Markt & Branche

Frisch gestrichen! Mescher Gruppe setzt auf Euronics

Print Friendly, PDF & Email

Die Standorte der Mescher Gruppe wechselten 2021 zu Euronics Deutschland und fungieren nun nach ihrer Neuausrichtung als drei eigenständige Mitgliedsunternehmen.


Die erfolgreiche Fachhandelsgruppe Mescher ist seit 60 Jahren Spezialist im Bereich Hausgeräte, Küchen und Elektrokleingeräte. Zum 1. Juli 2021 wurde der von Walter Mescher gegründete Familienbetrieb an die dritte Generation übergeben. Im Zuge dessen wechselte das Unternehmen zu Euronics Deutschland.

Die drei Standorte wurden mit Begleitung der Verbundgruppenzentrale in Ditzingen in drei eigenverantwortliche GmbHs überführt: Mescher Lagerstore (Karlsruhe-Durlach) unter der Leitung von Nadine Mescher, Thorsten Mescher und Uwe Struth sowie Mescher Küchen und Hausgerätewelt/Miele Center Mescher (Ettlingen) unter der Geschäftsführung von Nadine Mescher, Svenja Gettler und Martin Wipfler sowie Euronics Mescher Fachmarkt-Center (Bretten) mit Geschäftsführer Jan Dufner.

Erfolgsfaktoren in den Fokus rücken

Gemeinsames Ziel bei der Neugestaltung der drei Unternehmen war es, die individuellen Standort- und Erfolgsfaktoren sowohl bei der stationären Ausrichtung als auch bei der Online-Strategie für Online-Vermarktung, stationäre Zuführung und regionale Sichtbarkeit in den Fokus zu rücken.

„Der Beitritt zur Euronics Deutschland hat sich für uns bereits heute bewährt: Durch die gesellschaftsübergreifende Einführung des HIW ERP-Systems konnten wir nicht nur Geschäftsprozesse optimieren, sondern auch unser stationäres Ladengeschäft am Standort Bretten innerhalb kurzer Zeit in einen Fachhandel mit zukunftsorientiertem Cross-Channel-Retail Konzept überführen“, so Jan Dufner, Geschäftsführer von Euronics Mescher Fachmarkt-Center in Bretten.

Parallel wurde der mitgliederindividuelle Hausgeräte-Onlineshop premiumshop24.de mit exklusivem Produkt- und Markenportfolio realisiert. Federführend war hierbei die Leitungsebene des Mescher Lagerstores in enger Absprache mit der Verbundgruppenzentrale beteiligt. Darüber hinaus fungierte die Euronics je nach Bedarf als engagierter Partner und Berater in der Nachfolgeregelung, Standort- und Marktpotentialanalyse, bei betriebswirtschaftlichen Fragestellungen, im Ladenbau und der Flächenplanung, sowie bei der Sortimentsgestaltung und der Warenautorisierung.

Überzeugt haben zudem die unterschiedlichen Marketing- und Vertriebskonzepte, so zum Beispiel die professionelle Begleitung im zielgruppenorientierten und standortbezogenen Onlinemarketing oder das Qualifizierungsangebot für Mitarbeiter und Führungskräfte.

Euronics in Bretten, eigene Markenumsetzung in Ettlingen & Karlsruhe

Mit dem Umbau des Ladenauftritts des Euronics Fachmarkt-Centers in Bretten und der standortübergreifenden IT-Restrukturierung wurde die Neuausrichtung an allen drei Standorten in den vergangenen Monaten erfolgreich umgesetzt. Sofort erhältliche, vorführbereite Hausgerätetechnik vor Ort bei gleichzeitiger Online-Warenverfügbarkeit sind die Eckpfeiler des neuen hybriden Geschäftsmodells.

Darüber hinaus konnte durch die Vermittlung von Euronics eine strategische Partnerschaft mit media@home TÜX geschlossen werden. Der Spezialist für Unterhaltungselektronik und smarte Wohnwelten ergänzt seit Ende des Jahres das umfassende Hausgeräte-Angebot mit Hilfe eines Shop-in-Shop Konzepts.

Am Standort in Ettlingen wird die erfolgreiche Arbeit des Miele Centers Mescher mit Fokus auf hochwertige Küchen, Premium-Hausgeräteausstattung und eigenem Onlineshop fortgesetzt. Ergänzt wird diese durch das neue Miele Shop-Konzept sowie durch ein vollausgestattetes Küchenstudio. Zudem gewährleistet der Mescher Lagerstore in Karlsruhe-Durlach mit einem eigenen Markenauftritt, großer Sortimentsbreite sowie hoher Service-Orientierung die Zufriedenheit der Kunden.

„Wir sind stolz darauf, mit allen Beteiligten die unterschiedlichen Anforderungen der einzelnen Standorte gemeistert und innerhalb kürzester Zeit in einen kundenorientierten Cross-Channel Ansatz überführt zu haben“, Patrick Schwarzhaupt, Betriebstypenmanagement, Leiter Fachhandel und Spezialisierter Fachhandel Euronics Deutschland.
„Wir sind stolz darauf, mit allen Beteiligten die unterschiedlichen Anforderungen der einzelnen Standorte gemeistert und innerhalb kürzester Zeit in einen kundenorientierten Cross-Channel Ansatz überführt zu haben“, Patrick Schwarzhaupt, Betriebstypenmanagement, Leiter Fachhandel und Spezialisierter Fachhandel Euronics Deutschland.

Patrick Schwarzhaupt, Betriebstypenmanagement, Leiter Fachhandel und Spezialisierter Fachhandel Euronics Deutschland betont: „Wir freuen uns, dass wir dank unserer Systeme und Konzepte mit der Mescher Gruppe einen der anerkanntesten Hausgerätespezialisten von Euronics überzeugen konnten. Gemeinsam mit den Geschäftsführern haben wir die IT-Infrastruktur personenunabhängig und zukunftsfähig aufgestellt. Wir sind stolz darauf, mit allen Beteiligten die unterschiedlichen Anforderungen der einzelnen Standorte gemeistert und innerhalb kürzester Zeit in einen kundenorientierten Cross-Channel Ansatz überführt zu haben.“

Das könnte Sie auch interessieren!

SVS und Faitron schließen Vertriebspartnerschaft

infoboard.de

Galaxus-Studie zum Online-Shopping: Lieber später am Tag

infoboard.de

e-masters: Neuer Auftritt zum
10-jährigen Markenjubiläum

infoboard.de

comTeam launcht Jobportal

infoboard.de

Das war’s: AO macht Deutschland dicht

Matthias M. Machan

„Der Handel muss aktiv Kundenbindung betreiben!“

Matthias M. Machan

Grenzenloses Grill- & Genuss-Vergnügen

Matthias M. Machan

expert feiert Geburtstag: 60 Jahre Erfolgsgeschichte

infoboard.de

„Eine Marke muss sich immer wieder neu erfinden!“

Matthias M. Machan