Markt & Branche

Ninja ist da, wo die Konsumenten sind …

Ninja kann im Jahr 2023 auf dem deutschen Markt zahlreiche Erfolge vorzeigen, speziell in der wachsenden Kategorie Heißluftfritteusen. Laut einem unabhängigen Marktforschungsinstitut ist die Dual Zone Heißluftfritteuse AF400EU aus dem Hause Ninja der meistverkaufte Air Fryer in diesem Jahr.


Das Produkt wurde kürzlich auch vom Bundesverband Technik des Einzelhandels (BVT) mit dem Top 10 Technik Award 2023 ausgezeichnet und zeigt exemplarisch die Stärken, die alle Ninja Küchengeräte auszeichnen: Höchste Qualität, Multifunktionalität und einfache Handhabung – dies sorgt für begeisterte Konsumenten und gute Absatzzahlen.

Gleichzeitig investiert die Marke stark in die Nachfragegenerierung bei den Konsumenten. Im Oktober startete eine große und multimediale Markenkampagne für Küchenprodukte aus dem Hause Ninja – neben dem Hero-Produkt Dual Zone Heißluftfritteuse werden in den Spots weitere Artikel aus dem Ninja Produktsortiment integriert.

„Bei Ninja setzen wir im vierten Quartal einen hohen Anteil unseres Budgets im Bereich TV ein, so erreichen wir mehr als 24 Millionen Zuschauer und knapp zwei Drittel unserer speziellen Food-Zielgruppe“, erläutert Tanja Ohnesorge, Marketing Director Deutschland, Österreich und Schweiz von SharkNinja. Zudem ist Ninja bereits zum zweiten Mal in Folge Hauptsponsor der Sat.1-Kochsendung „The Taste“, die zu den beliebtesten Formaten des Senders gehört.

„Wir machen Ninja dort erlebbar, wo die Konsumenten unterwegs sind: auf den Straßen, in der Fußgängerzone oder eben im Elektronikmarkt“, Tanja Ohnesorge, Marketing Director Deutschland, Österreich und Schweiz von SharkNinja.
„Wir machen Ninja dort erlebbar, wo die Konsumenten unterwegs sind: auf den Straßen, in der Fußgängerzone oder eben im Elektronikmarkt“, Tanja Ohnesorge, Marketing Director Deutschland, Österreich und Schweiz von SharkNinja.

Höchste Qualität, Multifunktionalität & einfache Handhabung

Zusätzlich war die Marke im November mit einer groß angelegten Roadshow bei Händlern und Konsumenten vertreten: Mit einem speziell gebrandeten Ninja Food Truck wurden die Städte Berlin, Hamburg, Köln, Frankfurt am Main und München angesteuert. Im Mittelpunkt der Tour standen die Vorstellung des ersten kabellosen Mixers Ninja Blast, des vielseitigen Ninja Woodfire Elektrischer Outdoor Ofen und der neuen Heißluftfritteuse Ninja Foodi FlexDrawer 10,4L.

Dazu Tanja Ohnesorge: „Mit unserer Tour machen wir Ninja dort erlebbar, wo die Konsumenten unterwegs sind: auf den Straßen, in der Fußgängerzone oder eben im Elektronikmarkt.“ Auch die gängigen Social-Media-Kanäle werden im großen Umfang bespielt und setzen sich aus individuellen Themen- und Produktkampagnen, sowie langfristigen Influencer-Partnerschaften zusammen.

Ambiente-Premiere mit Cookware

Und Ninja steht immer noch erst am Anfang, wie Michael Maier, Geschäftsführer Deutschland, Österreich und Schweiz von SharkNinja bei einem Weihnachtsmarkt-Event Anfang Dezember verkündete, bei dem sich zahlreiche Influencer, Journalisten und Vertreter des Handels im Frankfurter Büro von SharkNinja einfanden.

Im neuen Jahr wird die Marke nicht nur zum ersten Mal auf der weltweit größten Konsumgütermesse Ambiente vertreten sein, sondern wird auch im deutschen Markt mit weiteren Kategorien durchstarten – beispielsweise mit dem Bereich Cookware, in dem Messer, Pfannen, Töpfe und andere Kochutensilien im Vordergrund stehen.

Dafür wurde der in Branchenkreisen bekannte Sales Director Lars Hofmann verpflichtet, der sich für das Jahr 2024 ordentliches Wachstum in den Bereichen Drinkware und Cookware vorgenommen hat.

Auf dem SharkNinja Weihnachtsmarkt gab es ebenso exklusive Ausblicke auf den Ninja Woodfire OG 850 EU Outdoor Elektro Grill, einen noch größeren Grill aus der beliebten Woodfire Range, sowie die Single-Basket-Heißluftfritteuse AF 180 mit neuem kompakten Design. Und last but not least, hält Ninja die Werbepower auch zu Beginn des neuen Jahres hoch: Gleich im 1. Quartal startet eine Neujahrskampagne, die verschiedene Produkte aus dem umfangreichen Portfolio highlighten wird.

Zum Unternehmen SharkNinja gehört nicht nur die Marke Ninja, die auf dem deutschen Markt für Küchenprodukte bereits mächtig Eindruck hinterlassen hat, sondern auch die stark wachsende Marke Shark. Sie teilt sich in die Bereiche: Shark Clean und Shark Beauty. Dabei verfolgt Shark ambitionierte Pläne in beiden Segmenten: In den USA und auf dem britischen Markt ist Shark nach eigenen Angaben im Segment Bodenpflege Marktführer. Und auch in Deutschland wird stark in die Kategorie investiert.

Geschäftsführer Michael Maier ist überzeugt: „Von Shark werden sie im nächsten Jahr viel hören. Neben Nachfragegenerierung setzen wir einen großen Fokus auf die Zusammenarbeit mit unseren Handelspartnern und investieren in die Sichtbarkeit unserer Marken am Point of Sale.“

Das könnte Sie auch interessieren!

Für edle Bohnen: Caso Kaffeemühle BaristaChef Inox

infoboard.de

Genuss pur: Beerige Sommerküche mit Bosch

infoboard.de

Wertgarantie: ‚Empowerment‘ für die Belegschaft & Arbeitgeberattraktivität

infoboard.de

Samsung macht Belastung durch Haushaltstätigkeiten messbar

infoboard.de

Oral-B: Starke Aktionen im 1. Quartal

infoboard.de

125 Jahre Miele: Attraktive Aktionsgeräte

infoboard.de

Kochen, Backen, Sparen: Cashback bei Kenwood & Braun

infoboard.de

Umsatzrekord: Kärcher bleibt auf Kurs

infoboard.de

Coolblue erzielt Rekordwerte: Weitere Stores in Deutschland geplant

infoboard.de