Meldungen

Coolblue erreicht 2 Mrd. Euro Umsatz

Print Friendly, PDF & Email

Der Online-Händler Coolblue erzielte 2020 erstmals einen Umsatz von 2 Milliarden Euro (+ 34%) und ein operatives Ergebnis (EBITDA) von 114 Millionen Euro, 66 Millionen Euro mehr als im Vorjahr.

Im Jahr 2020 suchten viele Arbeitgeber nach Lösungen für Heimarbeitsplätze. Aus diesem Grund hat Coolblue Home Work Shops eingeführt: Ein Service mit dem Arbeitgeber in Belgien und den Niederlanden mehr als 48.000 Mitarbeitern einen Arbeitsplatz zu Hause bieten. Starker Nachfrage erfreuten sich neue Angebote wie Sonnenkollektoren und Ladestationen sowie die Möglichkeit Strom über den Händler zu beziehen.

Ein wichtiger Schritt war die Expansion nach Deutschland. Im Rhein-Ruhr-Raum hat der Online-Händler sein eigenes Liefernetz, seinen Installationsservice und sein Fahrradnetz erheblich ausgebaut. Ein physischer Laden wird bald folgen.

Pieter Zwart, Gründer und CEO von Coolblue, erklärt: „2021 wird einfach wieder das beste Coolblue-Jahr aller Zeiten. Wir werden neue Geschäfte eröffnen, in das Lager der Zukunft investieren und weiter mit Ladestationen, Sonnenkollektoren und Coolblue Energy expandieren. Wir wollen auch noch mehr Home Work Shops eröffnen und natürlich auch in Deutschland möglichst viele Kunden glücklich machen.“

Das könnte Sie auch interessieren!

SVS und Faitron schließen Vertriebspartnerschaft

infoboard.de

Galaxus-Studie zum Online-Shopping: Lieber später am Tag

infoboard.de

e-masters: Neuer Auftritt zum 10-jährigen Markenjubiläum

infoboard.de

Das war’s: AO macht Deutschland dicht

Matthias M. Machan

„Der Handel muss aktiv Kundenbindung betreiben!“

Matthias M. Machan

Grenzenloses Grill- & Genuss-Vergnügen

Matthias M. Machan

Frisch gestrichen! Mescher Gruppe setzt auf Euronics

infoboard.de

expert feiert Geburtstag: 60 Jahre Erfolgsgeschichte

infoboard.de

„Eine Marke muss sich immer wieder neu erfinden!“

Matthias M. Machan