Sattes EU-Darlehen für Electrolux

TEILEN

Die Europäische Investitionsbank (EIB) stellt Electrolux ein Darlehen ihn Höhe von 150 Millionen Euro für die Entwicklung energieeffizienter, benutzerfreundlicher und leistungsstarker Haushaltsgeräte zur Verfügung. Ein weiteres Kriterium ist die Ressourcen schonende Produktion. Erhöht werden soll die Verwendung von Recycling-Materialien bei der Herstellung von Küchen und Wäscherei-Produkten sowie die End-of-Life-Recyclingfähigkeit. Neue Haushaltswaren sollen EU-Rechtsvorschriften über die Energieverbrauchskennzeichnung, Öko-Design strengeren Standards in Bezug auf Energieverbrauch, Geräuschpegel, Aufnahmeleistung und Emissionsgrenzwerte entsprechen.

Jonathan Taylor, Vizepräsident der EIB für Finanzierungen: „Die Vereinbarung enthält eine ressourceneffiziente Umweltkomponente, die die Wirtschaft in Zeiten des Klimawandels stärkt. Projekte wie diese fördern die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Unternehmen. Sie sind eine Verbesserung der Position Europas als wichtiger Technologieanbieter und unterstützen die Schaffung von qualifizierten Arbeitsplätzen.“

Kaffee+ im Text