Markt & Branche

Euronics Langer verdoppelt Umsatz dank Neuausrichtung

Print Friendly, PDF & Email

Nach dem erfolgreichen Start unter der Fahne von Euronics Deutschland profitiert Fachhändler Siegfried Langer vom frischen Markenauftritt und einem erweiterten Warensortiment im neuen Ladengeschäft in Herzogenrath-Kohlscheid.


Die 2005 gegründete A & S Tele Digital GmbH steht in der Städteregion Aachen für umfassende Service- und Beratungsleistungen im Segment Unterhaltungselektronik, Hausgeräte und Elektrokleingeräte. Als neues Mitglied bei Euronics Deutschland präsentiert sich der Fachhändler ab sofort mit einem überarbeiteten Unternehmenskonzept und geht damit den nächsten konsequenten Schritt in der Geschäftsentwicklung.

Am neueröffneten Standort im Zentrum von Herzogenrath-Kohlscheid bietet Euronics Langer ein erweitertes Warensortiment sowie erstmals auch eine serviceorientierte Küchenvermarktung an.
Am neueröffneten Standort im Zentrum von Herzogenrath-Kohlscheid bietet Euronics Langer ein erweitertes Warensortiment sowie erstmals auch eine serviceorientierte Küchenvermarktung an.

Am neueröffneten Standort im Zentrum von Herzogenrath-Kohlscheid bietet Euronics Langer auf 550 Quadratmetern Verkaufsfläche ein erweitertes Warensortiment sowie erstmals auch eine serviceorientierte Küchenvermarktung, inklusive spezialisierter Planung und Montage.

Konzepterweiterung als Küchenspezialist

Um sein regional verwurzeltes Fachgeschäft weiterzuentwickeln, entschied sich Geschäftsführer Siegfried Langer 2021 für den Wechsel zu Euronics Deutschland. In der gemeinsamen Standort- und Potentialanalyse erkannte man rasch den Mehrwert, ein neues Ladengeschäft mit größerer Verkaufsfläche in der gleichen Region zu eröffnen.

„Die Beratung von Euronics hinsichtlich weiterer Potentiale hat einen schnellen Entscheidungsprozess angeschoben. Der Erfolg gibt uns bereits jetzt Recht. Durch die Markenteilnahme, Standortverlagerung und Vergrößerung sowie die Hinzunahme des Küchenkonzeptes haben wir den Umsatz innerhalb eines Jahres trotz Pandemie fast verdoppelt“, betont Langer.

Dank der Vergrößerung der Verkaufsfläche von 200 auf 550 Quadratmeter konnte das Warenangebot in Richtung Vollsortiment aufgestockt werden. Darüber hinaus wurde das bestehende Unternehmensportfolio durch eine strategische Partnerschaft mit „Garant Küchenareal“ erweitert. Mit sechs Musterküchen verschiedener Preisklassen, einem fachkundigen Küchenplaner sowie versierten Monteuren ist die spezialisierte Küchenberatung einer der neuen Schwerpunkte des Fachhändlers.

Hybrides Geschäftsmodell als nächstes Ziel

Neben der Verlagerung von Großhandel- auf Streckenbezug, unterstützte Euronics durch Standortanalyse und betriebswirtschaftliche Beratung. Zur Hochphase der Pandemie konnten trotz dieser zusätzlichen Herausforderungen neue, erfolgversprechende Industrie- und Lieferantenkontakte etabliert werden. Darüber hinaus wurde eine neue IT-Infrastruktur mit dem HIW ERP-System implementiert.

Siegfried Langer: „Durch den direkten Kontakt zu den Industriepartnern konnten wir das Angebot für unsere Endkunden nachhaltig optimieren und uns insgesamt deutlich attraktiver aufstellen.“ Im nächsten Schritt wird nach und nach die Online-Präsenz inklusive eigenem Online-Shop ausgebaut. Ziel ist hierbei die Umsetzung eines hybriden Geschäftsmodells mit verfügbaren Waren rund um die Uhr und der Möglichkeit eines professionellen Online-Marketings, um die Zuführung zum stationären Handel weiter zu fördern. 

Patrick Schwarzhaupt, Leiter Betriebstypenmanagement Fachhandel/Spezialisierter Fachhandel bei Euronics Deutschland freut sich über die erfolgreiche Integration des neuen Mitglieds: „Die regionale Verbundenheit, das Gespür für die Kundenbedürfnisse vor Ort sowie die sehr gute Servicemannschaft machen Euronics Langer zu einem besonders leistungsstarken Fachhändler. Der Mut von Herrn Langer, während der Pandemie gemeinsam mit Euronics neue Wege zu gehen, hat sich ausgezahlt.“

„Der Mut von Herrn Langer, während der Pandemie gemeinsam mit Euronics neue Wege zu gehen, hat sich ausgezahlt“, Patrick Schwarzhaupt, Leiter Betriebstypenmanagement Fachhandel/Spezialisierter Fachhandel, Euronics Deutschland.
„Der Mut von Herrn Langer, während der Pandemie gemeinsam mit Euronics neue Wege zu gehen, hat sich ausgezahlt“, Patrick Schwarzhaupt, Leiter Betriebstypenmanagement Fachhandel/Spezialisierter Fachhandel, Euronics Deutschland.

Der durch Standortwechsel, Sortimentserweiterung und Hinzunahme der spezialisierten Küchenberatung angestrebte Erfolg sei bereits heute sichtbar. „Als nächstes folgt nun die Teilnahme an unserem Cross-Channel-Retail-Ansatz. Damit schließt sich der Kreis aus stationärer Präsenz, regionalem Onlinemarketing, Dienstleistung und Service beim Kunden vor Ort sowie attraktivem Online-Angebot“, so Schwarzhaupt.

Das könnte Sie auch interessieren!

SVS und Faitron schließen Vertriebspartnerschaft

infoboard.de

Galaxus-Studie zum Online-Shopping: Lieber später am Tag

infoboard.de

e-masters: Neuer Auftritt zum
10-jährigen Markenjubiläum

infoboard.de

comTeam launcht Jobportal

infoboard.de

Das war’s: AO macht Deutschland dicht

Matthias M. Machan

„Der Handel muss aktiv Kundenbindung betreiben!“

Matthias M. Machan

Grenzenloses Grill- & Genuss-Vergnügen

Matthias M. Machan

Frisch gestrichen! Mescher Gruppe setzt auf Euronics

infoboard.de

expert feiert Geburtstag: 60 Jahre Erfolgsgeschichte

infoboard.de