Personalien

Beko & Grundig Deutschland: Dr. Evren Aksoy folgt auf Marius Stoica

Dr. Evren Aksoy, seit über 25 Jahren im Unternehmen und derzeit Geschäftsführer von Beko Österreich und Beko Schweiz, leitet ab sofort auch die Geschäfte in Deutschland. Die Prioritäten in der Strategie sollen unverändert bleiben: die Partnerschaften stärken, Innovationen liefern und die „Erwartungen übertreffen“.


Beko Grundig Deutschland hat die Ernennung von Dr. Evren Aksoy zum neuen Geschäftsführer bekannt gegeben. Dr. Aksoy, der bereits die Geschäftsführung für Beko Österreich und Beko Schweiz innehat, folgt auf Marius Stoica, der gerade einmal 15 Monate alleine auf der Kommandobrücke des Unternehmens stand, und hat mit sofortiger Wirkung die Leitung der Geschäfte in Deutschland übernommen.

Die Erwartungen übertreffen

Dr. Aksoy ist seit mehr als einem Vierteljahrhundert im Unternehmen tätig und als Geschäftsführer festes Mitglied des Management-Teams in der Region DACH. Mit seinen umfangreichen Erfahrungen in der DACH-Region sowie einem tiefen Verständnis für die deutsche Handelslandschaft und die bestehenden Partnerschaften steht er für Kontinuität. Er soll den Kurs von Beko und Grundig in Deutschland mit unveränderten Prioritäten weiterführen: „Stärken von Partnerschaften, Liefern von innovativen Lösungen und Übertreffen der Erwartungen von Kunden und Verbrauchern.

Marius Stoica stand nach der Demission von Mario Vogl im Herbst 20233 gerade einmal 15 Monate alleine auf der Kommandobrücke von Beko Grundig Deutschland.
Marius Stoica stand nach der Demission von Mario Vogl im Herbst 20233 gerade einmal 15 Monate alleine auf der Kommandobrücke von Beko Grundig Deutschland.

Ragıp Balcıoğlu, Chief Commercial Officer Beko, zur Top-Personalie im Unternehmen: „Unser Team in Deutschland hat in den letzten zehn Jahren einen erfolgreichen Weg zurückgelegt. Ich bin dankbar für dieses Engagement und unsere Erfolge. Ich bin davon überzeugt, dass Dr. Evren Aksoy mit seiner umfassenden internationalen Erfahrung im Business Development und in der Unternehmensentwicklung einzigartige Fähigkeiten, Perspektiven und Kontakte mitbringt, um unser Deutschlandgeschäft in die Zukunft zu führen.“

Aufbauend auf dem, was man bereits erreicht habe, arbeite Beko Grundig daran, die strategische Ausrichtung zu verfeinern, zu wachsen und die Organisation zu entwickeln sowie Partnerschaften zu stärken und neue Beziehungen aufzubauen.

Dr. Aksoy kam 1997 zu Beko und hatte verschiedene Positionen in den Bereichen Qualität, Six Sigma und strategische Planung inne. Er entwickelte sich im Laufe von 25 Jahren erfolgreich in verschiedenen leitenden Vertriebsfunktionen weiter. Nach einigen Jahren als Business Development und Direct Sales Director in der Region Nordeuropa, führt er seit 2021 die Geschäfte in der Schweiz sowie seit 2022 die in Österreich.

„Deutschland ist einer der Schlüsselmärkte auf unserer globalen Wachstumsreise“, sagt Aksoy. Und weiter: „Unsere globale Marke Beko hat als eine der drei größten Hausgerätemarken in Europa eine starke Position in der Region, Grundig ist als nachhaltiger Vollsortimenter fest etabliert. Ich freue mich auf die enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden in Deutschland und all unseren Geschäftspartnern, um den Bekanntheitsgrad unserer Kernmarken Beko und Grundig in der Region weiter zu steigern.“

Das könnte Sie auch interessieren!

Michael Maier (SharkNinja): „Wir ruhen uns nicht auf den Erfolgen aus!“

Matthias M. Machan

Smeg auf Gut Böckel: Neuheiten, Deutschlandpremiere & Sneak Preview

infoboard.de

Wertgarantie-Studie: Hohe Reparierbarkeit beeinflusst die Kaufentscheidung

infoboard.de

Zur IFA: Neue Grillserie von Severin

infoboard.de

Ninja FrostVault Cooler: Für jedes Abenteuer geeignet

infoboard.de

Backstube zu Hause: Graef Brotbackautomat

infoboard.de

Amica: Made in Europe – nachhaltig & verantwortungsvoll

infoboard.de

TV-Koch Henssler kocht für Versuni

infoboard.de

Haier erneut Partner des ATP Tennisturniers in Hamburg

infoboard.de