Seit dem 17. Oktober ist jetzt „Alex“ der erste humanoide Conrad Kollege, der aktiv Waren an Kunden verkauft. (Foto: Mika, Berlin)
Seit dem 17. Oktober ist jetzt „Alex“ der erste humanoide Conrad Kollege, der aktiv Waren an Kunden verkauft. (Foto: Mika, Berlin)
Markt & Branche

Conrad Electronic: Cooler Kollege „Alex“

Alex ist geduldig, freundlich, zuvorkommend und ermöglicht Einkaufen mit noch mehr High-Tech-Erlebnis. Nach der Umgestaltung der Filiale mit Themenwelten und Use Cases im Mai 2018 hat Conrad Electronic in Berlin-Schöneberg jetzt einen neuen Star: Roboter Alex hat in seinem Workerbotkiosk von pi4_robotics den Dienst aufgenommen und verkauft dort 24 Stunden rund um die Uhr gängige Conrad Artikel wie Powerbanks, Stromadapter, Batterien oder Einwegkameras – auch an Sonn- und Feiertagen, wenn den Kunden weder Ladengeschäft noch Online-Versand weiterhelfen können.

Der Anspruch, den Kunden von Conrad ein digitales Einkaufen mit Erlebnisfaktor zu garantieren, wird durch den neuen Roboter noch einmal untermauert. „Wenn der Roboter mit den Augen klimpert, ist das wirklich ein echter Hingucker. Zwar kann man viel über Künstliche Intelligenz sehen, hören und lesen, aber wann hat man schon mal die Chance, einem humanoiden Roboter Face-to-Face gegenüber zu stehen und ihn bei seiner Arbeit zu beobachten?”, freut sich Filialleiter Jochen Mädler über seinen etwas anderen Kollegen, der in der Kleiststraße die Blicke auf sich zieht.

AEG Meer Sauber Machen

Alex zeigt Gefühle

Zumal der Neue im Team auch in der Lage ist, Gefühle zu zeigen: Alex kann rund zwölf verschiedene Mimiken darstellen – von Herzblick über Zwinkern und sich schlafend Stellen bis hin zu einem leicht verwirrten Gesichtsausdruck. Aber meistens strahlt Alex über seine beiden nicht vorhandenen Ohren – geduldig, freundlich und zuvorkommend.

„Insgesamt können wir derzeit 36 Plätze im Roboter-Kiosk mit verschiedenen Produkten befüllen“, erklärt Jochen Mädler weiter. Konkret heißt das: Der Kunde steht vor dem Conrad-To-Go-Terminal, wählt am Touchscreen sein Wunschprodukt, legt dieses in den Warenkorb und schließt den Zahlvorgang mit Kreditkarte, EC-Karte oder Barzahlung ab. Anschließend folgt Alex großer Auftritt: Mit seinen Greifarmen schnappt der Roboter sich den gekauften Artikel und legt ihn auf dem Ausgabeband ab.

infoboard.de hat „Alex“ vor Ort in Berlin kennen gelernt. Unsere Eindrücke finden Sie hier: www.infoboard.de/conrad-roboter-alex-berlin.

Das könnte Sie auch interessieren!

Eine eigene Zukunftsvision entwickeln

Matthias M. Machan

Franchisepartner bei Medimax: „Das Backoffice wird optimal abgedeckt“

infoboard.de

„Wir lieben Technik“ in Kürze auch im „Pott“

infoboard.de

Neue telering-Website: Individueller. Großzügiger. Zielführender.

infoboard.de

Corona-Folgen: Kommt der Superzyklus für Hausgeräte?

Helmut Geltner

Starke Mannschaft: Ralf Bühler neuer Conrad CEO

infoboard.de

Stabswechsel bei telering: Franz Schnur übergibt an Udo Knauf

infoboard.de

Brömmelhaupt baut neues Logistikzentrum

infoboard.de

+83%! AO.de geht in Deutschland durch die Decke

infoboard.de