Meldungen

Buchtipp: “Der Laden läuft” – Stationärer Handel kontra Onlinekauf

Print Friendly, PDF & Email

In seinem Buch „Der Laden läuft“ geht „telering“ Kai Schröder auf das Spannungsverhältnis zwischen stationärem Handel und Online-Handel ein.


Die Digitalisierung nimmt Fahrt auf – auch im stationären Handel. Der Kunde ist laufend online, das Kaufverhalten hat sich verändert. 85% der Händler setzen deswegen neben den traditionellen stationären Wegen auf einen eigenen Online-Shop. Dabei wirken sich Digitalisierungsprozesse positiv auf Umsatz, Kosten und Zeit aus.

Doch wie steht es um die Kundenzufriedenheit? Und ist im Internet wirklich alles billiger? Das Buch klärt, was an dem Mythos dran ist und lässt dabei sowohl die Sicht des Händlers als auch die des Kunden zu.

Kai Schröder ist Unternehmer, leidenschaftlicher Handwerker und seit 15 Jahren selbstständig. Acht Jahre in Folge wurde er vom TÜV zum „Profi im Handwerk“ zertifiziert.

Das Buch ist im Goldegg Verlag erschienen, 180 Seiten, € 19,95, ISBN: 978-3-99060-287-4.

Das könnte Sie auch interessieren!

Neues Führungsziel: Jobglück

infoboard.de

Buchrezension: Wenn die Dinge mit uns reden von Christoph Drösser

Sascha Gilly Gloede

Prächtiger Bildband zur Einkaufskultur: Handel im Wandel

infoboard.de

Buchtipp: „Freigestellt“

infoboard.de

„handelsfakten 2019“: Unverzichtbarer Trendreport

infoboard.de

Digitalisierung im Handel: Mit Martin Wild die Weichen stellen …

infoboard.de

Das beste Mittel gegen Arbeitsübelkeit

infoboard.de

Jan Bredack – Vegan für alle

infoboard.de