Meldungen

Amazon-Pläne: Droht der Elektrobranche noch mehr Wettbewerb?

Nach Informationen der New York Times will Amazon sein Geschäft vermehrt durch stationäre Geschäfte ausdehnen. Im Focus stehen Läden, in denen insbesondere Elektrogeräte und Möbel angeboten werden sollen. Sollte der Plan ähnlich erfolgreich sein wie der Prime-Now-Lieferdienst und „Amazon-Fresh“, der Lieferdienst für Lebensmittel, könnten Branchengiganten wie Media Markt, Saturn & Co. ernsthafte Konkurrenz drohen.

Die Aktivitäten des weltweit größten Online-Händlers beschränken sich jedoch keineswegs auf die genannten Branchen. In New York existieren bereits fünf Buchläden und fünf weitere sind geplant. Mit „Amazon Go“ soll der Supermarkt auf den Kopf gestellt werden: Ein Laden kann mit nur noch drei Mitarbeitern betrieben werden, die Kunden kassieren sich selbst ab. Im medizinischen Bereich soll für Prime-Kunden eine Online-Apotheke aufgebaut werden.

Das könnte Sie auch interessieren!

Corona-Gewinner Amazon: 56% des deutschen e-Commerce-Umsatzes

infoboard.de

Amazon: Rocco Bräuniger neuer Deutschland-Chef

infoboard.de

Mehr Rechte für Händler auf Amazon Online-Marktplätzen

infoboard.de

Amazon beeinflusst ein Drittel des gesamten Nonfood-Handels

infoboard.de

Amazon mit eigenen Hausgeräten?

infoboard.de

Die Macht von Amazon

infoboard.de

Sechs entscheidende Schlüsseltrends im Einzelhandel

infoboard.de

Plattformen: Gibt es überhaupt noch eine Chance gegen Amazon?

infoboard.de

Online-Szene kompakt

infoboard.de