MediaMarkt-Pilot: Mit Instore-Navigation direkt zum gewünschten Produkt.
MediaMarkt-Pilot: Mit Instore-Navigation direkt zum gewünschten Produkt.
Meldungen

MediaMarkt: Smartphone führt punktgenau zum Ziel

MediaMarkt testet in Deutschland erstmals Anwendungen im Bereich Instore-Navigation und Location Based Services: Im hessischen Gründau-Lieblos können sich Kunden mit ihrem Smartphone per App punktgenau zum Wunschprodukt im Markt lotsen lassen. Kunden profitieren damit von einer schnelleren und einfacheren Produktsuche. Gleichzeitig unterstützt die App die Mitarbeiter bei der Inventur und dem Abarbeiten von Pickinglisten für Click & Collect-Bestellungen aus dem Onlineshop.

Zur Realisierung verknüpft MediaMarkt innovative Technologien: Zentrales Element ist die „Visible Light Communication“(VLC)-Technologie, die vom Projektpartner Signify bereitgestellt wird, während die App von Novomind entwickelt wurde. Zudem werden der Inventurroboter Tory von MetraLabs für das autonome Mapping und Scanning, eine Software des Retailtech Hub-Startups Qopius sowie die digitalen Preisschilder von MediaMarkt eingebunden. Im Testmarkt können Kunden die Store Guide-App auf ihr Smartphone herunterladen, nach dem gewünschten Produkt suchen und sich dann zu diesem navigieren lassen. Darüber hinaus sind in der App weitere Detailinformationen zu den Produkten verfügbar.

Banner Samsung QuickDrive

„Bei MediaMarktSaturn treiben wir den Ausbau von digitalen Lösungen am POS nachhaltig voran. In Gründau-Lieblos zeigen wir dabei, wie diese das Einkaufen von Grund auf verändern können. Gerade Location Based Services bieten unseren Kunden sowie uns als Händler und damit auch unseren Mitarbeitern völlig neue Erfahrungen und Mehrwerte“, erklärt Sonja Moosburger, Geschäftsführerin der MediaMarktSaturn Innovationseinheit N3XT.

Das Pilotprojekt in Gründau-Lieblos ist zunächst auf mehrere Monate angelegt. Neben der Produktsuche für den Kunden werden auch weitere Anwendungsfälle für die Marktmitarbeiter getestet, wie die Erstellung von Inventur- oder Pickinglisten für Onlinebestellungen, die im Markt vor Ort vom Kunden abgeholt werden. Die Geschäftsführung des Marktes sowie die Hauptverwaltung in Ingolstadt erhalten durch die gewonnenen Daten zudem zusätzliche Erkenntnisse, beispielsweise für das Category Management sowie für die zentrale Planung von Verkaufsflächen.

Das könnte Sie auch interessieren!

EP: Fachhändler: Persönlichkeit schlägt Größe

infoboard.de

Online-Retailer „Coolblue“ entert den Niederrhein

Matthias M. Machan

Blaupause Österreich? MediaMarkt schluckt Saturn

infoboard.de

expert: Mit Zuversicht in die Zukunft

Matthias M. Machan

Ceconomy überrascht: Zurück in der Spur!

Matthias M. Machan

AO.de: Kontinentaleuropa kommt (noch) nicht vom Fleck

infoboard.de

Ulf Thiele verlässt Mitegro

infoboard.de

Ceconomy überrascht: Online auf der Überholspur

infoboard.de

Einzelhandel: Historisches Minus befürchtet

infoboard.de