durch die Manege: Verfassungsbeschwerde gegen „Corona-Notbremse“

infoboard.de

Auf dem Abstellgleis? Wie „Direct to Consumer“ (D2C) die Branche verändern könnte

Katharina Meyer zu Altenschildesche

Nach IFA-Absage: ElectronicPartner veranstaltet Herbstmesse

infoboard.de

Reif für die Insel

infoboard.de