Staubsaugen ist unbeliebt – das macht den Saugroboter zum äußerst beliebten Haushaltshelfer.
Staubsaugen ist unbeliebt – das macht den Saugroboter zum äußerst beliebten Haushaltshelfer.
Meldungen

Everybodys Darling: der Staubsaugerroboter

Staubsaugerroboter gehören zu den beliebtesten Haushaltsgeräten der Deutschen: Ein Drittel der Deutschen sind der Meinung, dass ihnen ein solcher Roboter die meiste Arbeit im Haushalt abnehmen kann. Das ergab eine repräsentative Statista-Umfrage im Auftrag von E.ON. Auf den Plätzen zwei und drei liegen der Bodenwischroboter und der Fensterputzroboter.

85% der Deutschen, die den Staubsaugerroboter besitzen, nutzen ihn mindestens einmal in der Woche, 32% sogar täglich. Kein Wunder: Jeder Deutsche verbringt im Durchschnitt 156 Stunden im Jahr mit Staubsaugen. Ein Saugroboter erledigt diese lästige Arbeit nebenbei. „Dabei verbraucht er nur Strom für rund 6 Euro im Jahr und gehört damit zu den energiesparenden Hausgeräten“, sagt E.ON-Geschäftsführer Philip Beckmann.

Banner Samsung QuickDrive

Nicht zu vernachlässigen: Die eingesparte Zeit beim Einsatz von elektrischen Haushaltshilfen: Ein Drittel der Deutschen verbringt immerhin drei bis vier Stunden pro Woche mit der oftmals lästigen Hausarbeit. Zu den unbeliebtesten Tätigkeiten gehören dabei Bad putzen (22%), Fenster putzen (22%) und Bügeln (18%).

Die Top-3 der beliebtesten Tätigkeiten im Haushalt sind Kochen (26%), Einkaufen (21%) und Gartenarbeit (16%).

Das könnte Sie auch interessieren!

Mehrwertsteuersenkung unterstützt rasche Erholung des Konsumklimas

infoboard.de

Markt für CE & Hausgeräte trotzt der Pandemie

infoboard.de

Konsumgüter mit 54,6 % Anteil am stationären Einzelhandelsumsatz

infoboard.de

Smart ist „in“

infoboard.de

Corona ändert Online-Einkaufsgewohnheiten

infoboard.de

Kärcher-Tipps: So nutzt man Fenstersauger

infoboard.de

GfK: Einzelhandelsumsatz am privaten Konsum leicht gesunken

infoboard.de

So tickt die Generation Z

infoboard.de

Ifo-Konjunkturprognose: Es geht wieder aufwärts!

infoboard.de