Grundig geht weiter unter die Umweltschützer

Mit dem Verkauf jeder Black Sense Kaffeemaschine von Grundig werden 0,50 EUR an NABU International zur Unterstützung des UNESCO Biosphärenreservats Kafa in Äthiopien gespendet. (Bild: NABU/Bruno D'Amicis; Grundig)
Mit dem Verkauf jeder Black Sense Kaffeemaschine von Grundig werden 0,50 EUR an NABU International zur Unterstützung des UNESCO Biosphärenreservats Kafa in Äthiopien gespendet. (Bild: NABU/Bruno D’Amicis; Grundig)

Grundig kann nicht nur Kaffemaschinen, sondern kümmert sich jetzt auch um den Erhalt ursprünglicher Kaffeeanbaugebiete. Im Rahmen der Kooperation mit der NABU International Naturschutzstiftung werden ab sofort für jede verkaufte Grundig-Kaffeemaschine aus der Black Sense Serie 0,50 Euro zur Unterstützung des UNESCO Biosphärenreservats Kafa in Äthiopien gespendet. Das Kafa Biosphärenreservat ist mit rund 760.000 Hektar etwa halb so groß wie Schleswig-Holstein. Einen großen Teil der Fläche bedecken immergrüne Bergnebelwälder, die zahlreiche seltene Tier- und Pflanzenarten beherbergen. Berühmt sind die Wälder für die letzten Vorkommen des wilden Arabica-Kaffees. Als eines der beiden ersten Biosphärenreservate in Äthiopien sind die Wildkaffee-Wälder in der Region Kafa als UNESCO-Biosphärenreservat anerkannt worden. Der NABU hatte sich seit 2006 für die Aufnahme der Region in das Schutzgebietsnetz der UNESCO eingesetzt. Nun trägt auch Grundig dazu bei, die Genvielfalt des dort wachsenden Wildkaffees und damit auch dessen unvergleichliches Aroma zu schützen. Alle drei Kaffeemaschinen KM 8280, KM 7280 und KM 6280 der Black Sense Küchenkleingeräteserie kochen mit einer Brühtemperatur von 95°C, durch die das Aroma des Kaffees zur vollen Entfaltung kommt. Zusammen mit weiteren intelligenten Funktionen wie der manuellen Brühstärkeneinstellung oder der Tropfstopp-Funktion macht Grundig das Kaffeekochen zum Vergnügen und trägt nun über die Kooperation mit NABU International dazu bei, den Kaffeegenuss auch nachhaltig zu gestalten.
Der Verbraucher erkennt dies ganz einfach am NABU-International-Sticker auf jeder Verpackung.