Personalien

Electrolux / AEG: Mit neuen Köpfen auf der Überholspur?

Der Nachfolger von Horst Nikolaus: Martin Runschke wird zum 1. Januar 2019 neuer Sales Director Electrical Retail bei Electrolux.
Der Nachfolger von Horst Nikolaus: Martin Runschke wird zum 1. Januar 2019 neuer Sales Director Electrical Retail bei Electrolux.
Mit einer (personellen) Neuausrichtung im Vertrieb sowie einer neuen Marketingleiterin wähnt sich Electrolux seit dem Ende der vergangenen Woche „mit neuer Führungsmannschaft auf der Überholspur“. Das scheint auch dringend nötig, denn nicht zuletzt seit dem Abgang von Horst Nikolaus zu Jura war es im Deutschland-Headquarter an der Fürther Straße in Nürnberg ziemlich ruhig geworden.

Und so stellt sich der Vertrieb Elektrohandel neu auf: Martin Runschke wird zum 1. Januar 2019 neuer Sales Director Electrical Retail und berichtet in dieser Funktion an Geschäftsführer Brian Fogh. Zudem wurden das Key Account Management sowie die Regionalleitung Nord und West neu besetzt. Mit dieser personellen Neuaufstellung verfolgt Electrolux das Ziel, AEG als führende Premiummarke weiter zu stärken. Zudem leitet bereits seit dem 1. November Claudia Memminger das Marketing für Deutschland/Österreich.

Neuausrichtung im Vertrieb Elektrohandel ^

Martin Runschke verfügt über langjährige Erfahrungen im Vertrieb und Produktmanagement. Seit Oktober 2017 war er bei Electrolux als Head of Product Line Laundry tätig und hatte die Gesamtverantwortung für das Wäschepflegegeschäft in Deutschland inne. In dieser Position setzte er eine neue Kanal- und Sortimentsstrategie im Elektrohandel um und konnte in kurzer Zeit Marktanteile in jeder Produktgruppe zurückgewinnen.

Vor seiner Zeit bei Electrolux war er in Führungspositionen bei Dyson, Wacom Europe sowie im Product Management bei LG tätig und bringt somit umfassende Markt- und Wettbewerbskenntnisse im deutschen Elektrofachhandel mit. In seiner neuen Funktion übernimmt der 37-jährige die Gesamtvertriebsleitung für den Elektrohandel in Deutschland.

Unterstützung bei der Margenstabilität ^

„Wir haben viel vor. Mein Ziel ist es, gemeinsam mit einem starken Team unseren eingeschlagenen Weg konsequent weiter zu gehen. Dabei werden wir eng mit unseren Fachhandelspartnern zusammenarbeiten, um sie insbesondere hinsichtlich Durchverkauf und Margenstabilität optimal zu unterstützen. Ein weiterer Schwerpunkt wird sein, das Wachstum im Online-Geschäft weiter voranzutreiben und nachhaltig auszubauen“, so Runschke über die Arbeit in den kommenden Monaten.

Unterstützt wird er dabei von einem Team mit großer Kompetenz: Neu in der Führungsmannschaft des Elektrohandels sind die Key Account Manager Daniel Gerbig (Media Markt und Saturn), Andreas Schröter (Amazon, Otto, AO), Sven Laube (Großhandel), Torsten Faatz (Expert, EK Servicegroup) sowie Thomas Peter (Euronics, Medimax, Electronic Partner). Ebenfalls neu besetzt wurde die Leitung für die Vertriebsregionen Nord und West, die seit Kurzem Tugay Cakici innehat. Jochen Schenkenbach und Frank Fischer führen weiterhin die Positionen der Regionalleiter für Süd und Ost aus.

„Ich freue mich sehr, dass wir mit Martin Runschke einen versierten Branchenspezialisten und Vollblutvertriebler für die Position des Sales Directors Elektrohandel gewinnen konnten“, sagt Geschäftsführer Brian Fogh. Gleichzeitig bedankt sich Fogh bei Finanzchef Thomas Weise, mit dem er das Elektrohandelsgeschäft interimsweise gemanagt hatte.

Kommt vom „roten Bullen“ nach Nürnberg, um dem Marketing Flügel zu verleihen: Claudia Memminger.
Kommt vom „roten Bullen“ nach Nürnberg, um dem Marketing Flügel zu verleihen: Claudia Memminger.

Verleiht Memminger der AEG Flügel? ^

Frischer Wind auch in der Konsumenten-Ansprache und Marken-Positionierung: Nach zwölf Jahren TV-Abstinenz kehrt AEG mit der Kampagne „ProSteam – Auffrischen statt Waschen“ ins Fernsehen zurück. Dafür hat man sich parallel eine international erfahrene Marketing-Expertin ins Haus geholt: Claudia Memminger leitet seit dem 1. November das Marketing für Deutschland/Österreich und berichtet in dieser Funktion ebenfalls an Brian Fogh.

Die Wahlmünchnerin ist eine ausgewiesene Expertin, wenn es um Marken-Strategie, Audience Engagement, Business Development sowie Change Management geht. Sie war die letzten 14 Jahren bei Red Bull in diversen Führungspositionen erfolgreich und verantwortete dort unter anderem die Kommunikation in Deutschland, hat die Markteinführung in Thailand gemanagt, in Katar als Geschäftsführerin die Bereiche Marketing und Sales neu strukturiert sowie im Europa-Team von Red Bull das Red Bull Media Network strategisch geleitet. Zuvor profitierten Marken wie Nike, Converse, T-Mobile und Maier Sports von ihrem Know-How im Consumer-Marketing.

Emotionaler und effizienter ^

Als Marketingleiterin bei Electrolux hat Memminger einen klaren Auftrag zur Modernisierung und Digitalisierung der Marke AEG. Brian Fogh sieht diese Aufgabe in besten Händen: „Wir sind uns sicher, dass wir mit Claudia Memminger die richtige Managerin gefunden haben, um unseren Wachstumskurs weiterzuführen. Sie wird uns durch ihre internationale Expertise im FMCG- und Lifestyle-Marketing dabei helfen, unsere Premium-Marke besser zu positionieren und unsere Konsumenten emotionaler und effizienter zu erreichen.“ Memminger verantwortet die Bereiche Brand Management, Consumer Experience, Content Marketing, Digital Marketing und PR.

Für Sie ausgesucht!

Alexander Zeeh jetzt bei Grohe

infoboard.de

Severin: „Ausgezeichnet“ bei Top 100

infoboard.de

Ottenberg verlässt die BSH, Uwe Raschke übernimmt

infoboard.de

Glamourös: Smeg Wasserkocher und Toaster in Goldtönen

infoboard.de

„the Barista Pro“ von Sage: neuer Genießer-Standard

infoboard.de

LG/Infineon: Hackathon für IoT

infoboard.de

MediaMarktSaturn und die Folgen: „Das ist kein normales Jahr“

infoboard.de

Technisches Heimspiel für Brömmelhaupt

infoboard.de

Wertgarantie verstärkt den Vertrieb im Westen

infoboard.de

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Verstanden Mehr erfahren!