Markt & Branche

StiWa testet Kaffeevoll­automaten: „Die PrimaDonna machts vor“

Print Friendly, PDF & Email

Weihnachten ist … wenn die Stiftung Warentest (StiWa), wie in der aktuellen Ausgabe des Magazins „test“ (01-2022), Kaffee-Vollautomaten testet. Den Sieg fährt die teuerste Maschine im Test ein: Die PrimaDonna Soul von De’Longhi überzeugt beim Kaffeevollautomaten-Vergleich als Testsieger mit dem Qualitätsurteil „gut“ (1,9). Sie setzte sich im Vergleichstest von acht Modellen (richtig negative Ausrutscher nach unten gab es keine, lediglich das preiswerte spanische Modell von Cecotec zeigte „deutliche Macken“) souverän durch. Gelobt werden von den „test“-Testern die Getränkevielfalt und das sehr gute Display.


„Die Auswahl an guten Geräten ist groß“, so das einhellige Fazit der Stiftung Warentest. Und auch dieses Urteil liest man bei der StiWa, wo über alle Testkategorien hinweg immer mal wieder auch preisgünstige Modelle den Premium-Anbietern eine lange Nase machen, nicht alle Tage: Die teuerste Maschine (1.200 EUR) im Test ist die Beste – „die PrimaDonna machts vor“.

Aber auch preisgünstigere Konkurrenten schneiden gut ab: So kostet die Philips EP5447/90 mit 605 EUR (StiWa: „Schnäppchen“) auf Rang zwei nur die Hälfte. Den dritten Platz teilen sich drei Modelle: die E8 von Jura, die Miele CM 5510 Silence sowie von Siemens die EQ.6 plus s300.

Der Liebling von Brad Pitt liegt vorne

Die PrimaDonna Soul von De’Longhi vereint italienisches Design und technologische Innovation zu bestem Kaffeegenuss. Das Lieblingsmodell von Brand Ambassador Brad Pitt macht auch unter dem Weihnachtsbaum eine gute Figur: Die Maschine hat sich mit einer Gesamtbewertung von 1,9 gegen sieben weitere Kaffeevollautomaten durchgesetzt. Dabei glänzte das getestete Modell ECAM610.74 durchweg mit guten und sehr guten Leistungen.

Was die Stiftung Warentest besonders hervor hob, waren die 22 Kreationen umfassende Vielfalt an Kaffee-, Tee- und Milchspezialitäten sowie die Qualität des Milchschaums: „Die Kaffeevollautomaten der neuesten Generation ersetzen gleich ein ganzes Kaffee.“ Zudem betonten die „test“-Tester das große, sehr gute Display wie auch die vielseitigen Einstellungs- und Speichermöglichkeiten. Erstmals wurde die Reparierbarkeit getestet. Auch in diesem Bereich konnte De’Longhi die Jury überzeugen.

Authentischer Kaffeegenuss

„Es freut uns sehr, dass unser Premium-Modell bei der Stiftung Warentest auf ganzer Linie punkten konnte“, kommentiert Markus Schwichtenberg, Brand Manager bei De’Longhi, den jüngsten Testsieg. „Vor allem die Punkte ‚Milch aufschäumen‘ und ‚Mahlgrad verändern‘ schnitten sehr gut ab. Auf diese Auszeichnung unseres LatteCrema Systems und der Bean Adapt Technology sind wir stolz!“

Highlight der PrimaDonna Soul ist die Bean Adapt Technology, die je nach verwendeten Bohnen die passenden Einstellungen von Mahlgrad, Brühtemperatur und Dosierung ermittelt. So entfalten sich bei der Zubereitung nur die gewünschten Aromen in der Tasse – authentischer Kaffeegenuss auf Knopfdruck.

Das könnte Sie auch interessieren!

Siemens: Neues Marken-Design & Retail-Marketing-Plattform

infoboard.de

Miele: Personalchefin Rebecca Steinhage wird Geschäftsführerin

infoboard.de

Siemens erhält German Brand Award

infoboard.de

Content-Creation: Bosch & Siemens setzen auf kurze (nachhaltige) Wege

infoboard.de

Nachträglich: Miele-Saugroboter gewinnt bei Stiftung Warentest

infoboard.de

Philips pustet Weltwirtschaftsforum durch

infoboard.de

Miele, Kunst & Kö: Einkaufserlebnis auf Top-Niveau

infoboard.de

HEPT in Bestform: Live. Lebhaft. Direkt.

Matthias M. Machan

Rückruf für Siemens Waschmaschinen

infoboard.de