Gesundheit / Wohlbefinden / Ernährung

Mehr Entspannung wünschen sich vor allem 30- bis 44-Jährige

Beurer Shiatsu-Massagesitzauflage MG295
Print Friendly, PDF & Email

Die Deutschen wünschen sich im neuen Jahr weniger Stress, sagt die aktuelle Forsa-Studie zu den guten Vorsätzen für 2014, die die  DAK-Gesundheit in Auftrag gegben hatte. „Mehr als jeder Zweite will in 2014 Stress abbauen, vor allem Frauen geben dies an (60 Prozent). Insbesondere die 30- bis 44-Jährigen stehen beruflich unter Strom. Zwei Drittel von ihnen möchte sich mehr entspannen. Mehr Zeit für Familie und Freunde wünschen sich immerhin 54 Prozent aller Befragten.“
Nach der Umfrage empfinden die meisten Menschen sowohl im Job als auch in der Familie Stress: Zeitdruck im Beruf sowie familiärer Streit und Ärger werden als stressigste Situationen genannt (51 und 44 Prozent). Doch auch gesundheitliche Sorgen setzen den Befragten zu (43 Prozent). „Vor allem Frauen geben an, in Stress zu geraten, um Beruf und Familie unter einen Hut zu bekommen“, erläutert Frank Meiners, Diplom-Psychologe bei der DAK-Gesundheit. Knapp jede dritte Frau hat zudem Konflikte mit dem Vorgesetzten.
Nun, da fällt uns doch in Menge ein für alle, die ab Januar Stress reduzieren bzw. regelmäßig Methoden und Möglichkeiten zur Entspannung nutzen möchten. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Massageauflage für den heimischen Sessel? Der klöppelt Verspannungen in Schultern Rücken sanft und stressfrei weg. Probieren Sie es aus!

Das könnte Sie auch interessieren!

Entspannung im Sommergarten mit Anthony Fedrigotti

infoboard.de

Fußball-WM: Herzinfarkt-Gefahr steigt – cool bleiben hilft!

Annette Dietzler

Vorsicht Männer: Diesen Satz hassen alle Frauen!

Annette Dietzler

Neuer Trend: Meditativ staubsaugen

Annette Dietzler

5 wirklich gute Vorsätze für gesunde Zähne

Annette Dietzler

Adventskalendertür 7: Damit haben Sie sich im Griff!

Annette Dietzler