Meldungen

Galaxus-Studie zum Online-Shopping: Lieber später am Tag

Print Friendly, PDF & Email

Die Pandemie hat unsere Konsumgewohnheiten verändert: Das zeigt auch eine Auswertung sämtlicher Einkäufe bei Galaxus von Januar bis Mai der Jahre 2019 bis 2022.


2019 tätigten wir 15 von 100 Einkäufen zwischen 20 und 23 Uhr. 2020, in den ersten Monaten der Pandemie, waren es bereits 17 von 100 und 2021 mehr als 20%. Auch 2022 ist der Anteil mit mehr als 19 von 100 Bestellungen höher als in den Jahren vor Corona.

Viele Onlinekäufer haben sich offenbar an das Einkaufen nach Feierabend gewöhnt. Marta Kwiatkowski Schenk vom Think Tank Gottlieb-Duttweiler-Institut erinnerte kürzlich daran, dass für viele Menschen im Homeoffice das Pendeln wegfällt, dies verändert den Tagesablauf: „Einkaufen ist auch Freizeit, und die Pandemie hat sich auf den Rhythmus ausgewirkt.“ Nutzten wir vor der Pandemie die Zeit im ÖPNV fürs Onlineshopping, so verlagern sich diese Aktivitäten nun zum Teil in den späten Abend.

Während der Tageshöchstwert der Bestellungen bei Galaxus 2019 und 2020 noch am Vormittag um 10 bzw. 11 Uhr gemessen wurde, lag der Höchstwert 2021 erstmals in der Stunde zwischen 20 und 21 Uhr (8,88% aller Bestellungen am Tag).

Möglicherweise um mehr Zeit für das Mittagessen oder andere Aktivitäten zu haben, erledigen viele Deutsche ihre Onlineeinkäufe neuerdings auch häufiger kurz vor der Mittagszeit. 2019 lag der Tageshöhepunkt mit 11% der Bestellungen noch um 10 Uhr morgens. 2020 hat sich der Höhepunkt auf 11 Uhr verschoben und auch 2021 wurde um 11 und sogar um 12 Uhr häufiger bestellt als um 10 Uhr vormittags. 2022 machen die Bestellungen kurz vor dem Mittag sogar den Tageshöchstwert aus und übersteigen sogar den Anteil der abendlichen Bestellungen.

Der Trend zum späteren Online-Einkauf geht einher mit der Verschiebung zum Mobile-Shopping: Im April 2022 haben die Kundinnen und Kunden von Digitec Galaxus erstmals häufiger mit dem Handy eingekauft als am Computer.

Die Kundschaft von galaxus.ch und digitec.ch aus der Schweiz kauft sogar noch später ein als die Deutschen. Bei den Eidgenossen liegt der Shoppinghöhepunkt neuerdings nach 21 Uhr. Früher kauften die Schweizerinnen und Schweizer am liebsten kurz vor Feierabend ein.

Das könnte Sie auch interessieren!

SVS und Faitron schließen Vertriebspartnerschaft

infoboard.de

e-masters: Neuer Auftritt zum
10-jährigen Markenjubiläum

infoboard.de

Das war’s: AO macht Deutschland dicht

Matthias M. Machan

„Der Handel muss aktiv Kundenbindung betreiben!“

Matthias M. Machan

Grenzenloses Grill- & Genuss-Vergnügen

Matthias M. Machan

Frisch gestrichen! Mescher Gruppe setzt auf Euronics

infoboard.de

expert feiert Geburtstag: 60 Jahre Erfolgsgeschichte

infoboard.de

„Eine Marke muss sich immer wieder neu erfinden!“

Matthias M. Machan

Wertgarantie: Award für Nachhaltigkeitsprojekte

infoboard.de