„Als Pionier in Sachen Nachhaltigkeit erfinden wir uns und unsere Produkte immer wieder neu, um den Alltag der Menschen in aller Welt besser zu gestalten und die Umwelt zu schützen“, Michael Geisler, Geschäftsführer Electrolux Hausgeräte.
„Als Pionier in Sachen Nachhaltigkeit erfinden wir uns und unsere Produkte immer wieder neu, um den Alltag der Menschen in aller Welt besser zu gestalten und die Umwelt zu schützen“, Michael Geisler, Geschäftsführer Electrolux Hausgeräte.
Advertorial

AEG: 40 Jahre Öko-Kompetenz – Nachhaltig aus Überzeugung

— Advertorial —

Verbraucher in Deutschland bewerten die Electrolux-Marke AEG regelmäßig als eines der ökologischsten und sozial verantwortlichsten Unternehmen. In der Studie „Nachhaltiges Engagement 2020“ erhielt AEG das Prädikatssiegel „sehr stark“ und belegt damit Platz zwei der Haushaltsgroßgerätehersteller.
Verbraucher in Deutschland bewerten die Electrolux-Marke AEG regelmäßig als eines der ökologischsten und sozial verantwortlichsten Unternehmen. In der Studie „Nachhaltiges Engagement 2020“ erhielt AEG das Prädikatssiegel „sehr stark“ und belegt damit Platz zwei der Haushaltsgroßgerätehersteller.

Bei AEG wird Nachhaltigkeit vorgedacht. Seit 1980 entwickelt das Unternehmen Produkte, die die Umwelt schützen. Michael Geisler, Geschäftsführer Electrolux Hausgeräte: „Als Pionier in Sachen Nachhaltigkeit erfinden wir uns und unsere Produkte immer wieder neu, um den Alltag der Menschen in aller Welt besser zu gestalten und die Umwelt zu schützen.“ 2019 machten die energieeffizientesten und wassersparendsten Geräte des 23% des Absatzes und 32% des Bruttogewinns der Electrolux Group aus.

Das macht AEG zum Öko-Pionier: Der Vampyr 6006 von AEG war 1980 der erste Bodenstaubsauger mit Energiespartaste für bis zu 30% weniger Stromverbrauch. 1993 wurden die ersten FCKW-freien Kühl- und Gefrierschränke auf den Markt gebracht. Und 1997 folgte der erste Wärmepumpentrockner – mit einer Energieersparnis von 50 Prozent! Geisler: „Unsere Innovationen sind kein Selbstzweck – sie sind gemacht für das echte Leben. Ein intelligentes Zusammenspiel von Design und Technik garantiert die exzellente Anpassung unserer Geräte an die Dynamik des modernen Alltags.“

Mit dem „Better Living“-Programm startete Electrolux zu seinem 100-jährigen Firmenjubiläum 2019 eine großangelegte Nachhaltigkeitsoffensive mit ehrgeizigen Zielen und wegweisenden Erfolgen. Von der Steigerung der Produkteffizienz und der besseren Nutzung nachhaltiger Ressourcen über eine Reduzierung der CO2-Emissionen bis hin zur Förderung einer nachhaltigen Ernährung verzeichnete Electrolux 2019 weltweit deutliche Fortschritte. So konnten die CO2-Emissionen im Unternehmen seit 2005 um 75% reduziert werden; der Energieverbrauch pro hergestelltem Produkt sank um 44%.

Klare Ziele für eine nachhaltige Zukunft

Das „Better Living“-Programm ist integraler Bestandteil des Nachhaltigkeitskonzepts „For the Better 2030“, mit dem Electrolux seine Aktivitäten auf das nächste Level hebt. Das Konzept lehnt sich an die Nachhaltigkeitsentwicklungswerte des UN Global Compact an und setzt klare Ziele für die Zukunft des Unternehmens. Bis 2030 sollen sämtliche Arbeitsabläufe klimaneutral sein. Für das Jahr 2050 wird für die gesamte Wertschöpfungskette das Null-Emissionen-Ziel angestrebt.

Electrolux hat vier „2030“-Ziele definiert, die an den Eckpfeilern für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen ausgerichtet und in die allgemeine Nachhaltigkeitsstrategie des Konzerns integriert sind:

  • Nachhaltiger Ernährung den Vorzug geben.
  • Die Nutzungsdauer von Kleidungsstücken verdoppeln und die Auswirkungen auf die Umwelt halbieren.
  • Wohnungen von schädlichen Allergenen und Schadstoffen befreien.
  • Ein zirkuläres und klimaneutrales Geschäftsmodell realisieren.

„Durch die gezielte Ausweitung unserer Nachhaltigkeitsaktivitäten leisten wir einen zentralen Beitrag zu den globalen wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Herausforderungen“, erläutert Geisler. „Und weiter: „Wir begegnen den Herausforderungen durch das Vorantreiben einer Kreislaufwirtschaft, die auf Ressourceneffizienz und den Einsatz recycelter Materialien setzt.“

Vorreiter für ein gesundes, nachhaltiges Leben

„For the Better 2030“ bekräftigt zudem den Pionierstatus des Unternehmens in puncto Nachhaltigkeit. Die Agenda umfasst mehr als 100 Ziele, mit denen Electrolux neben Lösungen für die Produkt- und Unternehmensentwicklung das gesellschaftliche Engagement in den Fokus rückt.

„CEOs bekennen Farbe“: ein kleiner aber konsequenter Schritt auf dem Weg zu einem klimaneutralen Unternehmen.
„CEOs bekennen Farbe“: ein kleiner aber konsequenter Schritt auf dem Weg zu einem klimaneutralen Unternehmen.

Das Leben heute und in Zukunft besser zu machen hat bei Electrolux oberste Priorität. Produkte, die die Ernährung, die Wäschepflege und das häusliche Umfeld nachhaltiger gestalten, tragen zu einem umweltbewussteren Lebensstil der Verbraucher bei. Mit Initiativen wie der Non-Profit „Food Foundation“ bietet Electrolux beispielsweise kulinarische Weiterbildungen für Verbraucher und Profis an, um zu besseren Ess- und Kochgewohnheiten zu inspirieren und bedürftigen Menschen zu helfen.

Dass nachhaltiges Handeln im Kleinen anfängt, beweist die Wirtschaftsallianz „Initiative Pro Recyclingpapier“ (IPR), in der Electrolux sich seit 2002 für die Verwendung von Recyclingpapier einsetzt. „Die Umstellung auf Papier mit dem ‚Blauen Engel‘ ist ein kleiner aber konsequenter Schritt auf dem Weg zu einem klimaneutralen Unternehmen“, so Michael Geisler im Rahmen der IPR-Kampagne „CEOs bekennen Farbe“.


Meilensteine der Nachhaltigkeit

  • 1980: AEG bringt die ersten energiesparenden Ökogeräte auf den Markt
  • 1986: AEG launcht den ersten Öko-Lavamat-Waschautomat
  • 1993: Erster Öko Vampyr-Staubsauger mit nur 750 Watt Stromaufnahme
  • 1997: AEG bringt ersten Trockner mit Wärmepumpe und 50% weniger Energieverbrauch auf den Markt
  • 2007: Electrolux wird zum nachhaltigsten Hausgeräte-Konzern der Welt gewählt
  • 2008: AEG bringt den Ultra-Silencer-ÖKO auf den Markt – der erste Staubsauger weltweit, der aus bis zu 55% recyceltem Kunststoff hergestellt wird.
  • 2010: Die erste Öko-Staubsauger-Produktfamilie geht in Serie
  • 2013: Der Bodenstaubsauger UltraSilencer ÖKO wird mit nur 61 db(A) der leiseste Testsieger aller Zeiten.
  • 2013: Weltneuheit: Der erste Waschtrockner mit Wärmepumpen-Technologie kommt von AEG.
  • 2016: Die ersten Staubsauger (VX8-1-Öko/VX9-1-Öko) mit „Blauer Engel“-Auszeichnung aufgrund umfassendem Öko-Konzept und niedrigem Verbrauch.
  • 2018: Gold-Status für Nachhaltigkeit als einziger Hausgeräte-Hersteller bei der größten Nachhaltigkeitsstudie der Welt (Robeco).
  • 2020: 40 Jahre AEG-Öko-Kompetenz
Immer wieder setzt AEG Nachhaltigkeits-Meilensteine bei der Bodenpflege: Der Staubsauger VX8.2 Öko Silence ist der leiseste, smarteste und umweltfreundlichste Bodenstaubsauger aller Zeiten von AEG.
Immer wieder setzt AEG Nachhaltigkeits-Meilensteine bei der Bodenpflege: Der Staubsauger VX8.2 Öko Silence ist der leiseste, smarteste und umweltfreundlichste Bodenstaubsauger aller Zeiten von AEG.

Das könnte Sie auch interessieren!

Mission Weltall: Whirlpool kühlt schwerelos

infoboard.de

eBBQ-Kampagne von Severin: TikTok veröffentlicht Case Study

infoboard.de

Saubere Luft in Bremen – Förderprogramm in Bayern

infoboard.de

Novy wird Teil der Middleby Corporation

infoboard.de

Neato eröffnet Online-Shop

infoboard.de

Miji: Positives Halbjahr – Rückenwind für den Sommer

infoboard.de

Kenwood kürt den Fachhändler des Jahres 2020

infoboard.de

Hobot feiert zehn Jahre Fensterputzroboter

infoboard.de

Bora und die neue Leichtigkeit des Kochens

infoboard.de